A-Dressur-Falscher Galopp

3 Antworten

Wenn du bei einem A-Turnier den falschen Galopp bemerkst und gut korrigierst, kann das sogar eher Pluspunkte geben. Wenn du nicht versuchst, den falschen Galopp zu korrigieren, könnten die Richter meinen, du hast es nicht bemerkt.

Eine Platzierung kannst du dann ergattern, wenn die anderen Mitreiter mehr Fehler machen als du und du mit dem einen Fehler als Beste dastehst.

Einen direkten Punkteabzug gibt es nicht. Du bekommst für die Lektion einfach nur 0 Punkte. Die Lektion wird nicht gewertet.

Entscheidend ist der Gesamteindruck, den du hinterlässt. Unter die ersten Drei kannst du mit einem falschen Galopp allerdings kaum kommen...

also: mir ist mal Folgendes passiert:

Mein pony schießt im Falschen Galopp los, rennt in die ecke (da saßen die Richter^^) und will keinen schritt weiter. Das war mir voll peinlich, aber dann hab ich das pony in den Griff bekommen und hab dann im Trab weiter gemacht.

Und ich bin dann 15. geworden.

Tipps: wenn sie falsch anspringt, dann versuchs nochmal. Wenns dann immernoch nicht funktioniert, lass sie so galoppieren, dann haben die richter ja gesehen, das du gemerkt hast, sie ist im falschen Galopp.

Falscher Galopp, keine Korrektur (oder zumindest den Versuch einer Korrektur)? DAS geht immer sehr auf die Wertnote, aber:

wenn man den Reiterpass macht, gibt es weder die Bezeichnung "A", noch Plazierungen, sondern nur ein Bestanden oder Nicht-bestanden.

Ich glaube, Du hast hier 2 Dinge verwechselt.

Pferd geht immer in der Außengalopp was soll ich tun?

Immer wenn ich auf der rechten Hand bin galoppiert mein Pferd im Außengalopp an! Wenn ich auf der linken Hand bin galoppiert sie richtig! Wenn ich aus der Volte angaloppiere  ist sie richtig! Was soll ich tun damit sie es richtig macht? Und woran merke ich ob ich im Außengalopp bin? Ich weiß alle sagen immer das muss man fühlen, aber was muss man den fühlen?
Ps: Es ist nicht mein eigenes Pferd

...zur Frage

Wie bekomme ich mein pferd in Anlehnung?

Also ich versuche in moment ohne Ausbinder zu reiten.Deswegen reite ich mit Martingal.Aber das klappt noch nicht so perfekt,weil wenn ich die zügel annehmen möchte macht mein Pferd den Kopf sofort hoch.Ich möchte ihm aber nicht wehtun.Mein Reitlehrerin sagt immer das ich den zügel annehmen soll aber dann reist mein Pferd sein kopf hoch. was soll ich machen??????Bitte Helfen(Beim Springen kann ich ihn nach dem warm reiten super in anlehnung reiten warum?)Und was bedeutet an die heran treiben?Also was muss ich da machen?Ich bin jetzt schon 14 und langsam zweifel ich daran später mal eine gute reiterin zu werden weil ich das jetzt schon soooo lange übe es aber irgendwie nicht hin bekomme:-(.(ps:an meinem sitz kann es nicht legen der ist ganz gut den ich habe im dressurreiterwettbewerb eine7,7bekommen und die haben gesagt das es der anfang von einem sehr gutem dressursitz ist.)

Vielen Dank schon mal im vorraus:-)were wirklich sehr nett wenn ich hilfreiche antworten bekämen würde:-)

...zur Frage

Wie kriege ich mein Pferd zum umspringen?

Mallo ihr lieben,

mein Pferd galoppeirt nur auf der rechten Hand. Bzw. auf der linken nur im Außengalopp.

ich habe schon vieles probiert und jetzt brauche ich eure Hilfe!!!

...zur Frage

GaloppTraversale - Hilfengebung

Hallo

Ich bin schon oft Trab Traversale geritten, das fiel mir auch nicht schwer, ist ja prinzipiell leicht. Angenommen man will nach links seitwärts, treibt man mit dem rechten Bein an den linken Zügel, der rechte Zügel hält die Stellung bei und das linke Bein liegt eine handbreit hinterm Sattelgurt.

Aber bei der Galopp-Traversale siehts schon anders aus. Wenn man im Linksgalopp ist, dann liegt das rechte Bein ja hinterm Sattelgurt. Wenn ich dann in die Traversale gehe, reite ich ja nach links seitwärts, das heißt, das linke Bein müsste nach hinten, damit das Pferd nach links weichen kann, oder? Aber das rechte Bein ist ja schon hinten, wegen dem Linksgalopp! Müssen dann beide Beine nach hinten? oder nur das linke? Aber dann würde das Pferd doch in den Rechtsgalopp wechseln oder? Welches Bein muss nach hinten???

...zur Frage

Turnier - Falscher Galopp?

Vorweg: Ich hab keine Ahnung vom FN-Turniersport (komme von den Isis), die Frage kam mir nur so und hat für mich auch nur theoretische Bedeutung (bleibe bei den Isis^^). Mag vielleicht eine blöde Frage sein, aber was mache ich, wenn mir mein Pferd in einer Dressurprüfung (gehen wir mal von einer E-Dressur aus) falsch angaloppiert? Durchparieren und nochmal neu angaloppieren? Und wo? In E-Dressuren wird ja oft an der offenen Zirkelseite angaloppiert... Wenns nicht klappt, einfach durchparieren und irgendwo an der geschlossenen Seite neu angaloppieren? Oder soll man den Galopp dann gar nicht korrigieren? Ich kann mir da keine elegante Lösung vorstellen^^

[Klar, ein rittiges Pferd sollte eh nicht falsch anspringen. Aber beim Turnier, wenn auch seitens des Reiters Nervosität im Spiel ist, könnte es ja durchaus mal passieren...]

...zur Frage

Warum springt mein Pferd immer in den Außengalopp?

Hallo ihr lieben!

Ich reite derzeitig ein Pferd ein, welches mir so keinerlei Probleme bereitet.

Intelligent mit hoher Lernbereitschaft.

Enge Wendungen, viele Wechsel, Bodenarbeit.. ausbalanciert ist sie schon recht gut. Auch den Kopf lässt sie sehr gut fallen.

Ich galoppiere sie bereits.. allerdings nicht auf Zwang sondern nur wenn sie es mir anbietet oder ich 'begünstige' den Übergang in den Galopp etwas. Rechts herum klappt alles prima, nur auf der linken Hand springt sie immer im Außengalopp an. An der Longe allerdings klappt es dort richtig.

Zu meiner Frage.. was macht man denn da jetzt? Soll ich sie einfach erstmal so laufen lassen, bis sie gelernt hat auf meine Hilfe zu starten? Ich kann sie ja auch schlecht wieder durchparieren und neu angaloppieren.. wie gesagt, 'erzwingen' will und kann ich es noch nicht.. habt ihr ein paar Tips für mich?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?