Ab dem kommenden Monat werden die Überstunden nicht mehr ausbezahlt,es wird umgewandelt in einen bezahlten Urlaub,ist das ein Vor- oder Nachteil für uns jetzt?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

je nachdem, was für jemanden wichtig ist. In der Regel ist es so, dass man Urlaub nur schwer abbauen kann. Hier kann sich also relativ viel ansammeln, was man nicht abfeiern kann. Die Arbeit muss ja auch gemacht werden.

In der Regel sagt, man dass sich Auszahlungen nicht lohnen, weil man auch mehr Steuern bezahlen muss.

Aufpassen muss man dann, wenn der Arbeitgeber den zusätzlichen Urlaub nicht gewährt oder, wenn es dann man zu viel ist, streichen möchte.

Es gibt viele Unternehmen, in denen Auszahlungen nicht mehr zugelassen sind.

EmiLyy24 10.08.2017, 15:57

Nee die 28 Tage Urlaub im Jahr bleiben , zusätzlich zu dem bezahlten Urlaub für die Überstunden 

0

Das kann nur jeder für sich entscheiden. Wem das Geld zum Monatsende knapp wird, der mag vielleicht gerne bezahlte Überstunden.

Ich persönlich würde lieber den Freizeitausgleich nehmen.

Wenn soetwas gemacht wird, dient es meist dem Zweck,Überstunden abzubauen indem weitere Arbeitsplätze geschaffen werden.

Damit wird der Stress weniger und das Arbeitsklima besser.

In machen Fällen kann es von Vorteil sein, da die Steuerprogression abgebaut wird und der Mehrlohn nicht über Sozialabgaben abfließt.

Du hast mehr Frei aber dafür weniger Geld. Sieht so aus als ob die Firma diesen Zusatz-Lohn nicht zahlen kann, eher mies.

EmiLyy24 10.08.2017, 15:59

Wieso weniger Geld ? Mein Gehalt bekomme ich wie immer , nur mit mehr Urlaubstagen 

0
Suan1987 10.08.2017, 16:33
@EmiLyy24

Ja du könntest aber auch dein normales Gehalt + Bonus Geld haben.

0
Familiengerd 10.08.2017, 18:12

Sieht so aus als ob die Firma diesen Zusatz-Lohn nicht zahlen kann, eher mies.

Eine solche Behauptung ohne das geringste Hintergrundwissen zum konkreten Fall ist schlicht Unsinn!

0

Mehr Geld oder mehr Freizeit? Das muss jeder für sich selbst entscheiden.

EmiLyy24 10.08.2017, 15:59

Beides :D

1
M3199 10.08.2017, 16:02
@EmiLyy24

Ja, das möchte natürlich jeder, aber dann müsst ihr nebenbei noch etwas anderen machen, wo ihr dann ein wenig mehr Zeit im Vergleich zu früher habt. Von nichts kommt leider nichts und sonst wird es wohl für immer so ungefähr bei euch sein.

0

kommt auf den Manteltarif und den Arbeitsvertrag an, also wie ÜSt vergütet werden, oft gibts Zuschläge auf den Stundenlohn, der u.U. sogar steuerfrei ausgezahlt wird. In so nem Fall wär es ein gewsser finanzieller Nachteil.

Familiengerd 10.08.2017, 18:13

Wo ist denn hier davon die Rede, dass ein Manteltarifvertrag anzuwenden sei??

0
extrapilot351 11.08.2017, 18:43
@Familiengerd

ah  Familienhorst ist mal wieder da. Keine Antwort aber alle Antworten kritisieren. Ist das schäbig.

0

Was möchtest Du wissen?