A2 Regelung mit 96 PS aber schon R6...!?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo,

verzockt, das hat annokrat kurz und bündig auf den Punkt gebracht.

Es gibt für dich keine Möglichkeit die R6 legal mit dem A2 zu fahren!

Das Thema wurde hier und in den Medien übrigens seit mehr als einem Jahr regelrecht ausgeschlachtet.

Wenn du sie dennoch fährst - egal ob gedrosselt oder ungedrosselt - ist das Fahren ohne Fahrerlaubnis und eine Straftat.

https://dejure.org/gesetze/StVG/21.html

Wenn sie schon gedrosselt ist und du nicht zu viel Geld verlieren willst, dann solltest du sie ganz schnell verkaufen. Je länger du wartest, desto kleiner wird die Chance einen Käufer zu finden oder zumindest einen annehmbaren Preis dafür zu erzielen.

Oder du musst sie halt wieder entdrosseln und das eintragen lassen, was aber auch wieder Aufwand und Kosten bedeutet.

Sorry, aber wer sich bereits bevor er das erste Mal wirklich alleine und selbständig auch nur einen Meter alleine Motorrad gefahren ist, derart nur auf ein ganz bestimmtes Motorrad fixiert hat, der hat sowieso viel bis alles falsch gemacht.

Gleiches gilt, wenn man sich nur wegen der Optik auf eine bestimmte Art Motorrad einschießt. Klar muss einem ein Motorrad auch gefallen, aber man kauft ein Motorrad nicht nach dem Aussehen, sondern nach der hauptsächlichen Nutzung.

So gibt es z.B. mehr als ausreichend sportliche Naked-Bikes und Sport-Tourer, die zudem fürs Fahren auf der Landstraße und den alltäglichen Gebrauch viel besser geeignet sind.

Folgende für den A2 geeignete Supersportler können einer gedrosselten R6 längstens das Wasser reichen:

  • Honda CBR650F
  • Kawasaki Ninja 650
  • Kawasaki ER-6f
  • Yamaha XJ6 Diversion F

Zugegeben, die Yamaha liegt irgendwo zwischen Supersportler und Sport-Tourer, wer aber nur eine der genannten für zu unsportlich hält, der ... - naja, da halte ich mich lieber zurück.

Bei den Hubraum-Zwergen gebe ich dir allerdings Recht. Wobei unsere Gründe wohl nicht die gleichen sind. Meiner ist: Mit denen ist man ständig in den höchsten Drehzahlen unterwegs und ständig am Schalten.

Gerade für den Anfang und um das Fahren in der Praxis zu lernen, hat dir dein Kumpel einen sehr wertvollen Tipp gegeben.

Die Suzuki Bandit ist ein solides Motorrad und gut dafür geeignet.

Wenn du dann anstatt der 600er den Nachfolger, die 650er nimmst, bekommst du sie sogar mit ABS. Dann noch das Modell mit Verkleidung und du brauchst nicht einmal was umzubauen.

So wie sie ist, ist sie für den Anfang bestens geeignet!

Vielleicht sogar besser das Modell ohne Verkleidung. Zumindest der erste "Umfaller" kommt ganz sicher irgendwann und dann wird jede Verkleidung und jeder Umbau zum zweiten Mal teuer.

Viele Grüße

Michael

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lks774
07.03.2017, 00:37

Auch dir danke ich für deine wirklich ausführliche und somit auch sehr hilfreiche Antwort! Um mich jetzt kurz zu verteidigen... Ich fahre schon seit einigen Jahren Motorrad, damals mit der 250er Klasse auf der Rennstrecke angefangen... Klar ist mir jetzt bewusst, das das mit dem Supersportler auf der Straße nichts wird. Also werde ich wohl denke ich entweder eine vergleichbare Naked Maschine kaufen oder auf den Vorschlag mit der Bandit eingehen. Vielen Dank für deinen Tipp mit der 650er!

LG 

0

So lange du sie nicht auf 35 kW gedrosselt hast -> jetzt schnellstmöglich anbieten. Dann kannst du sie evtl. ohne Verlust oder bei der allgegenwärtigen Zunahme der Nachfrage im Frühjahr sogar noch mit etwas Gewinn verkaufen (mach dir aber nicht zu viel Hoffnungen).

Da mancher hier schreibt ohne die Regelung genau zu kennen packe ich noch mal einen Link zum Selbststudium hier rein:

https://www.600ccm.info/1/161227/A2_Neuregelung_in_Deutschland_Ab_heute_gilt_sie

Die Kurzfassung:

  • Wer ab dem 28.12.2016 den A2 erwirbt darf nur noch eine Maschine mit 35 kW führen, welche offen maximal 70 kW hatte (§ 6 FeV).
  • Wer zwischen 19.01.2013 und 27.12.2016 die Klasse A2 erworben hat, darf innerhalb von Deutschland auch auf 35 kW gedrosselte Maschinen führen, welche ungedrosselt über 70 kW haben (§76 FeV).
  • Im Ausland: Maximal 35 kW mit einer Maschine, welche offen maximal 70 kW hatte. Aber das war bisher auch schon so und ist daher nichts Neues.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du hast dich verzockt. verkauf das ding solang es noch a2-besitzer gibt, die sowas gedrosselt fahren dürfen.

dann kaufst du dir ein günstiges motorrad für a2, fährst damit und versuchst motorradfahren zu erlernen. ganz nebenbei bildet sich heraus mit was du fahren willst und was zu deinem fahrspiel passt.

nach 2 jahren entscheidest du, wie du weiter verfahren willst. solltest du knapp bei kasse sein, entdrosslst du und hast auf diese weise billig ein relativ leistungsstarkes motorrad. hast du genug kohle, kaufst du dir deine wunschkiste, meinetwegen eine r1.

annokrat

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, ich weiß das der Yamaha Händler in meiner Gegend (hatte dort auch mal gearbeitet) immer noch die Drosselt und auch durchkommen. Also einfach mal Nachfragen Beim Händler.
Mfg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gaskutscher
08.03.2017, 20:06

Drosseln kann er was er will. Auch eine 125er auf 80 km/h. Die darf er mit dem A2 auch führen. 

Eine R6 auf 35 kW darf er jedoch nicht führen wenn er den A2 erst im April '17 erwirbt. 

0
Kommentar von lks774
09.03.2017, 23:13

das hat mit dem Datum der Drosselung nichts zu tun sondern mit dem Tag an dem der Führerschein gemacht worden ist.

0
Kommentar von Kuchling
10.03.2017, 06:07

achso ist das ok

0

da hast du dich mal total verzockt- tschja lernen aus fehlern.

aber da hättest du ja auch mal schon vor jahren die ganzen übersachriften lesen sollen " Neue Führerscheinregelung"-  das besagt auf deutssch, - die führerscehine werden neu geregelt, genau das was du im april machst.

 wer hat dir blos den quatsch mit der drossel gesagt?  sonst hatte ja schion seit monaten da gestanden" neue motorrad zulassungsregelung"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lks774
07.03.2017, 00:11

Ja leider ist das nun so gelaufen...

Ich verstehe allerdings auch nicht wieso da nie was von der Herstellerseite her gekommen ist. Ich meine wenn die jetzt eine R6 produzieren würden die statt 126 PS eben 96 PS hat da würden sich doch die ganzen A2 Fahrer drauf stürzen wie sonst was... Statt dessen bringen die so einen Müll wie die R3 raus... Wer fährt den sowas...

Habe mir jetzt einfach überlegt, auch auf den Rat von Annokrat (Danke für deinen Beitrag) mir eine Bandit 600 N zu holen und die so anzupassen wie sie mir dann gefällt. Ich finde die vom Grundkonzept her echt gut und guten Sound hat sie ebenfalls. Vorallem ist die für sehr wenig Geld zu haben. Dann fahre ich die 2 Jahre und kaufe mir danach nachdem ich gesparrt habe eine Ducati 1199 oder R1 oder was auch immer... 

0

ea gibt keine Möglichkeit die R6 legal mit dem A2 zu fahren...

also, entdrosseln, verkaufen sich was anderes von laufen...

was fahr ich?

CBF600S ABS...

einfach zu fahren genug Performance mit den legalen 48ps und Langstreckentauglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?