Ab wann bekommt man einen Einlauf im Krankenhaus verpasst?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ein Einlauf (zuerst ein kleises Klistier, nur bei Unwirksamkeit ein richtiger Einlauf) wird in der Regel erst nach 5-6 Tagen Stuhlverhaltung gemacht. Oder vor Operationen im Darmbereich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein EInlauf wird eig erst nach ein paar Tagen gemacht, oder wenn der Patient schon Schmerzen hat. Es ist nichts ungewöhliches wenn ein Patient nach einer Narkose einen etwas trägen Darm hat, sowas sollte eig schnell wieder vorüber gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das entscheidet in dem Fall der Arzt. Gut ist es, dass dein Freund es bekannt gegeben hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist diese rhetorische Frage nach dem Stuhlgang, die man immer mit Ja beantworten sollte, sonst geraten sie in Panik, weil laut Lehrmeinung jeder Mensch täglich Stuhlgang haben muss.

Meistens geben sie nach drei Tagen einen Einlauf, der aber bei Menschen mit einem unregelmäßigen Stuhlgang bzw. Gärstuhl nichts bringt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst dir selber den Einlauf verpassen.

Ich lasse das ungerne von anderen machen, wenn er kein ausgebildeter Proktologe ist.(Arzt für Popo)

Man fühlt sich erniedrigt! Oder bestraft!

Eigentlich soll der Darm selber arbeiten, besser Movicol ist nicht so brutal wie ein Einlauf!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wir machen das so, das wir es erst mit sanften Mitteln versuchen bevor wir gleich Einläufe machen

Also erst eine Ernährungsumstellung und Bauchmassagen, dann Movikol oder andere Laxanzien und wenn das alles nichts bringt, machen wir einen Einlauf 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?