Ab wann beginnt eigentlich menschliches Leben?

21 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Prinzipiell beginnt menschliches Leben mit der Verschmelzung von Eizelle und Spermium.

Die Frage ist in dem Zusammenhang aber, ob es damit auch schon ein Mensch ist oder nicht und ob es dann auch die Würde und Rechte eines Menschen hat.

Das kann man prinzipiell beliebig definieren mit der Überlegung des Sinns im Hintergrund.

Zb kann es sinnvoll sein zu sagen, ab dann und dann ist es ein Mensch, davor nicht, weil ab der und der Woche das Schmerzempfinden da ist, als willkürliches Beispiel von mir. Wie gesagt nur ein Beispiel von mir, was als Orientierung herangezogen werden könnte.

Eine genaue Antwort habe ich nicht.

  • Die Frage ist uralt und man kann sie eigentlich nicht zielführend beantworten.
  • Leben an sich hat vor Milliarden Jahren begonnen und sich seit dem weiterentwickelt, unter anderem zum Menschen.
  • Jede Zelle des Menschen lebt und bei der Erzeugung neuer Individuen gibt es in keinster Weise eine Stufe, die nicht lebt oder mehr oder weniger lebt. Auch die unbefruchtete Eizelle lebt, die Samenzelle lebt, die befruchtete Eizelle, die eingenistete... jeder Zustand lebt. Punkt.
  • Es gibt keinen Beginn. Seit dem Ursprung des Lebens ist Leben ein Kontinuum -- ohne Pause, immer. Fragen wie die Titelfrage ergeben daher gar keinen Sinn.
  • Die Frage müsste eher lauten, ab wann eine Zelle, ein Zellverbund, ein Embryo, ein Fötus, ein Baby eigenständige Rechte hat und als Person wahrgenommen wird. Hier besteht auch aus wissenschaftlich-medizinischer Sicht eine Grauzone, weil der Übergang fließend ist und letztlich nur definiert werden kann.
  • Eine sinnvolle Definition ist für mich aber durchaus mit Bewusstsein sowie Schmerzempfinden gegeben. Einzelnen Zellen Rechte zuzuschreiben, halte ich für absurd.

Hi.

Also für mich persönlich und rein subjektiv fängt das Leben an, wenn der Organismus eigenständig ist. Also wenn die Nabelschnur ab ist (Ausnahmen wie Beuteltiere lasse ich jetzt einfach mal weg!). Wenn ich als Laie nen menschlichen Embyro noch nicht von nem Elefantenembryo unterscheiden kann, dann tu ich mir schwer, das als Mensch zu sehen. Aber das ist immer Ansichtssache. Denen, die behaupten, dass bereits die erste befruchtete Zelle lebt kann ich nicht widersprechen. Also jetzt nicht ad rem, und den Rest spare ich mir.

Im Zweifelsfalle würde ich mir anschauen, was der Gesetzgeber sagt, weil das ist ja die Norm.

Ein Priester, ein evangelischer Pfarrer und ein Rabbi sitzen in einem Boot und angeln. Plötzlich kommt aber die Frage auf: wann beginnt menschliches Leben?

Der Priester sagt: in dem Augenblick, wo Ei und Samenzelle sich vereinen.

Der Pfarrer sagt- "wenn das Herz des Embryos anfängt zu schlagen."

Der Rabbi sagt: "So ein Quatsch, liebe Kollegen. DAs menschliche Leben beginnt, wenn der Hund tot ist und die Blagen aus dem Haus sind."

Ab wann begann denn deine körperliche Existenz auf dieser Erde? Begann sie erst mit deiner Geburt , als du ,,auf die Welt kamst'' oder begann deine körperliche Existenz nicht vielmehr am Tag deiner Zeugung?

Was die seelische Existenz angeht, die ist umstritten und die Erkenntnisse darüber haben sich in den letzten Jahrhunderten stark verändert. Je weiter die Wissenschaft im letzten Jahrhundert fortgeschritten ist, desto jünger datierte man das Alter in dem man beweisen konnte, dass schon Bewusstsein vorhanden ist. Wer weiß, welche Erkenntnisse wir morgen haben werden?

Besser man riskiert es nicht, sich unwissend schuldig zu machen.

Was möchtest Du wissen?