Anspruch auf ALG1?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn du mit deinen 8,5 Monaten versicherungspflichtiger Beschäftigung und deiner jetzigen Beschäftigungszeit auf min. 1 Jahr ( 360 Tage ) Versicherungspflicht kommst und das innerhalb von 2 Jahren,dann hättest du wieder eine neue Anwartschaftszeit ( Anspruch ) erfüllt !

Dann hättest du min. wieder einen Anspruch von 6 Monaten = 180 Tage.

Gibst du deine Beschäftigung aber ohne wichtigen Grund auf,dann bekommst du eine Sperre von 12 Wochen und diese würden dir von deinen 6 Monaten abgezogen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Solaris2012
21.05.2016, 08:58

Danke :)

0

Wenn Du Deine Arbeitsstelle selbst kündigst erhältst Du eine 3 monatige Arbeitslosengeldsperre.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Solaris2012
20.05.2016, 19:01

Nicht unbedingt. Wenn man ausschlaggebende Gründe hat entfällt das. 

0

Der alte Anspruch wurde verbraucht. Also muss  mindestens ein Jahr wieder versicherungspflichtig gearbeitet werden, um einen erneuten Anspruch zu erwerben. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Solaris2012
20.05.2016, 19:00

Ja der alte Anspruch nach meiner Elternzeit. Die 8,5 Monate wurden bei den 2,5 Monaten nicht berücksichtigt. Deswegen frage ich ja ^^

0

Was möchtest Du wissen?