Aauseinandersetzung zwischen meinem stievvater und meiner Mutter?

8 Antworten

Anscheinend kann er dich nicht leiden. Aber ich kenne es auch selbst von meinen Eltern, nur das mich mein Vater nicht ausschließt und mich auch lieb hat. Das was dein Stiefvater(allein "Stief" was schon aussagt das es nicht dein echter Vater ist) gesagt hat war aber auch nicht inordung, wen die Nase kratzt dann muss man halt kratzen🤷🏻‍♀️ Und er hatte ja in diesem Falle ja angefangen dich anzugreifen, wo du danach es einfach gekontert hast. Ich glaube dein Stiefvater mag dich einfach nicht wegem einem XY-Grund.

Erfahrungen nach war es bei mir immerso das wen meine Eltern was mir was sagen, anschreien, anpöpeln etc. machen ich es eigentlich nur ignorieren konnte, weil wen ich gekontert hätte würde es eskalieren und zum Ausraster kommen das sie sogar nach den Tellern schmeißen usw.

Aber...

Versuch mal mit deinem Stiefvater mal darüber zu reden warum das so ist und warum er sich dir so gegenüber verhält. Es würde dir dabei auch helfen mehr Klarheit darüber zu habdn und wie du vielleicht eine bessere Beziehung zu ihm aufbauen könntest

Danke werde es versuchen

0

Ganz ehrlich: dein Stiefvater ist ein A****. Kommt ja nicht selten vor, dass ein Mann die Frau will aber ihre "Anhängsel" nicht. Und das gibt er dir zu spüren, was keinesfalls okay ist! Deine Mutter scheint da auch nicht viel zu melden zu haben. Ich persönlich würde ja an die Decke gehen, wenn mein Partner mein Kind so behandeln würde...! Rede doch mal unter vier Augen mit deiner Mutter, dass du das was dein Stiefvater da abzieht nicht in Ordnung findest und dir mehr Unterstützung von ihr wünscht. Ich weiß ja nicht, was er so für ein Typ ist, aber vllt braucht er mal bisschen Kontra. Das heißt jetzt nicht Beleidigungen oder gar Gewalt, aber du brauchst ihn nicht auf dir rumhacken lassen! Wenn der einen dummen Spruch drückt, tu es ihm gleich. Wenn er dich doof anmacht, kontere. So wie beim Abendessen. Das war in meinen Augen völlig legitim. Und wenn er dich ignoriert, ignoriere ihn auch. Wünsche explizit nur deiner Mutter guten Appetit oder gute Nacht. Vllt checkt der das dann mal, dass er dich nicht so zu behandeln hat. Aber eins ist ganz wichtig: sollte er irgendwelche Anstalten von Gewalt machen, dich irgendwie anpacken, such dir dirket professionelle Hilfe! Im Internet findet man versch. Nummern für solche Angelegenheiten, wo man anonym nach Hilfe fragen kann und gesagt bekommt, was man tun kann/soll. Aber ich denke, wenn du deiner Mutter deutlich machst, dass du dich ungerecht behandelt fühlst, wird sie da schon was tun. Nicht unterkriegen lassen!

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Selbst erkrankt und viele Therapien gemacht.

Vielen Dank, ich versuche es.

1

hallo Laraw,

keine Frage, Dein Stiefvater benimmt sich nicht väterlich. Eher scheint es ihm auf ein Machtspielchen hinauszulaufen. Von daher würde ich ihm an Deiner Stelle so gut wie möglich aus dem Wege gehen.

Alles was Du sagst, kann den Konflikt schüren, als ob Du Öl ins Feuer schüttest. Und eine Zunahme der Konflikte möchtest Du vermutlich nicht.

Ich schlage Dir vor, dass Du Dich so gut wie möglich - gerade im Konfliktfall - ganz anders verhältst, als er es erwartet. Er rechnet mit frechen Antworten. Also sei besonders liebenswürdig und freundlich zu ihm.

Wenn er eine freche oder beleidigende Bemerkung macht, dann sei besonders freundlich. Ggf. sage ganz freundlich, mit einem Lächeln zu ihm so etwas wie:

  • ich denke, Du willst mich provozieren, etwas Freches zu sagen, damit Du einen Grund hast, mich zu beleidigen. Aber das mache ich nicht. Du hast zwar wenig Verständnis für mich - aber das erwarte ich auch nicht von Dir. Im Gegenteil: Ich habe Verständnis und übe Nachsicht mit Menschen, die zu wenig Liebe für ihre Mitmenschen haben. Darf ich Dir noch ein Bier bringen oder sonst etwas Gutes tun?
  • Etwas schärfer wäre: Welchen Gefallen kann ich Dir tun? Du weißt doch: Der Klügere gibt nach

Sich immer anders verhalten als die aggressive Gegenseite - damit nimmst Du ihm am besten den Wind aus den Segeln und gießt kein Öl ins Feuer.

Eine gute Antwort!:D

0

Danke, ist echt eine gute Idee auf die ich nicht gekommen bin, werde sie anwenden.

0

Stell dir vor es gibt ein Punktesystem zwischen dir und deinem Stiefvater. „positive und negative“

Jetzt weist du so ehrlich du kannst, jedem von euch die erwähnten Punkte zu. ( wie hast du dich über die Jahre verhalten und wie hat er sich verhalten ) Wenn du das gemacht hast schaust du dir die Liste an und überlegst ob er eine Entschuldigung verdient hat oder nicht. Solltest du merken dass du viel viel mehr negative Punkte hast fange an sie „aktiv“ mit positiven Punkten auszugleichen. Dann führst du wieder eine gute Beziehung mit deinem Stiefvater. Verbringt eure Zeit auf Erden nicht mit negativen und belastenden Dingen. Wir müssen alle zusammen leben. Und am besten in Frieden ✌️😜

Rede doch erstmal mit deiner Mutter wenn ihr ganz alleine in der Wohnung seid wenn du kannst.Tut mir leid kann dazu nicht viel sagen... habe noch nicht derartige Probleme gehabt

Was möchtest Du wissen?