Ab wann bekommt eine Schwangere von der Arge eine größere Wohnung bezahlt?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Gibt keine einheitlichen Regelungen.
Der größte Teil des KdU-Krams ist kommunaler Willkür unterworfen; heißt: sie muss in ihrem Jobcenter nachfragen, wie das dort gehandhabt wird.
Dass ihr spätestens ab Geburt eine größere Wohnung zusteht, steht außer Frage, da 30 m² für zwei Personen grundsätzlich und in jeder Kommune unzumutbar beengt sind.

Ja das muss ja noch vor der geburt sein,eig.ab dann wo sie eben das geld für die kindermögel bett usw beommt,denn sonst bekommt sie das in ihrer kleinen wohnung ja nicht unter

0

Gibt es wohl keinen Unterhaltspflichtigen Vater??? Deine Freundin wird ja wohl nicht aus heiterem Himmel Schwanger geworden sein. Also sollte Deine Freundin mal den zukünftigen Vater in die Pflicht nehmen.

Ok, in dem Falle sollte Deine Freundin sich von der ARGE(neudeutsch Jobcenter) nicht abwimmeln lassen.

Die müssen eine Größere Wohnung zahlen. Denn 30qm sind de fakto zu wenig. Denn da könnte sich dann das Jugendamt noch einschalten, zwecks Kindeswohl. Schließlich wird das Kind größer(Krabbeln etc) und da wird das Jugendamt einwände haben. Als Single 30qm ok, aber mit Kind dürfte,wie oben beschrieben,das Jugendamt was dagegen haben.

0
Nächste interessante Frage

Muß die ARGE einen Befristeten Mietvertrag akzeptieren für 1 Zimmer?

Was möchtest Du wissen?