ab wann bekommt man wohngeld

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Beantragen können sie das immer, nur ob sie Geld bekommen ist die andere Sache. Aber bei einem so geringen Lohn gehe ich davon aus das sie welches bekommne.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

an hoppel1961 Du bist sehr gut informiert! Das Bruttoeinkommen braucht der Sachbearbeiter für die Dateneingabe - aber er braucht auch die Angabe des Nettoeinkommens, um Dir sagen zu können, ob die Netto-Einkommensgrenze von 840 EUR bei einer Person überschritten ist und damit kein Anspruch mehr gegeben ist :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von allesmeins
12.08.2009, 19:38

Es kommt bei der Berechnung des Wohngeldes tatsächlich nur auf das Bruttoeinkommen an. Dieses wird um verschiedene (meist pauschale) Abzüge bereinigt, woraus sich das anrechenbare Einkommen ergibt. Dieses kann durchaus höher oder niedriger sein als das tatsächliche Nettoeinkommen. Außerdem gibt es (z.B. evtl. bei Schwerbehinderung) eventuell noch Freibeträge, die das anzurechnende Einkommen reduzieren können. Also kann man nicht einfach pauschal sagen, dass jemand mit 840 EUR Nettoeinkommen kein Wohngeld erhält. (Oder gibt es dafür eine gesetztliche Grundlage, die mir dann leider bisher entgangen ist?)

0

Da nicht das Netto-, sondern nur das Bruttoeinkommen bei dem Wohngeld interessiert, kann keiner hier mit Recht sagen, ob Du einen Wohngeldanspruch hast (womit fast all die bisherigen Antworten auch falsch sind...) Also: wie hoch ist Dein Brutto-Einkommen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja denke schon,weil die 600€ sicher nicht reichen werden.Du musst ja auch Versicherung,GEZ,Lebensmittel,Strom usw bezahlen.Gib mal ein Wohngeldrechner bei Google,da kannste gleich ausrechnen lassen,was du bekommst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

http://www.wohngeldrechner.nrw.de dort kannst du dir das ausrechnen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

http://www.buzer.de/gesetz/8380/a156458.htm

Versuch's halt. Mehr als ablehnen können die nicht! Denke aber, Du hast gute Chancen. Alternativ könntst Du ergänzend ALG2 beantragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?