Ab jetzt Azubi: Bei AOK bleiben oder zur TK wechseln?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo,

wenn man eine betriebliche Ausbildung beginnt, kann man sich die Krankenkasse aussuchen. Wichtig ist, dass der Arbeitgeber spätestens 14 Tage nach Ausbildungsbeginn eine Mitgliedsbescheinigung der gewählten Krankenkasse vorliegen hat. Sonst wird man automatisch bei der bisherigen Familienversicherungskasse als Mitglied versichert.

Alle Krankenkassen haben seit 2009 den gleichen Beitragssatz. Dieser beträgr aktuell 15,5% des Bruttoverdienstes. Vor einigen Jahren haben viele Krankenkassen zusätzlich pro Mitglied einen Zusatzbeitrag erhoben. Dieser wurde inzwischen von (fast?) allen Krankenkassen wieder abgeschafft. Es gibt inzwischen aber einige Krankenkassen, die ihren Mitgliedern einen Teil des Beitrages erstatten (unabhängig davon, ob Leistungen bezogen wurden oder nicht).

Vielleicht helfen diese Links bei der Krankenkassensuche:

krankenkassenvergleich.stern.de/seite/frage-geschlecht

.test.de/Gesetzliche-Krankenkasse-Die-beste-Kasse-fuer-Sie-1801418-0/

(vom 19.08.2013)

.gkv-spitzenverband.de/krankenversicherung/krankenversicherunggrundprinzipien/allegesetzlichenkrankenkassen/allegesetzlichen_krankenkassen.jsp

Gruß

RHW

RHWWW 31.08.2013, 14:21

Danke für den Stern!

0

Eigentlich ist es gehupt wie gesprungen. Beitragssatz gleich, Leistungen nimmst du eh nicht in Anspruch als gesunder, junger Mensch. Oder hast du irgendwelche Probleme? Vielleicht. Beitrag zu einem Sportstudio? Zahlen leider beide Kassen nicht. Irgendwelche Auslandsreisen in der Zukunft? Vorsorgliche Impfungen gegen tropische Krankheiten? Wäre die TK besser. Angeblich will die TK ihren Mitgliedern Beiträge zurück erstatten. Waren das 8€? Weiß nicht mehr, jedoch habe ich von der AOK in dieser Richtung nichts gehört.

Klaraaha 29.08.2013, 21:30

8 Euro waren eine Zusatzzahlung monatlich, die von vielen Kassen verlangt wurden. Die TKK und vllt. einige andere haben diese nicht erhoben. Beitragsrückerstattungen sind bei einigen Kassen geplant, aber erst am Jahresende und es ist nicht wie hoch diese sein soll, od. ob es überhaupt dazu kommt..

0

Die TKK hat seinerzeit diese 8 Euronen Zusatzzahlung pro Monat nicht velangt. Das fand ich positiv. Gibt es heute sowieso nicht mehr. Aber Im Prinzip haben ja alle die gleichen Leistungen und Beiträge.

Ich bin in den (etlichen) Jahren immer zufrieden gewesen mit der TK.

Ich war bis vor Kurzem privat versichert, bin aber jetzt wegen dem Studium zur TK gewechselt.

Ich kann noch nicht viel dazu sagen, aber die TK soll schon etwas besser sein. Auch weil es eine Ersatzkasse ist, die mehr Behandlungen zahlt.

Man kann nicht alle Kassen über einen Kamm scheren - es gibt schon Unterschiede bei den Leistungen, Bonussysteme und was weiß ich noch - da muss man sich einfach schlau machen.... und das ist ja heutzutage nicht so schwer wenn man Internet hat....

Ich bin bei keiner der genannten Krankenkassen, doch von der TK habe ich bisher nur Gutes gehört. Günstiger Beitrag bei sehr gutem Leistungsangebot.

Ich an deiner Stelle würde zur TK wechseln.

Nordlicht1987 29.08.2013, 22:32

naja.... der Beitrag ist auch nicht günstiger als bei anderen Kassen....

0
Wincarloc 02.09.2013, 16:03
@Nordlicht1987

Aufgrund politischer Entscheidungen ist der Beitrag inzwischen bei allen Kassen gleich, noch vor wenigen Jahren war das anders, damals zählte die TK zu den günstigsten Kassen. Nach wie vor ist jedoch das Leistungsangebot der TK sehr gut, besser als bei manch anderen Kassen.

0

Bleib da wo Du jetzt bist. (AOK) Später, wenn es sich ergeben sollte, kannst Du immer noch wechseln.

Was möchtest Du wissen?