A1- Führerschein-Frage?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

 Hallo jamesbrot,

mit der Fahrerlaubnisklasse A1 darfst Du laut Fahrerlaubnisverordnung folgende Fahrzeuge führen:

  • Krafträder (auch mit Beiwagen) mit einem Hubraum von bis zu 125 cm3, einer Motorleistung von nicht mehr als 11 kW, bei denen das Verhältnis der Leistung zum Gewicht 0,1 kW/kg nicht übersteigt,
  • dreirädrige Kraftfahrzeuge mit symmetrisch angeordneten Rädern und einem Hubraum von mehr als 50 cm3 bei Verbrennungsmotoren oder einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit von mehr als 45 km/h und mit einer Leistung von bis zu 15 kW.

Die Fahrerlaubnisklasse A1 beinhaltet aber auch die Fahrerlaubnisklasse AM mit der du folgende Fahrzeuge führen darfst

  • Zweirädrige Kleinkrafträder (auch mit Beiwagen) mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 45 km/h und einer elektrischen Antriebsmaschine oder einem Verbrennungsmotor mit einem Hubraum von nicht mehr als 50 cm3 oder einer maximalen Nenndauerleistung bis zu 4 kW im Falle von Elektromotoren,
  • Krafträder mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 45 km/h und einer elektrischen Antriebsmaschine oder einem Verbrennungsmotor mit einem Hubraum von nicht mehr als 50 cm3, die zusätzlich hinsichtlich der Gebrauchsfähigkeit die Merkmale von Fahrrädern aufweisen (Fahrräder mit Hilfsmotor),
  • dreirädrige Kleinkrafträder und vierrädrige Leichtkraftfahrzeuge jeweils mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 45 km/h und einem Hubraum von nicht mehr als 50 cm3 im Falle von Fremdzündungsmotoren, einer maximalen Nutzleistung von nicht mehr als 4 kW im Falle anderer Verbrennungsmotoren oder einer maximalen Nenndauerleistung von nicht mehr als 4 kW im Falle von Elektromotoren; bei vierrädrigen Leichtkraftfahrzeugen darf darüber hinaus die Leermasse nicht mehr als 350 kg betragen, ohne Masse der Batterien im Falle von Elektrofahrzeugen.

Im Bezug auf Deine Frage sind die von mir fett da gestellten Texte entscheidend, denn dieser regelt, dass Du mit der Fahrerlaubnisklasse A1 auch dreirädrige Kraftfahrzeuge mit den angegebenen Beschränkungen von

  • nicht mehr als 50 cm³,
  • nicht mehr als 45 km/h
  • nicht mehr als einer Leistung von 15 kW und das nur, wenn die Räder symmetrisch angeordnet sind (also kein Kraftrad mit Beiwagen)

führen darfst.

Allerdings denke ich nicht, dass man aus einem 50 cm³ Motor 15 kW rauskitzeln kann.

Und der von der beschriebene Seat Ibiza hat mit Sicherheit mehr als 125 cm³ und erst recht mehr als 50 cm³

Schöne Grüße
TheGrow

Sorry, habe den Gesetzestext falsch gelesen.

Falsch ist, dass das nicht mehr als 50 cm³ haben darf, sondern korrekt ist, dass dreirädrige Kraftfahrzeuge mit symmetrisch angeordneten Rädern und

  • einem Hubraum von M E H R als 50 cm3 bei Verbrennungsmotoren oder
  • einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit von M E H R als 45 km/h und
  • mit einer Leistung von bis zu 15 kW.

mit der Klasse A1 geführt werden dürfen.

Handelt es sich bei dem von Dir beschriebenen Umbau des Seat Ibiza tatsächlich um ein dreirädriges Fahrzeug, darfst Du dieses auch mit der Klasse A1 fahren, insofern es nicht mehr als 15 kW hat.

Die von Dir beschriebene Begrenzung von cm³ und km/h gibt es für dreirädrige Kraftfahrzeuge mit symmetrisch angeordneten Rädern nicht.

0

Was möchtest Du wissen?