Ab 16 uhr nichts mehr essen, wie schaff ich es?

26 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich verzichte auch auf jegliches Essen am Abend, jedoch erst ab 18uhr. Wenn Du noch nicht ganz damit klarkommst, probier die Zeit langsam zu reduzieren. Also erstmal ab 20uhr nichts mehr essen, bald ab 19:30uhr nichts mehr essen usw usw. Irgendwann schaffst Du das schon; und wenn Du doch noch Hunger kriegen solltest, kau lieber ein scharfes Kaugummi, das bremst etwas den Appetit. Bei mir hat das alles ganz gut geholfen beim Abnehmen, ich wünsch Dir viel Erfolg ♥

Dankeschön (: Wie viel hast du denn abgenommen wenn ich fragen darf? Und is was für einem Zeitraum ?

1
@Twizelbie

naja, durch das 'hungern' am Abend alleine wirst Du jetzt nicht allzuviel abnehmen, es ist genau wie eine Diät nur eine Unterstützung beim Abnehmen. Wichtig ist natürlich auch noch viel trinken & viel Sport c: Momentan wiege ich 50kg bei einer Körpergröße von 1,70m. Angefangen mit alldem habe ich, als ich 59kg wog. Tut mir leid, aber 'nen Zeitraum kann ich Dir jetzt absolut nicht sagen )): auf jeden Fall um die 2 Monate...glaub ich ._. Ich hoffe, diese Aussage hat jetzt irgendwie geholfen :D // wie groß & schwer bist Du denn wenn ich fragen darf? o:

0
@KasumiMewMew

Ja schon ein bisschen :D Ähm ja ^^ ich bin glaub 160cm und wiege 54kg aber ich möchte unbedingt unter 50kg kommen! Sind ja nur 4kg bis zu den 50 aber trotzdem fällt es mir i.wie schwer :/

0
@Twizelbie

Ich kann nur sagen: Sport, Sport, Sport! Das bringts wirklich ^^ 2-3x Schwimmen pro Woche, für jeweils 2Stunden. Gesunde, ausgewogene Ernährung & nach 18uhr nichts essen. Komplett auf Süßes brauchst Du garnicht verzichten, Bitterschokolade ist besser als Vollmilch oder gar weiße Schokolade. Oder Gummibärchen, die sind auch okay c: . Aber alles nur in Maßen. Ansonsten würde ich Naschereien lieber durch Äpfel oder Aprikosen ersetzen (schmeckt mir persönlich sowieso besser c: ) . Wenn Du all das auf Dauer konsequent durchziehst, dann werden bald die Pfunde schmelzen, ich weiß wovon ich rede (: Du schaffst das schon, diese läppischen 4kg sind bald Schnee von gestern :3

0
@KasumiMewMew

:) Hab ja jetzt Zeit das zu probieren ^^ Ein Problem ist nur die "gesunde Ernährung" ^^ Z.B. mag ich so ziemlich gar kein Obst, gemüse schon eher, das is kein Problem, aber sowas wie Äpfel, Pfirsich,Aprikosen,Pflaumen,Zwetschgen oder sowas, das mag ich gar nicht. :/

0
@Twizelbie

Ist garnicht schlimm ^^. Gemüse hat noch weniger Kalorien als Obst, macht sich also prima im Diät & Sportplan ;D

0
@KasumiMewMew

Ja aber ein Apfel zum frühstück wäre halt auch mal nicht schlecht ^^ Aber dankeschön aufjedenfall mal für deinen Rat, werd das Morgen/heute gleich mal versuchen in die Tat umzusetzen (:

0
@Twizelbie

Ja - vor allem das Frühstück ist wichtig. Morgens wie ein König, mittags wie ein Kaiser & abends wie ein Bettelmann (so hieß es doch wenn ich mich nicht täusche xD). Ich werd an Dich denken, viel Erfolg c;

0
@KasumiMewMew

Mal schaun vielleicht schmecken sie mir ja doch irgendwann :D Ja davon hab ich auch mal gehört. Also dankeschön und gute Nacht (: Ich kann mich ja mal so in ca 1 Monat melden, wenn ich nicht zu viel um die Ohren habe, nur falls du wissen willst obs geklappt hat, wenn nich dann brauchst du's nur zu sagen. (: Gute Nacht.

0

Warum genau solltest du nach 16 uhr nix mehr essen du kannst auch einfach frühstück vor der Schule Mittagessen nach der schule und dann noch ein kleines Abendessen so um 19 uhr mit deiner Familie mach finde ich keinen unterschied und ein paar kleine snacks zwischen durch werden jetzt auch nicht schaden denk ich.

16 Uhr ist deutlich zu früh für die letzte Nahrungsaufnahme des Tages!

Was möchtest du denn damit erreichen? Ich nehme an, eine Fettverbrennungsphase, die möglichst lang ist?

Dazu Folgendes: Fettverbrennung findet immer dann statt, wenn die Bauchspeicheldrüse mal Pause machen kann. Zwischen den Malzeiten sollten 4 Stunden mindestens, 6 Stunden längstens liegen, die Nacht ausgenommen.

Abends kann die letzte Malzeit auch noch völlig uhrzeitunabhängig gegessen werden, wenn keine Kohlenhydrate dabei sind und du es verträgst. Ich komme selten vor 20 Uhr zum essen, aber ich verzichte auf Brot, Nudeln, Kartoffeln. Wenn du stattdessen mehr Gemüse oder Salat isst, hast du auch um 22 Uhr oder später kein Hungergefühl. Wichtig ist noch, Sättigungsbeilagen wie Käse oder Fleisch dazu zu essen.

Aber bitte nicht die gesamte Ernährung ohne oder mit wenig Kohlenhydraten aufbauen! Der Körper zieht über Tag in seiner aktiven Phase seine Energie aus dieser Quelle. Bekommt er keine Kohlenhydrate, bedient er sich als allererstes an der Muskelmasse, nicht am Bauchspeck! Du solltest die Ernährung ungefähr so aufbauen:

Morgens reichlich Kohlenhydrate, Brot und oder Müsli, sonst alles erlaubt (Wurst, Käse, Früchte, Milche, Marmelade, Nutella, etc.), von allem so viel, wie du essen kannst. Dann Pause, wie oben beschrieben.

Mittags auch alles erlaubt, Fisch, Fleisch, Kartoffeln, Nudeln, Gemüse, Salat, von allem gerne viel, aber so leicht, daß du nicht in ein Loch fällst, wenn die Verdauung einsetzt :-) Fettes, schweres Essen am Mittag macht müde.

Abends gehen der große Gemüse- oder Salatteller, Sauce Hollandaise ist kein Problem, Sahnedressings auch nicht. Schafskäse mit Gemüseauflage etc. Alles reichlich, so daß du satt bist, aber ohne Kohlenhydrate.

Wenn du es irgendwie möglich machen kannst, so zu essen, kannst du dein Gewicht entweder super halten, oder sogar dabei abnehmen, wenn du möchtest.

Solltest du abnehmen wollen, wäre nur darauf zu achten, daß insgesamt ein bischen weniger Kalorien aufgenommen werden, als du an Grundumsatz hast. Das Ganze funktioniert übrigens ohne Hungern, ich hab da Erfahrung ;-)

Was möchtest Du wissen?