ab wann altert man jahrzent-quartal gesehen am schnellsten?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

also ich weiß nur das, das altern ab 30 einsetz.

25

na ja denke ich auch mal. leider hatte es hier keine medizinische antwort, und zwar mit der betonung auf das wörtchen WANN....

0

Man sagt!Ab dem 30ten Lebensjahr beginnt der Alterungsprozeß.Wobei ich denke das ist überwiegend auf den körperlichen Ap.bezogen.Vom Geiste her ist der Mensch doch immer so alt wie er sich fühlt.Das hört sich nun etwas zu lapidar-einfach an.Ich selbst bin 61Jahre alt(jung) und merke schon das ich Körperlich abgebaut habe,(ist,so glaube ich aber auch ein Stückweit von der Fitnes die man seinem Körper angedeihen lässt abhängig).Dahingehend habe ich pers. geschlampt! Ich glaube in jedes Menschen Geist und Seele wohnt die Kindheit und Jugend bis an das Lebensende und wenn jeder die beiden immer eimal wieder zum Vorschein kommen läßt,dann ist doch die Welt in Ordnung.Gruß Elfe13

Sieh mal bitte, was ich gefunden habe. Ich denke, das beantwortet Deine Frage recht gut:

Das Altern beginnt nicht erst mit der Faltenbildung, vielmehr setzt es schon bei der Geburt ein. Bereits bei Säuglingen sind die ersten Fett- bzw. Lipideinlagerungen in den Blutgefäßwänden als Zeichen des arteriosklerotischen Alterungsprozesses nachweisbar, siehe auch Arteriosklerose.

In den ersten 20 Lebensjahren wird das Altern in erster Linie als ein Prozess der Entwicklung und Reifung wahrgenommen, weil es mit einem Gewinn an körperlicher und geistiger Leistungsfähigkeit sowie sozialen Freiheiten verbunden ist. Kinder können es deshalb kaum abwarten, endlich zu den „Großen“ zu gehören.

Dagegen ist das Altern ab Anfang 20 geprägt vom Abbau der körperlichen und Teilen der geistigen Leistungsfähigkeit. Und eben dieser Abbau wird, je weiter er voranschreitet, immer stärker als Verlust empfunden – der Ausgangspunkt der Anti-Aging-Medizin.

Hier kannst Du noch mehr darüber lesen:

http://www.gesundheit-heute.de/gh/ebene3.html?id=2283

Warum altert man auf anderen Planeten anders als auf der Erde?

Ich und eine Freundin sehen uns gerade den Film "Interstella" an (Bitte keine Spoiler!!!). Dort wird ja beschrieben das die Tochter des Mannes, der in den Weltraum geschickt wird, bei seiner Wiederkehr genauso alt wie er sein könnte. Und dann hat sie mich gefragt wie das sein kann. Denn Theoretisch gesehen verläuft die Zeit für die beiden doch gleich (Beide haben eine Armbanduhr. Und die läuft doch überall gleich oder etwa nicht?).

Sie hat gefragt: "Passt sich das Altern dann an die Planeten-Zeit an oder wie?"

Wir sind dann im Internet auf das Zwillingsparadoxon gestoßen. Allerdings wurden da alle Nase lang Fachbegriffe verwendet die wir nicht verstanden haben. Ich konnte ihr zwar erklären das sich das Altern bei Lichtgeschwindigkeit anders verhält aber das erklärt noch lange nicht warum man dann auf anderen Planeten schneller oder langsamer altert... Der Körper kann sich doch nicht einfach so an das zeitliche Verhalten des Planeten anpassen oder?

Kann uns jemand dieses Phänomen mal ausführlich UND OHNE FACHBEGRIFFE erklären?

Danke im Vorraus :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?