Ab wann arbeitslos melden, wenn Aufhebungsvertrag noch nicht unterschrieben ist?

7 Antworten

Selbstverständlich steht das so drin, dass ich keine Sperre bekommen kann.

Interessant - was genau soll denn da stehen? Eine Aufhebungsvereinbarung ist immer "in gegenseitigem Einvernehmen" und wird wie Eigenkündigung als selbstverschuldet gewertet.  

Die Arbeitsagentur verhängt dann eine 3-monatige Sperre.

Umgehen kann man die nur mit z. B. einem Schreiben vom behandelnden Arzt, dass dieser zur Wiederherstellung und Erhaltung der Arbeitskraft zur Aufgabe dieser Anstellung rät.

Im Vertrag kann man lediglich z. B. eine Abfindungssumme vereinbaren, die die Sperrzeit kompensiert. Aber für ALG1 ist man gesperrt, wenn man eine Aufhebungsvereinbarung trifft und keine ärztliche Bescheinigung für die Notwendigkeit des Verlustes des Arbeitsplatzes vorweisen kann.

aufhebung = eigenkündigung ! was darin steht interessiert das arbeitsamt nicht . wenn schon jurist , dann sollte der auf ordentlicher kündigung bestehen- ohne abfindungen o.ä. .einen grund gab es ja für die trennung .

bei der agentur melden - sofort , mit offenem datum // besser jetzt schon neue anstellung suchen .

Warum hat der Arbeitgeber ein Interesse an einem Aufhebungsvertrag?  Weil er keine Abfindung  zahlen möchte und weil er die Frist verkürzen  will. Unterschreibe  das nicht.  

Der einzigste Grund den man als Arbeitnehmer haben kann dies zu unterschreiben  ist ein neuer  Arbeitsplatz.

2

Die haben mir eine Abfindung von sich angeboten.

0
43
@carstendt

Die garantiert  geringer ist als die,  die sie zahlen müßten,  wenn du ohne Kündigung nicht gehst.  Du weißt auch, dass die Abfindung zum Teil an das Alg  angerechnet wird? 

0

Hartz 4 nur für die Ehefrau und Kind, obwohl ich eine Sperre habe - ist das möglich?

Guten tag meine frage ist folgende

Ich habe nach 8 jahren arbeit vollzeit Arbeit einen Aufhebungsvertrag unterschrieben aus diversen gründen. Jetzt bin ich seit 1.März arbeitslos gemeldet aber habe eine sperrzeit von 3 Monaten bekommen. Meine Frau war davor nicht erwerbstätig und hatte auch keinen leistungsbezug von Amt ich war alleinverdiener. Kann sie wenegstens für sich und unsere Tochter hartz 4 beantragen damit wir wenegstens die miete und etwas für die Frau und die Tochter bekommen. Ist das möglich das sie leistungen beantragen kann und auch bekommen kann nur für sie und das und nichts für mich. Wir sind verheiratet. Danke

...zur Frage

Ich war 16 Jahre im Betrieb und habe eine Abfindung durch vorzeitigen Aufhebungsvertrag erhalten. Wie lange muß ich eine neue Arbeitsstelle halten ? ?

Ich habe eine neue Arbeitsstelle nahtlos begonnen und diese neue Arbeit sagt mir nicht zu . Bekomme ich trotzdem eine 3 monatige Sperre beim Arbeitsamt bei ALG 1 aufgrund des vorherigen Aufhebungsvertrages und der damit verbundenen Abfindung für 16 Jahre Tätigkeit ?

...zur Frage

Krankengeld, Aufhebubgsvertrag, Arbeitslos - wann melden und wer zahlt was?

Hallo zusammen. Folgender Sachverhalt. Eine bekannte ist aufgrund von BurnOut seit einem Jahr krank und beziehe Krankengeld. Nun hat sie einem Aufhebungsvertrag unterschrieben zum 31.12.2015. Somit ist sie ab dem 01.01.2016 arbeitslos. Laut Arzt ist sie aber bis mindestens Juni 16 weiterhin krank (Therapien etc)

Sie hat 30 Tage resturlaub, die sie ausbezahlt bekommt. Das bedeutet, dass sie 6 Wochen eine Sperre von Arbeitsamt hat. Da sie aber weiterhin krank ist läuft die Sperre während der Krankengeldzahlung, sodass sie bei einer Gesundung keine Sperre mehr hätte, da die Sperre zum 15.02.2016 ja zu Ende ist.

Ist das soweit richtig?

Da sie ja ab dem 01.01.2016 keine Arbeitsstelle mehr hat wäre meine Frage, ob sie dann über die Agentur für Arbeit versichert ist!? Sie erhält ja weiterhin Krankengeld bis Juni 16 ca. Wann muss sie sich bei der Agentur für Arbeit melden? Wenn Sie beispielsweise ab 01.01.2016 jetzt arbeitslos ist und bis 01.01.2017 weiterhin krank wäre, würde sie dann nach dem einem Jahr, wenn sie zum 02.01.2017 gesund wird aber keine Arbeitsstelle hat, ALG1 bekommen, da sie nichts bekommen hat, da sie ja ein Jahr während der Arbeitslosigkeit Krankengeld bezogen hat oder fängt direkt Hartz4 an?

Würde mich über eure Antworten sehr freuen.

...zur Frage

Aufhebungsvertrag mündlich vom Arbeitgeber zurückgezogen?

hallo liebe community, ich brauche bitte dringend eure hilfe.

ich bin 20 jahre alt und mache gerade eine ausbildung zum kaufmann für büromanagement. ich bin im ersten lehrjahr im fast 6. monat. die probezeit habe ich ende dezember bestanden.

letzte woche donnerstag habe ich eine mitarbeiterin als unkollegial bezeichnet und daraufhin hat man mir gedroht mich fristlos zu kündigen, wenn ich nicht den aufhebungsvertrag unterschreibe.

natürlich habe ich den aufhebungsvertrag unterschrieben, weil ich angst hatte und zu dem zeitpunkt nicht meine rechte kannte.

am freitag haben mein vater und ich meinem chef damit gedroht zum arbeitsgericht zu gehen wenn er den aufhebunfsvertrag nicht zurückzieht. nach einem längeren Gespräch hat mein chef MÜNDLICH den aufhebungsvertrag zurückgezogen und den originalen aufhebungsvertrag von mir bekommen.

nun habe ich keine schriftliche Bestätigung, dass der aufhebungsvertrag zurückgezogen wurde und mein chef war bis jetzt auch nicht in der arbeit. meine anklagefrist ist nächste woche vorüber und ich bin gerade am verzweifeln.

heute hat man mir meinen arbeitsschlüssel genommen und meinen account für die lohnabrechnungs software gesperrt.

ich habe das gefühl, dass mein chef sich nicht an sein wort halten wird.

kann ich meinen chef iwie dazu verpflichten mir ein schreiben zu erstellen?

wie soll ich als nächstes vorgehen?

...zur Frage

darf die ARGE mir die miete sperren

Hallo ich bekomme eine 3 monats sperre weil ich ein aufhebungsvertrag unterschrieben habe....das ich kein geld bekomme ist mir klar.... aber wie sieht das mider miete aus müssen sie die trotzdem zahlen oder wie läuft das???

...zur Frage

Vom ehemaligen Arbeitgeber Kopie des Aufhebungsvertrag einforderbar?

Die Freundin meines Sohnes ist Anfang letzten Jahres zu ihm gezogen, nachdem sie schwanger wurde. Sie war in einem Ausbildungsverhältnis und hat dummerweise einen Aufhebungsvertrag unterschrieben. Unglücklicherweise ist der beim Umzug irgendwie abhanden gekommen. Nun benötigt sie das Schreiben für die Kindergeldkasse und hat den ehemaligen Arbeitgeber gebeten, ihr eine Kopie davon zukommen zu lassen. Der hat dieses Schreiben aber angeblich nicht mehr, und kann (bzw will) ihr nichts ausstellen, womit sie belegen kann, von wann bis wann sie dort gearbeitet hat. Meine Frage- darf er das verweigern? Oder wie sonst kann sie nachweisen, von wann bis wann sie bei ihm angemeldet war?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?