ab wann beginnt der Körper Gewicht zu verlieren,

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Leider verabschiedet sich der Körper in den ersten Tagen lediglich von seinen überflüssigen Wassereinlagerungen, ans "Eingemachte" also ans Fett, geht er erst nach einigen Tagen. Das ist ein Stoffwechselprozess, der von Mensch zu Mensch unterschiedlich ist.

Herkömmliche Meinung man nimmt ab, wenn man weniger Kalorien zu sich nimmt als man verbraucht. Dass sehe ich inzwischen anders. Meine Meinung: Man nimmt ab, wenn der Körper genügend Energie frei hat, um sein Fettdepot von Giftstoffen zu befreien. Genügend Energie bekommt der Körper wenn er von der Anstrengung zu verdauen, befreit wird. Also entweder gar nichts essen und nur Wasser trinken, dann hat der Körper Kraft zu entgiften und nimmt ab oder frischen Saft trinken, das belastet ebenfalls nicht und man nimmt ab. Dritter Weg, nur Dinge essen, die leicht verdaulich sind, dann nimmt man auch ab,. ZWeite These, der Körper kann nur entgiften und abnehmen, wenn die Konzentration mit Giftstoffen ausserhalb der Zellen geringer ist. Das erreicht man mit Nahrung, die nicht übersäuert und die den Körper nicht belastet.

Natürlich nimmt man auch in gewisser Weise ab, wenn man weniger Kalorien isst, aber dass ist mühsam und nicht dauerhaft, da der Körper auf Sparflamme geht und bei mehr Kalorien sofort wieder zusetzt.

Interessantes Experiment aus Russland. Bei einem Supermarathon über rund 500 km hat eine Testgruppe, die natürliche pflanzliche rohe Nahrung gegessen hat, mit 1400 Kalorien pro Tag auf der Strecke sogar noch Gewicht aufgebaut, während die "ausgewogenen" Ernährungssportler mehr als 6.000 Kalorien gegessen haben und massiv Gewicht verloren. Wie gesagt, bei rund 70 Km pro Tag und das 7 Tage.... Das ist bei der derzeit vorherrschenden Meinung unmöglich und kann nicht stimmen. Prüfen kann ich das nicht da ich nicht dabei war aber ich halte das für wahr. Ich habe 23 Tage nichts gegessen und dabei normal gearbeitet, immerhin im Schnitt 11 Stunden am Tag und an manchen Tagen bin ich noch gelaufen. Im Schnitt 2-4 km. Und es ging mir sehr gut dabei. Also ich war weder unterzuckert noch hatte ich Hunger noch hat der Körper sich selbst aufgefressen. Er hat lediglich Fett abgebaut und Muskeln aufgebaut (auch ohne Nahrungszufuhr)

Zu der Frage: Sobald der Körper genügend Kraft bekommt und Zeit hat (weil er nicht mit Verdauung befasst ist) nimmt er ab, sofern er Fettzellen hat, die entsorgt werden müssen. Daher ist es auch gut, diesen Prozess, der über Nacht anfängt, sobald die Nahrung verdaut ist, nicht zu stören und nach Möglichkeit erst Mittags etwas leichtes zu essen. Dann nimmt man täglich etwas ab. Aber ein Kaffee am Morgen unterbricht das sofort.

Hunger kommt auch vom Kopf, das Gehirn sendet Signale. So z.B. wenn dein Bluzuckerspiegel rapide sinkt, nachdem schnelle Kohlehydrate wie Zucker, die leicht vom Körper verarbeitet werden können, abgebaut wurden. Dann sendet dein Hirn das Signal, "Blut unterzuckert, schnell essen!" Du isst, obwohl du es gar nicht müsstest.

Du nimmst ab, wenn du dich immer schön an deinen Grundumsatz hältst. Kannste leicht ausrechnen, im www gibts einige Grundumsatzrechner.

Beim Sport beginnts ca nach 45 Min. mit der Fettverbrennung. Und: Abnehmen durch Hungern - vergiss es. Davor liegts wegen Unterzucker im Koma

Hungern ist in der Tat wenig sinnvoll. Aber ausgewogenes Essen und dabei Konditions-Sport, dann purzeln die Pfunde nur so!

0

Dann müsste ich schon mehrmals im Koma gelegen haben wegen Unterzuckerung. Wenn man hungert! dann ist der Mensch bereits an seine Reserven gelangt und ziemlich dünn. Dann macht abnehmen keinen Sinn. Magen knurren hat mit Hungern nichts zu tun.

0

Ich bielde mir ein, wenn der Magen wieder anfängt zu knurren. Dann greift mein Organismus die Fettreserven an. Bauch :-)

Wenn der Körper Hunger hat, vergreift er sich zuerst an die Energiereserven.

Genau dann wenn du aufen klo warst :)

also muss ich nur genug futtern damit ich oft auf Klo kann um viel abzunehmen :-)))) gute Abnehmmöglichkeit ich bin dabei

1

Was möchtest Du wissen?