Ich verspüre keine Angst - was tun?

3 Antworten

Du solltest Dich freuen, wenn Du keine Angst verspürst. Wie viele Menschen würden Dich darum beneiden! Viele müssen deswegen in eine Therapie, Medikamente nehmen oder sogar in die Psychiatrie. Daher sei dankbar, wenn Du so gepolt bist!

Ich verstehe nicht was daran schlecht ist.... gewisse Menschen sind extrem Ängstlich und gewisse gar nicht... warum willst du mehr angst haben?

weil ich dadurch weniger lebe

0

mach einen auf Jackass ;)

0

oder fange mit extrem sport an. das machen adrenalin junkies die KEINE angst verspüren.

0

vor was willst du den angst haben ?

Weil ich dann schwach und ein Nichts bin.

0

Keinen Hunger?Keine Drogen?

Ich habe jetzt vor gut einer Woche komplett aufgehört Drogen zu Konsumieren, kann es sein das es damit zu tun hat das ich keinen Appetit mehr verspüre?

...zur Frage

Wie habt Ihr euch von euren Liebsten verabschieden können?

Hallo zusammen,

habe eine Frage an alle, die schon einmal einen Abschied von einem Ihrer liebsten Menschen nehmen mussten.

Mein Opa hatte seit eineinhalb Jahren immer ein bisschen weniger gegessen, gesagt und sich bewegen können.

Man hatte uns gesagt, dass er dement ist - jedoch war mein Opa nie vergesslich (wusste all unsere Namen, Straßennamen, Uhrzeit, Ereignisse) oder gar böse oder unkontrolliert. Er ließ sich immer helfen, hat sich bemerkbar gemacht (leises Rufen des Namens einer der anwesenden Personen), wenn er war gebraucht hat oder aufstehen wollte.

Letzten Donnerstag sollte laut des Pflegepersonals seine letzte Nacht gekommen sein - er hielt durch.

Am Freitag war ich bei Ihm. Flüsterte Ihm ins Ohr, dass wir Nachwuchs erwarten und dass meine Freundin und ich morgen (Samstag) heiraten und wir danach noch zu Ihm kommen und er uns in unseren Hochzeits-Outfits sehen kann und wir ein Bild machen.

Das hatten wir am Samstag auch so gemacht. Alle haben Ihm erzählt, wie der Tag war, Bilder gezeigt und dass wir nun verheiratet sind.

Auch hatte meine Tante und Opa & Oma‘s jüngste Tochter auf Opa aufgepasst und war nochmal fast einen halben Tag bei Ihm, was Sie ohne die Hochzeit (weil Omi dabei war und nicht auf Opa aufpassen konnte) vielleicht gar nicht hätte machen können.

Habe mit Opa an diesem Tag - wie auch jeden anderen Tag - so gesprochen, dass er immer merkte, dass ich Ihm mehr zutraue als andere es tun.

Habe immer zu Ihm gesagt, dass ich genau weiß, dass er alles mitbekommt und genau weiß, was um Ihn rum passiert - dann hat er immer die Augen ganz weit aufgemacht und manchmal dazu seine Hand und seinen Zeigefinger gehoben, als ob er sagen möchte: „ganz genau! Ich pass‘ schon auf, was um mich rum passiert!“ :-)

Nachdem mein Opa leider 48 Stunden nach unserem Besuch im Hochzeits-Outfit verstorben ist, wusste ich, dass er alles mitbekommen hat und dieses schöne Ereignis noch erleben wollte.

Das macht mich unheimlich stolz und tröstet mich sehr. Dennoch schmerzt mir der Abschied sehr - auch, weil es trotz meiner 31 Jahre meine „zum Glück“ erste Beerdigung eines nähestem Familienangehörigen war.

Wie konntet Ihr euch von euren Liebsten verabschieden?

Konntet Ihr euch verabschieden?

Konntet Ihr Ihnen ein schönes Erlebnis mit auf den Weg geben?

Wie habt Ihr euch wieder ‚aufgerappelt‘ nachdem Ihr einen eurer liebsten Menschen in Gottes Hände geben musstet?

Danke euch!

...zur Frage

Welche Drogen sind in Deutschland (BRD) legal zu konsumieren?

Gibt es noch was außer Alkohol (dumm dumm Droge), Kaffee(für Hippelige) und Nicotin (Keuch) an legalen Drogen die man nehmen darf ohne gegen irgendeine von den Milliarden Verboten der BRD zu verstoßen? Am besten irgendwas was nicht so gesundheitsschädlich ist wie Alkohol!

...zur Frage

Warum werden Leute die Drogen konsumieren/nehmen als dumm oder minderwertig angesehen?

Ich konsumiere gerne Drogen. Mal mehr mal weniger. Ich bin gut in der realschule (2,2 Schnitt) und hab viele Freunde. Laut Bluttest vor 2 Wochen alles Top. Natürlich gibt es schwarze Schafe wie stark Heroin abhängige die einfach nicht genug Hirn haben sich den Gefahren von übermäßigen Konsum bewusst zu sein. Aber ich bin doch nicht gleich abschaum. Ich deale nicht und Stifte niemand an Drogen zu nehmen.

...zur Frage

Welche Vorstellung habt ihr vom „Sinn“ des Lebens und vom Tod und wie geht ihr damit um?

Zurzeit denke ich, dass der Tod wie der Tiefschlaf ein Zustand vollkommener Bewusstlosigkeit ist mit dem Unterschied, dass es kein Aufwachen mehr gibt.

Das Leben scheint mir ein vollkommenes Wunder zu sein, da es der Logik vollkommen widerspricht.
Wenn ohne mein Bewusstsein, die Welt aufhört, zu existieren, wie kann die Welt jemals entstanden sein (so ganz aus der Bewusstlosigkeit bzw. der Nichtexistenz...)?

Ich habe das Gefühl, die Antwort kann nicht gefunden werden und doch treibt es mich um.

Danke für Deine Antwort!

...zur Frage

Nach Konsum von Gras komisches Gefühl, was tun, wird das Gefühl weggehen?

Ich bin knapp 16, habe vor 3 Monaten angefangen einmal die Woche Gras durch die Bong zu konsumieren. Seit 3 Wochen bin ich aber wieder clean und möchte auch erstmal nicht weitermachen, weil ich ein komisches Gefühl nach jeden Konsum verspüre. Ich frage mich, ob es normal ist, dass es auch noch nach 3 Wochen so stark ausgeprägt ist wie kurz nach dem Rauchen. Ich mache mir echt große Sorgen und weiß nicht was ich machen soll. Diese Zustände treten ca 0-5 am Tag auf und sind von sich aus nicht schlimm, aber die Angst dahinter, dass es eine Gehirnschädigung sein könnte macht mir immer mehr und mehr Angst. Bei diesen Zuständen wach ich sogesehen wieder auf und es fühlt dich echt komisch an. Ich möchte einfach wissen, ob das normal ist bzw, dass es vorüber gehen wird. Ich weiß zudem, dass es nicht schlau ist beim Wachstum des Gehirnes so etwas zu konsumieren...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?