A1 Führerschein mit Leitkraftrad

Das leitkraftrad   - (Führerschein, Motorrad, Roller)

7 Antworten

Ja kann man musst du aber mit der Fahrschule absprechen dass du mit dem eigenen Leichtkraftrad kommst. Du brauchst ein Bestätigung deiner Versicherung dass du sie für die Ausbildung nutzen darfst und eine Verzichtserklärung für die Fahrschule dass du bei einem Unfall/Sturz die Schäden selber bezahlst.

Ich denke mal es geht hier eher um die Optik des Ganzen .. auf dem Foto ist ja eine Art Roller zu sehen .. so etwas haben aber meiner Meinung nach nur sehr wenige Fahrschulen .. da herrscht die "normale Optik eines Motorrades" eben vor .. wie dieses hier zB. http://www.fahrschule-venz.de/resources/_wsb_450x339_Honda+125ccm.jpg Ob Du Dein eigenes Gefährt während der Fahrstunden benutzen darfst, muss vorher abgeklärt werden .. nicht alleine Fahrschulen machen das. Zudem muss die Versicherung informiert werden.

Der A1 Schein ist für Leichtkrafträder. Das sind Motorräder. Allerdings mit begrenztem Hubraum und begrenzter Leistung (125ccm und 15PS).

Du kannst auch die Prüfung auf Deinem eigenen Motorrad (Leichtkraftrad) machen. Allerdings ist das auf dem Bild ein Motorrad von der Bauart Roller. Und da gibt es ein paar Probleme.

Zum einen ist so ein Roller vom Fahrverhalten recht schwierig, für nen Anfänger sogar gefährlich. Damit die Übungen bei der Prüfung zu fahren ist wirklich knifflig

Zum zweiten hat so ein Roller kein Schaltgetriebe sondern eine Variomatik mit Fliehkraftkupplung. Wenn Du auf einem Fahrzeug ohne Kupplungshebel die Ausbildung machst, wird Dir in den Führerschein eingetragen daß Du nur Automatikfahrzeuge fahren darfst.

Was möchtest Du wissen?