Ab wann beginnt die Grundsteuerpflicht bei Neubaueinzug?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Grundsteuer bemisst sich nach dem Einheitswert des Grundstückes. Einheitswerte werden grundsätzlich nur auf den folgenden 1.1. festgestellt.

Wenn das Grundstück als im Dezember fertiggestellt wird, dann erfolgt auf den 1.1. die Bewertung als EFH/ZFH oder was auch immer. Ab diesem Zeitpunkt fällt die Grundsteuer für das bebaute Grundstück an.

Bis zu diesem 1.1. war es lediglich ein unbebautes Grundstück und die Grundsteuer fiel nur dafür an.

Schuldner der Grundsteuer ist immer derjenige, der zum 1.1. eines Jahres im Grundbuch als Eigentümer eingetragen ist. Zieht man also unterjährig in eine eigengenutzte Immobilie, dann ist die Grundsteuer für das gesamte Kalenderjahr bereits durch den/die Vorbesitzer bezahlt worden. Je nach Termin des Eigentümerwechsels kann man im Kaufvertrag die anteilige Übernahme / Erstattung dieser verauslagten Steuer mit vereinbaren oder nicht. In Eurem Fall beginnt die Steuerpflicht und Erhebung jedenfalls erst im Folgejahr.

Ab Einschreibung im Grundbuch, vorher ist der Verkäufer der Schuldner. Achte auf die Anrede in den Bescheiden des Steueramtes und rüge diese ggf..

Wie werden die Tage bei längeren Krankschreibungen gezählt?

Ich weiß, dass die Kassen i.d.R. ab dem 43.Tag Krankengeld zahlen. Wann aber ist dieser 43.Tag erreicht? Muss dazu eine Krankschreibung "am Stück" erfolgen? Zählen nur Werktage? Ich habe auf diesem Gebiet (zum Glück!) null Erfahrung, würde es aber gern mal wissen. Konstruieren wir mal folgende Sachlage:

  • 1) Ein Arbeitnehmer wird 4 Wochen krankgeschrieben. Zählt man 4x5, 4x6 oder 4x7 Tage?
  • 2) Der AN arbeitet danach wieder 2 Wo, merkt aber, dass es doch noch nicht geht --> wird wieder krankgeschrieben. Zählt diese erneute Krankschreibung als Fortsetzung der ersten oder beginnt die Tageszählung durch die Unterbrechung wieder neu?
  • 3) Und weil es gerade so schön passt: Spielt dabei der Wechsel eines Kalenderjahrs eine Rolle? Z.B. 4 Wo AU im alten Jahr, 2 Wo arbeiten, 4 Wo AU im neuen Jahr.

Vielen Dank und alles Gute für das Neue!

...zur Frage

Formular für Einheitsbewertung -> wie ausfüllen?

Guten Tag, Ich bin grad dabei das Formular zur Einheitsbewertung des Grundbesitzes vom Finanzamt auszufüllen und habe einige Fragen dazu. Leider hat das Finanzamt schon geschlossen und ich erreiche dort niemanden. Vielleicht könnt ihr mir helfen! 1. "Wie groß ist die bebaute Fläche des Grundstücks?" -> Muss ich hier einfach die Wohnfläche des Erdgeschosses nehmen? Die Grundstücksfläche ist ansonsten unbebaut (keine Garage, o.ä.). 2. "Wie hoch waren die Baukosten des Gebäudes?" Welche kosten muss ich hier einbeziehen? Laut Definition im Internet gehört der Preis für das Grundstück nicht zu den Baukosten. Allerdings haben wir Rohbau und Grundstück zusammen gekauft und kennen daher die Kosten für das Grundstück garnicht. Oder muss ich hier einfach den kompletten Betrag den wir für Grundstück, Haus, Ausbau, etc. gezahlt haben aufführen? 3. "Wie groß ist die Gesamtwohnfläche?" In unserer Baubeschreibung steht eine Fläche von 123m², allerdings ist hier die Fläche eines Spitzbodens mit aufgeführt der noch nicht ausgebaut ist. Kann ich dann einfach diese Fläche von der Gesamtwohnfläche abziehen oder muss ich die mit aufführen auch wenn der Raum als solcher noch nicht besteht?

Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Vielen Dank schonmal!

...zur Frage

Ab wann beginnt die Skontofrist?

Hallo,

ich bin habe eine Rechnung erhalten. Dort steht: Skonto x,x % innerhalb von 10 Tagen, 30 Tage Netto.

Jetzt möchte ich natürlich den Skonto ausnutzen.

Aber ab wann beginne ich mit der Berechnung der Skontoftrist?

Ab Lieferdatum? Ab Rechnungsdatum? Ab Rechnungserhalt? In der Rechnung steht nämlich keine Information, ab ab wann die Berechnung erfolgt.

Habe bereits im Internet recherchiert, aber ich dort stoße ich immer auf andere Informationen.

Nehmen wir mal folgendes an:

Rechnungsdatum ist der 19. Dezember. Die Lieferung kam am 22. Dezember. Poststempel der Rechnung der 22. Dezember Angekommen ist die Rechnung am 23. Dezember.

Ab wann beginnen jetzt die 10 Tage? Wann beginnt der 1. Tag an dem ich Zähle?

Und zählt als letzter Tag, wann ich die Überweisung Aufgebe, wann sie bei der Bank des Gläubigers ankommt oder wann sie dem Konto des Gläubigers Gutgeschrieben wird?

MfG und schöne Weihnachten.

...zur Frage

Herdanschluss Neubau 5x1,5 oder 5x2,5 Induktion und Backofen

Hallo, unser Ikea Induktionsherd und Backofen haben zusammen 11kw. Verbaut wurde in unserem Haus ein Herdanschluss mit 5x1,5 Kabel. Nun stellt sich uns die Frage, ob das Kabel zu schwach ist und wir ein 5x2,5 nachrüsten sollen. Hat jemand Erfahrung damit?

vielen Dank

viele grüße Simali

...zur Frage

Ab wann Grundsteuer zahlen?

Wir haben Ende November ein Haus gekauft mit Besitzübergang zum 1.12.2013 und seit März stehen wir nun auch im Grundbuch.Die Grundsteuer wurde für uns ab Januar 2014 veranlagt.Nun verlangt aber der Vorbesitzer von uns die Grundsteuer für Dezember 2013 zurück,welche ja noch von ihm gezahlt wurde.Aber auch der Kaufpreis wurde erst im Januar abgerufen,so dass wir ja eigentlich im Dezember noch nicht Eigentümer bzw. Besitzer des Hauses waren.Ist seine Forderung rechtens?Es handelt sich zwar um einen einstelligen Betrag aber es geht mir um´s Prinzip...

...zur Frage

Welche Voraussetzungen für Umzug bei Neubau gibt es?

Wenn ein Haus neu gebaut wird, ab wann darf ich mich beim Einwohnermeldeamt ummelden? Prüfen die das irgendwie nach, ob das Haus schon fertig ist oder muss man das erst beim Bauamt bestätigen? Könnte für mich günstig sein, noch im Dezember meinen Einzug zu vermelden.

Viele Grüße, Redsonic

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?