Ab wann beginnt die sperrfrist nach einer Kündigung?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

§ 144 Abs. 2 SGB III:
(2) Die Sperrzeit beginnt mit dem Tag nach dem Ereignis, das die Sperrzeit begründet, oder, wenn dieser Tag in eine Sperrzeit fällt, mit dem Ende dieser Sperrzeit. Werden mehrere Sperrzeiten durch dasselbe Ereignis begründet, folgen sie in der Reihenfolge des Absatzes 1 Satz 2 Nr. 1 bis 7 einander nach.
Allerdings beginnt die Sperrzeit nicht mit dem Tag der Kündigung, sondern mit dem ersten Tag, an dem Beschäftigungslosigkeit vorliegt.
http://www.arbeitsagentur.de/zentraler-Content/A07-Geldleistung/A071-Arbeitslosigkeit/Publikation/pdf/da-alg-p144.pdf

ALG gibt es erst ab Meldung auf dem Amt. Also wird die bisherige Zeit nicht mit angerechnet - die mindert nur seinen Gesamtanspruch. Die drei Monate Sperre kommen jetzt trotzdem noch.

Wenn er gekündigt wurde gibt es normalerweise keine Sperrfrist. Die erhält er jetzt aber da er sich nicht wie im Gesetz vorgeschrieben umgehend, das heißt am nächsten Werktag bei der Agentur für Arbeit gemeldet hat. Die Frist beginnt mit dem Tag der Meldung und es wird nicht zum 1. Tag der Arbeitslosigkeit zurückgerechnet. Bei der Berechnung des ALG aber schon, da hat er jetzt Geld verloren und was besonders wichtig ist er hat ab dem Tag der Arbeitslosigkeit auch keine Krankenversicherung mehr, sollte er sie nutzten bekommt er von der Kasse eine saftige Rechnung - Beitragszahler und wenn es ganz dumm läuft die Arztkosten als Privatpatient berechnet.

Die Krankenversicherung muß er so oder so nachbezahlen, unabhängig davon, ob er sie nutzt oder nicht. Und eine Sperre bekommt er trotzdem, weil sein Verhalten Grund für die Kündigung war.

0
@ErsterSchnee

Die Sperrfrist liegt im Ermessen des Bearbeiters und in dem was der AG in die Unterlagen für die Agentur schreibt.

0
@tipsie69

Die Sperrfrist bekommt er dann aber im jeden Fall, weil er sich nicht rechtzeitig Arbeitslos gemeldet hat...

0

Arbeitslosengeld?!?!?!? Sperrzeit

Hallo ich habe eine Frage! Angenommen ich hätte noch drei Monate Anspruch auf Arbeitslosengeld bekomme aber eine Sperrzeit von drei Monaten, bekomme ich nach Ablauf dieser drei Monate noch den Anspruch oder fällt der komplett weg ?? Und noch was mein Arbeitgeber hat in der Arbeitsbescheinigung angegeben das ich gekündigt hätte, was aber nicht stimmt! Mein Arbeitgeber hat zu 100 prozent keine Kündigung von mir! Ich habe aber auch keine Kündigung mehr von ihm diese habe ich verloren :(

Danke mfg Daniel

...zur Frage

Kündigung bekommen wann muss ich zum Arbeitsamt?

War bei einer Leihfirma zwei Monate angestellt gerade Kündigung bekommen zum 1. August bin ich gekündigt weil die Sagen angeblich keine Arbeit blablabla wie soll ich das machen wie soll ich mich arbeitslos melden ich muss doch nächste Woche komplett arbeiten und das Arbeitsamt hat immer bis 1 offen richtige Nazis diese Leihfirma bestimmt wurde ich gekündigt weil ich Ausländer bin

...zur Frage

Arbeitslos zu spät gemeldet sperre?

Ich habe am 27.9 meine Kündigung erhalten wurde zu 30.9 gekündigt, und habe mich erst heute arbeitslos gemeldet! Zwecks der später Anmeldung bekomme ich jetzt eine sperre wenn ja wie lange?

...zur Frage

Arbeitlosengeld sperre wegen führerschein einzug?

Hallo meine lieben. vor kurzem wurde bei mir mein Führerschein eingezogen vom STVA für drei Monate. Jetzt habe ich die Kündigung von meiner Firma (DHL) bekommen wo ich drei Jahre lang gearbeitet habe mit einem Grund "Kündigung wegen Führerschein einzug". Jetzt ist die Frage ob ich die Sperre für drei Monate bekomme bei Agentur für Arbeit???? =((((

...zur Frage

bekommt das arbeitsamt es mit wenn man wieder arbeitet?

habe meinen alten job gekündigt aber mich nicht arbeitslos gemeldet. habe jetzt wieder einen job bekommen. bekommt das arbeitsamt das mit wenn ich wieder arbeit habe oder muss ich mich da melden. habe arbeitslosengeld für 1 monat bekommen?

...zur Frage

abmeldung beim arbeitsamt vergessen

hallo wer kann mir helfen.

mir wurde am 14.07. 11 gekündigt habe mich auch sofort beim arbeitsamt gemeldet. am 16.8.11 nahm ich eine neue tätigkeit auf habe aber vergessen mich beim arbeitsamt abzumelden. nun wurde mir gestern mein arbeitsverhältnis wieder gekünigt weil eine aus den mutterschutz zurück kommt. bin aber immernoch am arbeitsamt gemeldet. war ja jetzt gerademal 3 wochen beschäftigt. wie mach ich das jetzt mit dem arbeitsamt .

bitte wer kann mir einen rat geben.

sage ich die wahrheit das ich es vergessen habe oder lasse ich es so als wär ich Arbeitslos gewesen.

kann das arbeitsamt das feststellen. wo meldet mich der arbeitgeber ab. meldet er mich beim arbeitsamt auch ab.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?