A. einstein : E=mc²? Wer kanns mir erklären?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Obwohl es einen komplizierten Anschein erweckt, ist die Aussage in der Formel E=mc^2 sehr einfach zu erklären: Die Formel besagt, dass die beiden Größen Masse und Energie in Wirklichkeit ein und dieselbe Größe sind, jeweils nur in verschiedenen Einheiten gemessen. Damit ist klar dass Energie auch die Eigenschaften von Masse hat, zum Beispiel Trägheit und Schwere.
E=mc^2 ist eine Aussage der speziellen Relativitätstheorie. Eines ihrer Axiome ist die Konstanz der Lichtgeschwindigkeit. Witzigerweise lässt sich das Ganze auch umdrehen: Aus der Annahme, dass Mass und Energie dieselben Größen sind, lässt sich die Konstanz der Lichtgeschwindigkeit folgern sowie alle anderen Aussagen der speziellen Relativitätstheorie.
Dass die Konstanz der Lichtgeschwindigkeit am Anfang stand, hat mit dem Michelson-Morley Experiment zu tun und Einsteins Intuition, wie man dies erklären könnte. Hätte man "durch Zufall" die Kernspaltung 50 Jahre früher entdeckt und die entsprechenden Energiebilanzen gemessen, wäre man wahrscheinlich auf eine andere Idee gekommen, nämlich dass Masse und Energie äquivalente Größen seien. Daraus hätte dann, vielleicht auch Einstein, ebenfalls die spezielle Relativitätstheorie entwickeln können. Man sieht an diesem Beispiel, dass es eher der Zufall der Geschichte ist, dass nun E=mc^2 eine Folgerung der Theorie ist und nicht an ihrem Anfang stand.

Stimmt nicht, lies dir ma die richtige antwort von dem Storm106 an... Lieber tatsächlich erst ma genau recherchieren und dann was labbern-...

0
@TheZocker

Keine Sorge, lieber/liebe TheZocker! Das, was oben steht, trifft genau den Punkt. Schau dir meine Antwort an, die von Martinmuc oder besorg dir ein beliebiges Hochschulphysikbuch, dann siehst du klarer.

1
@lks72

Ich mag grundsätzlich zwar keine Schleimer, vor allem dann nicht wenn sie es vermutlich nicht verstanden haben, aber in diesem Fall muss ich dem, auch wenn´s ein bescheuerter Name ist, Zocker recht geben. Vielleicht wäre es ganz nützlich wenn "DU" dir ein neues Hochschulphysikbuch, oder vielleicht noch sinnvoller ein Buch "über" die Relativitätstheorie besorgen würdest....

0
@lks72

Ich mag grundsätzlich zwar keine Schleimer, vor allem dann nicht wenn sie es vermutlich nicht verstanden haben, aber in diesem Fall muss ich dem, auch wenn´s ein bescheuerter Name ist, Zocker recht geben. Vielleicht wäre es ganz nützlich wenn "DU" dir ein neues Hochschulphysikbuch, oder vielleicht noch sinnvoller ein Buch "über" die Relativitätstheorie besorgen würdest....

0

E=mc² bedeutet:(E) Energie ist gleich (m)masse mal (c) lichtgeschwindigkeit hoch 2.ist nicht grade einfach das in einigen sätzen zu verdeutlichen.ich versuchs mal so:die träge masse eines körpers ist umso größer je schneller seine geschwindigkeit ist.also wer die masse kennt,kennt auch seine energie (E) und umgekehrt.masse ist in dieser formel nichts anderes als energie nur in einer anderen erscheinungsform.wie gesagt,ist nicht einfach das bildlich zu veranschaulichen :)

Selbst Energie und Masse sind nur von uns Menschen erfundene Wörter, das ganze ist viel größter liebe Freunde ;)

E=mc² bezeichnet man als die Äquivalenz von Masse und Energie. Die Gleichung bedeutet, dass Masse und Energie gleichwertig sind.

Der Umrechungsfaktor c² sehr groß ist, bedeutet, dass eine vergleichsweise geringe Masse zu einer sehr großen Menge von Energie gleichwertig ist.

Die berühmte Gleichung folgt aus der speziellen Relativitätstheorie und kann daraus hergeleitet werden. Dadurch wurde sie von Einstein "entdeckt", später hat man sie experimentell verifiziert.

Einfach Falsch....

0
@Stormking106

@Stormking106:

Pass mal auf, was du hier von dir gibst: Jeder studierte Physiker, den ich hier im Forum kenne (zu denen auch Martinmuc gehört), sagt etwas anderes als du, und zwar sagen sie untereinander alles dasselbe.

1
@lks72

Da genau liegt das Problem... Der Genaue Wortlaut ist enorm wichtig, gleichwertig trifft hier keines Weges zu auch wenn das häufig bei verschiedene Kernfusionen der Fall ist, oder zumindest den gleichen Eindruck erweckt. Ein weiteres Problem ist das Physik nicht gleich Physik ist. Es mag sein das er Physik studiert hat, aber das möglicherweise zu einem anderen Thema? Der Themenbereich Physik lässt sich nicht so einfach eingrenzen, und vor allem nicht beim Studium... Ich hab täglich mit solchen tollen Teilchen zu tun die machen was sie wollen und trotzdem weiß auch ich leider nur einen geringen Prozentsatz von all/spez. RT. Aber dennoch ist die gegebene Antwort einfach nicht "vollständig" korrekt. Dann solltest du dich noch über deine Freunde die "studiert" haben vielleicht "nochmals" genauer informieren, sicherlich weist du, dass in diesem Forum jeder irgendeinen falschen Mist behaupten kann...

0
@Stormking106

Natürlich kann hier jeder alles behaupten, aber anhand der Beiträge merke ich, dass Martinmuc Ahnnung hat und du nicht.

0
@lks72

Einstein spricht niemals von ENERGIE= MASSE... Es geht um die Zuordnung, dass jeder Form von Energie eine Masse zuzuordnen ist... Hör auf irgendwelchen Mist zu beahaupten weil dir das ein paar angeblich studierte "physiker" gesagt haen... PHOTONEN: TEILCHEN mit energie aber dennoch keiner Masse? Wo ist die Masse bei Photonen obwohl sie einfachheitshalber dennoch Energie haben? Du kannst Photonen nämlich leider Gottes keine schöne Ruhemasse zuordnen weswegen Masse und Energie unter gar keinen Umständen dieselben "Sachen" sein können. Ohne hier abzuschweifen und dich mit Quantenphysikalischen Ausdrücken niederzuringen... Ich bitte um Verständnins falls sich versehentlich mal echte Physiker hierher verlaufen, dass ich grade den Holzweg einschlage aber... ich krieg da einen... wenn einer falsche Sachen erzählt und dann auch noch bei der These bleibt wenn sie nahezu eindeutig nicht stimmt.

0
@Stormking106

Nimm dir mal als Beispiel die sogenannte Paarvernichtung heraus. Ein Elektron und ein Positron reagieren zu mindestens zwei Photonen. Könnte man in irgendeiner Form Masse von Energie unterscheiden und hätten Photonen keine Masse, dann würde also die Masse des Universums abnehmen (also die der El. bzw. Pos.) und die Energie des Universums zunehmen (nämlich die der Photonen). Damit wäre der Energieerhaltungssatz verletzt. Richtig ist hingegegen: Die Energie der Photonen entspricht exakt der Gesamtenergie der beiden anderen Teilchen (und damit ist nicht die kinetische Energie gemeint, sondern die Energie nach E=mc^2).

0
@Stormking106

Mir ist in deinem Kommentar übrigens gerade noch was aufgefallen: Du schreibst "Du kannst ... keine schöne Ruhemasse zuordnen". Das ist es ja gerade: Sie haben selbstverständlich keine Ruhemasse, weil sie ja auch keine "Ruheenergie" haben (blödes Wort natürlich). Ein Photon existiert natürlich nur bei Lichtgeschwindigkeit, und es hat auch eine Masse, nämlich einfach m = h * f / c^2.
Der Impuls ist dann einfach p = m * c = h * f/c^2 * c, also p = h * f/c = h/lambda, alles wie gehabt.

0
@lks72

Wieder falsch... Blick nach oben bei einem meiner Kommentare.... Photonen existieren nicht nur bei "Lichtgeschwindigkeit"... Du musst außerdem, weil es sich hierbei um Quantenmechanik und verschiedene Interferenz Muster dreht, die "allgemein gültigen" Formeln vergessen, die "zählen" hier nicht. Licht ist ein ganz komisches "element" da die "abbgebremsten" Photonen von ihren Eigenschaften nicht denen eins sich mit maximaler Geschwindigkeit bewegenden Photons enstprechen. Man könnte von einem Strukturwandel sprechen. Deshalb muss mit allen Behauptungen von Konstanz des allgemein bekannten Photons starke Distanz angenommen werden, weil wir einfach diese Tatsachen nicht bestätigen können(zum größten Teil jedenfalls). Die "masse" des Photons ist eine theoretische(und mehr ein mathematisches Modell) das existenziell nur geringe Bedeutung hat... Aber was ich jetzt sehr interessant finde ist das wir langsam auf ein ziemlich hohes Niveau ansteigen, was mich ehrlich gesagt erstaunt...

0

Martinmuc ein studierter Physiker . Du hast ein massives Problem ! " Kein materieller Körper kann Lichtgeschwindigkeit erreichen " So Einsteins fundamentale Aussage ! Übrigens ist auffällig , ( m ) in der Formel ist klein geschrieben ! Dämmert es ?

0

Sorry, aber bis jetzt wurde bei den ganzen Tatsachen hier soviel Müll geschwafelt das es weh tut... Diese Formel ist NICHT;NICHT;NICHT allgemeingültig, sie beschreibt einen spezeillen Fall, in dem es möglich ist Masse in Energie oder umgekehrt zu "transferieren", umzuwandeln. Wer behauptet das diese beiden Tatsachen, Masse und Energie dasselbe sind, weil sie Ja im Prinzip gleichwertig sind, hat leider nur wenig Ahnung von Physik oder allgemeiner Chemie. Einstein spricht immer von Umwandlung. Apfel sind ungleich Birnen. Man solle sich bei dieser Formel immer merken, das sie nur dann zutrifft, wenn V=0, ansonsten ist es komplett falsch diese Formel in den Mund zu nehmen. Mit dieser Formel kannst du auf der erde ncihts "wirklich" berechnen, da ein Gegenstand niemals V=0 erreichen kann. Deshalb ist es unbedingt notwendig diese formel, die eigentliche Formel zu benutzen: E=((mc²):(√(1-(v²:c²))). Die Formel E=mc² solltest du eigentlich eher vergessen oder in den Hintergrund schieben, das Äquivalenz von Masse und Energie kommt in dieser Form einfach nicht vor. Hoffe ich konnte ein wenig behilflich sein bei dem ganze dummen Antworten hier...

Falls du es noch nicht bemerkt hast! In deiner Formel E=((mc²):(√(1-(v²:c²))). ist m nicht die Masse, von der du sprichst, sondern die ursprüngliche Ruhemasse m0 des Köpers. Die Masse selbst ist eine Funktion der Geschwindigkeit und ist m(v) = m0/wurzel(1-v^2/c^2). Setzt man dies jetzt ein, so hat man wieder E=mc^2 für die Energie des Körpers, was denn sonst?

Zwölfte Klasse, Einführungskurs in die Relativitätstheorie? Schau dir einige Sachen noch einmal genauer an.

2

p.s. Der Satz "Die Formel E=mc² solltest du eigentlich eher vergessen oder in den Hintergrund schieben..." ist das Allerbeste :-)

1

Ich weiß zwar nicht, warum der Support meinen Kommentar gelöscht hat (bist du selbst der Support?), aber dann halt nochmal:

Du hast anscheinend nicht gemerkt, dass in deiner Formel E=((mc²):(√(1-(v²:c²))) m nicht die von dir angesprochene Masse, sondern die Ruhemasse m0 ist. Die Masse ist natürlich geschwindigkeitsabhängig und lautet m = m0/wurzel(1-v^2/c^2). Setzt man dies in deine Formel ein (dein m ist ja m0, nicht vergessen!), so erhält man wieder
E=mc^2,
was auch sonst.

0

Jetzt hast du schon dreimal veranlasst, dass der Support meine Kommentare löscht. Du scheinst ja echt ein Problem zu haben.

1

Ich weiß zwar nicht, warum der Support meinen Kommentar schon zweimal gelöscht hat (bist du selbst der Support?), aber dann halt nochmal:

Du hast anscheinend nicht gemerkt, dass in deiner Formel E=((mc²):(√(1-(v²:c²))) m nicht die von dir angesprochene Masse, sondern die Ruhemasse m0 ist. Die Masse ist natürlich geschwindigkeitsabhängig und lautet m = m0/wurzel(1-v^2/c^2). Setzt man dies in deine Formel ein (dein m ist ja m0, nicht vergessen!), so erhält man wieder
E=mc^2,
was auch sonst.

0
@lks72

Toller Support!!! Erst die Kommentare auf Anfrage mal blind löschen und dann alle auf einmal wieder reinstellen. Ich bin begeistert.

2
@lks72

Du hasst das Recht dir noch mal meine Antwort durchzulesen... Mein Hauptgrundsatz von dem ich eigentlich sprach war der das du falsche Tatsachen genannt hast. Ich verstehe einfach in deiner Antwort leider Gottes nicht genau worauf du hinaus willst... Ruhemasse? Selbstverständlich das trifft aber nur bei E=mc² zu... Die andere Formel ist ganz einfach all-gemeingültig... v=0 bezieht sich auf die Ruhemasse fals dir das nicht klar sein sollte... Und auf welche Formel kommt man dann? E=mc²... Aber ich wollte eine all-gemeingültige Formel nennen... und nicht einen speziellen Fall wo die Masse in "Ruhe" gelassen wird... Nur weil die Erde eine Scheibe ist und die Sonne sich um die Erde dreht, muss diese Formel, obwohl sie die vermutlich berühmteste ist, nicht immer zutreffen... Und übrigens ich hab niemals veranlasst deine Fragen zu löschen... Ich bin der Meinung, dass falsche Antworten einem am besten zeigen wie man´s nicht machen sollte, an falschem lernt man schneller als an richtigem.

0
@lks72

der support will dich voll verarschenxD loool sieht jetzt iwie lustig aus 3- mal das selbe (:

0

Was möchtest Du wissen?