aachen münchner wunschpolice

2 Antworten

Die Wunschpolice!! Das Allheilmittel der DVAG. Jetzt muss man aber so fair sein und eben sagen, dass du ja hiermit einen Vertrag für deine Rente gemacht hast und das jeder Vertrag, ganz gleich, bei welcher Gesellschaft auch Kosten beinhaltet. Wenn du den Vertrag nicht schriftlich beitragsfrei gestellt hast, dann machen das fast alle Versicherer so, dass man die fehlenden Beiträge aus dem aktuellen Rückkaufswert entnimmt. So steht es auch in den Bedingungen. Allerdings ist es in deinem Fall so nicht ganz richtig, denn du hattest ja den Vertrag beitragsfrei gestelt. Ist halt eben ein Saftladen.

Jetzt ist dieses Thema aber abgehakt, denn du kannst es nicht ändern. Vielleicht solltest du dir die Frage beantworten, warum du den Vertrag grundsätzlich gekündigt hast? Unabhängig davon, ob der Vertrag gut oder schlecht war. Hast du das Thema Rente und Altersvorsorge für dich zu den Akten gelegt? Die Entscheidung etwas für später zu sparen war doch vom Grundgedanken her goldrichtig. Vielleicht war der Partner nicht gut gewählt, aber dein Handeln war gut. Also warum plötzlich diese Wende?

Was den Verkauf der Police angeht, so befürchte ich, dass der Rückkaufswert nicht hoch genug ist und momentan diesen Vertrag keiner kaufen wird.

Wenn du eine Lebensversicherung abschließt, sollte man sich wirklich gut überlegen, ob man bereit ist, bis zum Ende durchzuhalten! Ein Beitrag besteht aus einer Risikoprämie, Sparprämie und Verwaltungskosten. Was du zurückbekommst, sind nunmal nur die Sparprämien minus extra Verwaltungsaufwand!! Hast du es schon entgültig gekündigt? Es gibt ja noch die Möglichkeit eine Lebensversicherung zu vekaufen!!!

hallo nochmal,habe versicherung endgültig gekündigt.hatte auch nochmal ein gespräch mit berater der DVAG.habe ihm mitgeteilt,daßich nicht gewillt bin das so hinzunehmen und den ombudsmann einschalten werde. in kürze hat mein berater ein gespräch mit der versicherung und wird mir eine lösung anbieten. lass mich überraschen und werde hier über den ausgang berichten.

mfg

0

BU mit Kapitalbildung verkaufen

Hallo zusammen,

ich habe seit 2007 eine BU mit Kapitalbildung bei der Aachen Münchner.

Bei der Durchsicht meiner Unterlagen ist mir aufgefallen, dass ich bereits seit 1995 eine BU durch meine Direktversicherung (BVV) beim AG habe - die auch mit mittlweile wesentlich höheren Summen rechnet, wenn jetzt was passieren würde.

Jetzt gibt es die Möglichkeit, die BU bei der AM zu kündigen - und nur den Rückkaufswert zu erhalten oder die Versicherung zu verkaufen.

Wo/wie mache ich das? Gibt es da jemanden, an den ich mich diesbezüglich wenden kann? Wer bietet sowas - seriös - an und gibt es Unterschiede beim Verkauf, die ich beachten muss? Google wirft zwar eine Menge aus, aber da ich so gar nicht in der Thematik bin, würde ich mich über ein paar erste Tipps freuen, damit ich die Suchmaschinenergebnisse besser zu werten weiss.

Bitte keine "jeder braucht eine BU oder beitragsfrei stellen"-Posts - ich benötige nur zum Verkauf die Informationen.

Vielen lieben Dank im Voraus!

...zur Frage

Darf man neben Arbeitslosengeld 1 einen 450 € Job machen?

Servus,

ich werde mein/ en Vollzeitjob/ Arbeitsverhältnis zum 30.10.aus persönlichen Gründen kündigen und habe bereits einen Teilzeitjob sicher, den ich ab November beginnen werde. Ab nächstes Jahr April werde ich meinen Betriebswirt in Vollzeit beginnen.

D.h. ich wäre ca. 6 Monate offiziell "arbeitslos" und da ich ja selber kündige wäre ich beim Amt sowieso 3 Monate gesperrt und dann würden mir sozusagen 3 Monate noch Arbeitslosengeld zustehen.

Da ich aber sowas wie einen Teilzeitjob/ Minijob sicher habe, also im Schnitt würde ich 400-800 Euro verdienen kommt eben drauf an wieviel ich dann arbeite.

Steht mir dann Arbeitslosengeld noch zu? Bzw. darf ich neben den Arbeitslosengeld einen Zusatzverdient auf 400 € Basis dazu verdienen oder ist das untersagt?

Kennt sich da jemand aus?

...zur Frage

Fristlose Kündigung beim Fitnessstudio- Auslandsjahr

Hallo Leute, Folgendes Anliegen: Da ich ab September für 12 Monate in Mexiko bin, wollte ich mein Vertrag beim Fitnessstudio fristlos kündigen. Jedoch haben die das nun so entschieden, dass ich bis nächstes Jahr August den Beitrag weiterhin zahle und ich danach 12 Monate beitragsfrei trainieren kann. Das hat für mich aber keinen Sinn da ich direkt nach Mexiko woanders studieren werde. Nun die Frage, habe ich trotzdem das Recht auf eine fristlose Kündigung? Also dass ich kein Beitrag mehr zahlen muss? Hoffentlich weiß da draußen jemand mehr. Danke im Vorraus!

...zur Frage

Vorzeitige Kündigung und Auszahlung v. Direktversicherung

Mein damaliger Arbeitgeber schloss 08.02 eine Direktversicherung – Weihnachts- / Urlaubsgeldumwandlung. 11.08 wurde mir gekündigt, seit dieser Zeit läuft die Versicherung beitragsfrei, ich bin sowohl Versicherter als Versicherungsnehmer. Seit 01.08.2010 bekam ich neue Arbeitsstelle, leider mit Kürzungen am Gehalt, wie auch ohne Weihnachts- / Urlaubsgeld. Meine Versicherung erklärte mir dass die Kündigung der Direktversicherung möglich sei aber nur durch neuen Arbeitgeber nach Zahlung von der ersten Beitragsumme. Für mich stellt sich die Frage was ich an Steuer, KV, RV bezahlen muss bei vorzeitigen Kündigung / Auszahlung. Was ist mit Kirchensteuer, bis 2009 war ich KS Pflichtig, danach nicht mehr. Es ist mir unklar die Regelung von Verträgen vor und nach 2005, sowie die „120-Monats-Regelung“ bei KV. Der Rückkaufswert ist 6000 Euro.

...zur Frage

Lebensversicherung kündigen! Steuerabzug auf Rückkaufswer?

Hallo, ich will meine Lebensversicherung kündigen.

Rückkaufswert beträgt 3100€ Einbezahlt 4200€

Eine Sache verstehe ich aber nicht ganz. Wenn ich sie kündige muss ich auch Steuer bezahlen. Wie hoch ist der Steuersatz ? Wird er auf den Rückkaufswert berechnet ?

Was bekomme ich dann am Ende raus? Sind die 3100€ sicher oder kommen noch weitere Abzüge, wie Steuern, noch drauf?

Würde mich über kompetente Antworten sehr freuen!

PS: ich brauche das Geld, daher kommt nur Kündigung in Frage. Verkaufen mit einem Rkw unter 5000€ ist nicht möglich!

Gruss Arwin

...zur Frage

Lebensversicherung kündigen, darf die Versicherung eine Identifikation des Zahlungsempfänger fordern?

Ich will meine Versicherung kündigen. Jetzt habe ich eine Bestätigung der Kündigung erhalten und den Rückkaufswert. Und jetzt will meine Versicherung noch eine Identifizierung den Kontoinhabers haben. Dazu hat sie mir ein Formular mitgeschickt. Allerdings ohne ein weiteres Schreiben mit dem dazugehörigen Code. Es ist das gleiche Konto von dem immer die Beiträge bezahlt wurden. Die Identifizierung hat nicht funktioniert. Aber meine Frage: Darf sie das, oder ist das nur Zeitgewinn? Außerdem hat die ARAG mir gleichzeitig mitgeteilt, dass nicht mehr die ARAG die Versicherungsgesellschaft ist, sondern eine Frankfurter Münchner. Muss ich da auf irgendetwas achten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?