A4 B6 1.8T - Motor überhitzt?

3 Antworten

Hallo

nun ja du hast die Problemzonen ja schon aufgezählt musst die nur noch prüfen/checken/abarbeiten zudem mal denn Kühler reinigen evtl Lamellen wieder aufstellen und reinsehen ob der Schlammansatz unten drin hat.

Wenn du keine Ahnung hast wie man das abarbeitet helfen auch Tipps aus Internetforen nicht weiter schliesslich muss irgendjemand das schrauben

Ich frag mal so wann wurde das letzte mal das Frostschutzmittel erneuert ? Ist das länger als 6-7 Jahre her dann kannst/darfst du jetzt die Folgen davon abarbeiten... Wenn der Rest von dem Auto genau so korrekt gewartet wurde dann such dir eine gepflegteres Auto oder erlerne das basteln/schrauben.

Vielen Dank erstmal! :-)

Mir ging es nur darum, dass vielleicht jemand anhand der Symptome das ganze Problem schon mal etwas eingrenzen kann (bevor ich in die Werkstatt gehe).

Werde auf jeden Fall deine Ratschläge befolgen und das ganze mal mit im KFZ-Bereich etwas begabteren Bekannten überprüfen.

Das Frostschutzmittel wurde laut Serviceheft erst vor zwei Jahren überprüft/erneuert (vor knapp 15.000 KM).

0

so aus einer mischung zwischen bauchgefühl und erfahrung würde ich sagen:

  • termostat
  • entlüftung, der kleine schlauch oben am ausgleichbehälter
  • zylinderkopfdichtung...

letzters lässt sich reltiv einfach prüfen, wenn bei kaltem motor alles sprudelt, wenn du ihn an machst.

was die entlüftung angeht, da sollte oben ein kleines rinsaal im ausgleichbehälter zu sehen sein... und was den theromstat betrifft, wenn der motor betriebswarm ist, sollten vor und rücklaufschlauch vom radiator gleichmässig warm werden... tun sie das nicht, ist der thermostat fest.

lg, Anna

Werde ich mir mal ansehen, danke! :-)

0

Spontan würde ich erstmal das Thermostat als Übeltäter ansehen

Bauchgefühl oder spricht irgendein benanntes Symptom speziell für Thermostat? 😁

Dankeschön!!!

0

Was möchtest Du wissen?