A-Niveau Dressur?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hey,  also ich denke das damit gemeint ist, dass man schon deutlich fortgeschrittener reitet. Also um eine E Aufgabe reiten zu KÖNNEN muss mann ja "nur" irgendwie im Schritt Trab und Galopp oben bleiben und Zirkel reiten können.

Darum denke ich, dass man bei einer A schon einen guten Sitz haben sollte usw ( obwohl man natürlich auch in einer E dressur schon einen guten Sitz haben sollte. Aber eine E Aufgabe REITEN ist natürlich was anderes als dabei eine gute Wertnote zu bekommen)

LG :) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Unterschied zwischen E und A ist schon ein großer in der A muss man auf jeden Fall das Pferd losgelassen am Zügel reiten können das Pferd muss auch ein gewisses Maß an Gängen haben aber selber muss man auch auf jeden Fall reiterlich ein gutes Stück besser sein als bei einer e allerdings übertreiben viel Leute bei der Ausschreibung für eine Reitbeteiligung vor reiten beziehungsweise anschreiben würde ich diejenige Person auf jeden Fall auch wenn du nur e reitest

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es heißt, das du einen sicheren Sitz haben solltest und schon Erfahrung mitbringst, zumindest was die Grundlagen betrifft. Es geht dabei nicht um die Dressur beim Turnier, sondern um die Lektionen die in dieser Kategorie gefordert werden. Bedeutet: Du kannst nur mit großer Mühe geraudeaus reiten, dann bist du warscheinlich mit dem Pferd und den Ansprüchen der Förderung des Pferds nicht geegneit. Aber das soll nichts heißen, man kann immer zusammen wachsen. Ich habe mein Pferd S fertig gekauft und war gerade zwischen A-L Lektionen angekommen, jetzt sind wir bereits soweit das ich eine L Dressur sicher mit ihr durchreiten kann. 

Viele Grüße
MessagefromA

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KuchenMaus123
01.11.2016, 20:55

Danke für deine Antwort, aber meine Frage war, wo der Unterschied dann zwischen E-Niveau und A-Niveau ist, weil die Aspekte die du genannt hast kann man ja ohne Probleme als E-Niveau bezeichnen. Und mit der richtigen Anleitung wird auch jeder durchschnittlich begabte Reiter Tritte verlängern hinkriegen wenn er auf einem soliden E-Niveau reitet.

0

Ich hab das mal auf einer Internetseite gefunden:

Anforderung in Dressur:
E=Grundlagen, Hufschlagfiguren, Schritt, Trab, Galopp
A=Mittelschritt, Mitteltrab, Mittelgalopp, Vorhandswendung
L=Mittelschritt, Mitteltrab, Mittelgalopp, Außengalopp, Versammlung, Hinterhandswendung
M=Verstärkungen, Versammlungen, fliegender Galoppwechsel, Seitengänge
S=Verstärkungen, Versammlungen, Piaffe, Passage, Schritt- und Galopppirouetten, Seitengänge

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sarahcarma
03.11.2016, 12:31

das ist wohl nicht mehr ganz aktuell man muss zum Beispiel in vielen M Dressuren schon Pirouetten reiten in a Dressuren aber zum Beispiel keine Vorhandwendung und so weiter und so fort da sind schon ein paar Fehler drin

0

Was möchtest Du wissen?