Ab wann bekommt man Rente wenn der Antrag bewilligt wurde? Ist das Datum der Antrag Stellung maßgebend?Also rückwirkend?

7 Antworten

Bei einer Erwerbsminderungsrente legt der Gutachter auch fest, ab wann diese Erwerbsminderung zu beobachten ist. Ab diesem Datum (dem Versicherungsfall) wird die Rente bewilligt.

Die Nachzahlung wird dann aber mit den vorleistenden Institutionen abgerechnet.

Das führt aber nicht dazu, dass du z.B. Krankengeld oder Grundsicherung zurück zahlen müsstest, wenn die Nachzahlung geringer ausfällt.

Hallo,

mit der Erteilung der Erwerbsminderungsrente gibt es die Möglichkeit ab Antragseingang die Rente rückwirkend zu erteilen,

oder mit Feststellung des Lesitungsbeginns (eine Diagnose die dann zur Erwerbsminderung führte).

Zwischen den leistungsträger GKV, Arge wird dann abrgerechnet und Rentenbezüge aufgeteilt.

Du musst selber nichts an idese Leistungsträger zurückzahlen.

Für die Zeiten wo du nichts von der ARGE bekommen hast, bekommst du die bewilligte Rente nachgezahlt inkusiver Verzinsung.

Beste Grüße

Dickie59

Der Beginn der Rente hängt davon ab, ob und wann der Leistungsfall getreten ist. 

Dann kommt es darauf an ob eine Zeit-oder Dauerrente zu bewilligen ist.

Der Zeitpunkt des Antrages ist nur für den Rentenbeginn massgeblich, wenn alle vorherigen Fristen länger als 3 Monate vor deinem Antrag liegen

Was möchtest Du wissen?