Ab 18 Jahren deutlich mehr Taschengeld?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Normalerweise sink gleichzeitig ja auch der Teil an Sachgütern, die Eltern für das Kind kaufen (z. B. kauft sich das Kind dann selbst Klamotten oder zahlt seinen Mobilfunktarif selbst).

Insofern ist ein steigendes Taschengeld in Ordnung und auch nicht unbedingt eine höhere Belastung für die Eltern.

Es gibt eine Taschengeldtabelle? Gut zu wissen :D

Ich denke du solltest einfach dankbar sein wenn du überhaupt was bekommst. Du solltest dankbar sein, dass du Eltern hast, ein zu Hause, essen , trinken usw :)

Meine Kinder haben mit zunehmendem Alter auch mehr Taschengeld bekommen, aber mit 18 Jahren keineswegs das Doppelte zu vorher.

Wenn es so eine Tabelle gibt, ist sie lediglich eine Orientierung und kein Muss, denn Taschengeld zu geben ist eine freiwillige Angelegenheit. Ich z.B. habe keines bekommen und andere Kinder bekommen hunderte von Euro, was ich für völlig falsch halte.

Wenn man mit 18 Jahren noch zur Schule geht und kein eigenes Geld verdient, braucht man mehr, weil schulische Veranstaltungen und Aktionen dazu kommen.

Mit 18 hab ich glaub so 100 oder etwas mehr im Monat bekommen

Finde man kann pauschal das so nicht sagen was angemessen ist das kommt ganz auf die Familie an. Ob man nun 10 Euro oder 800 im Monat bekommt wenn man 18 hat man selbst net in der Hand.

Edit auch kommt es drauf an was man tut ich hab zb damals sehr viel mitgeholfen im Haushalt was ein Nebenjob locker würdig wäre.

Auch ob man bereits selber Geld verdient spielt ne Rolle ein 16 jähriger in Ausbildung der monatlich 600+ verdient braucht keinesfalls Taschengeld mehr.

Es sind ja nur Empfehlungen.
Oftmals sollte man besser gar kein Taschengeld zahlen.

Bei meinen Kindern halte ich mich an die Empfehlungen und runde dabei nach oben auf. Allerdings haben sie die Möglichkeit, sich durch Leistung oder Hilfe zu verdoppeln oder zu verdreifachen. Oder sie bekommen sinnvolle 'Naturalien'.

Klar kann man ab 18 das Taschengeld erhöhen.
Man kann es aber auch mit 15 streichen, wenn das Kind eigenes Geld verdient. Es kommt wirklich drauf an.

Was möchtest Du wissen?