AArbeitsrecht?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es gibt ja die sog. "Fausformel", dass du pro Beschäftigungsjahr ein halbes Bruttomonatsentgelt bekommst. Grundsätzlich kommt es darauf an, ob die (wohl betriebsbedingte) Kündigung rechtlich gesehen haltbar ist. Falls die Kündigung unrechtmäßig ist, kannst du in aller Regel vor dem Arbeitsgericht eine höhere Abfindung erhalten. Du hast aber nur drei Wochen ab Zugang der Kündigung Zeit vor das Gericht zu gehen. Ob es sich lohnt, kann dir nur ein Rechtsanwalt sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nutzungsvertrag vom büro wurde gekündigt vom auftraggeber ich bin 25 jahre alt habe ein kind. Bekomme 13800€. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was verstehst du unter arbeitsbedingt? Arbeiten die schlecht? Oder meinst du bedingt durch zu wenig Aufträge, also auftragsbedingt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ohne eine Summe zu nennen, kann dir hier im Forum niemand helfen. Es kommt auch noch darauf an ob Kinder da sind, wie alt du bist etc.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?