9.Schwangerschaftswoche: Fruchthöhle zu klein! Gefahr für das Baby?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Lavendula!

Lass Dich von den Antworten hier nicht verunsichern. Der Arzt hat keinen Fehler gemacht und wenn er Dir so etwas mitteilt hat er bestimmt gründlich untersucht und mehrmals nachgemessen. Da würde ein anderer Arzt nur zum gleichen Ergebnis kommen und Dir eine ähnliche Antwort geben und Du und Dein Baby hätten eine zusätzliche zumindest unangenehme, wenn nicht sogar schädliche Untersuchung hintersich. Ich bin der Meinung, dass man in der Frühschwangerschaft mit allem, auch Untersuchungen und Ultraschall möglichst zurückhaltend sein sollte.

Es ist so, dass das Fehlgeburtrisiko vor der 12.SSW ziemlich groß ist. Ca. 30% der Schwangerschaften gehen in dieser Zeit verloren. Aber Dein Embryo ist von der Größe her normal entwickelt und hat auch schon einen Herzschlag. Auch wegen der Blutungen brauchst Du Dir keine Sorgen zu machen. Durch die verstärkte Durchblutung und die hormonelle Umstellung kann der Muttermund bluten, das hat aber nichts mit Abbruchblutungen zu tun und es ist sehr gut, dass der Arzt die Blutungsursache sehen konnte.

Ob die Schwangerschaft und Geburt gut gehen, kann Dir kein Arzt, vielleicht nur ein sehr guter Hellseher sagen. Es kann immer, auch noch kurz vor der Geburt etwas schief gehen.

Ob die Fruchthöle normal groß ist oder nicht bedeutet, ob sie dem Durchschnittswert für diese Entwicklungswoche entspricht. Natürlich ist es beruhigender, wenn sie normal, also durchschnittlich groß ist. Jedoch gehen Schwangerschaften verloren, die völlig normal entwickelt sind und andere, die am Anfang zu klein oder zu groß sind entwickeln sich später völlig normal und werden zu gesunden Babies. Deshalb konnte Dir der Arzt auch keine bessere Ausunft geben.

Es hat keinen Sinn sich ständig Gedanken und Sorgen zu machen! Im Gegenteil, das Kind spürt schon sehr früh Deine Gefühle (durch die Stresshormone und andere Botenstoffe die durch Dein Blut zum Kind kommen). Also tu alles, was Dir gut tut und Dich glücklich macht (Freundinnen treffen, shoppen, entspannen, warmes Bad, Musik hören, Ausflug etc.). Ich würde Dir Geburtsvorbereitung mit Hypnobirthing empfehlen. Es gibt in jeder größeren Stadt Kurse. Außerdem pass auf, dass Du eine sehr gute Hebamme bekommst, die auch z.B. Akupunktur oder Aromatherapie anbietet und möglchst auch bei der Geburt dabei ist. Von Krankenhausgeburt mit fremder Hebamme und Schichtwechseln kann ich nur abraten!

Damit die Wartezeit nich so lang ist, könntest Du in ca. 1Woche noch einmal schauen lassen, vielleicht ist dann auch Dein FA wieder da.

Ich wünsche Dir und dem Baby alles Gute! Deine Hourriyah

Danke Hourriah! Ich war heute bei meiner Gyn. und die Sache sieht schon wieder ganz anders aus: SIe konnte überhaupt nichts Beunruhigendes erkennen - Die Fruchthöhle war nun nicht riesig, aber auch nicht unnormal klein. Der Embryo ist altersgerecht entwickelt und das Herzchen schlägt kräftig. Natürlich kann im Verlauf einer Schwangerschaft alles Mögliche passieren und das ist mir auch bewusst. Aber dennoch fühle ich mich jetzt viel besser und da ich weiß, dass es im MOMENT meinem Baby gut geht, geht es mir auch gut. Alles weitere müssen wir auf uns zukommen lassen.

0
@Lavendula

Herzlichen Glückwunsch und Danke für den Stern! Wünsch Euch für Schwangerschaft und Geburt weiterhin alles Gute!

0

Das kann Di kein Mensch sagen,Die Gebärmutter ist sehr Dehnbar,und Kann in 14 Tagen groß genug sein.Es müß kontrolliert werden.

Ja, das stimmt. Aber es ging ihm nicht um die Gebärmutter, sondern um die Fruchthöhle.

0

Geh da mal lieber zu einen anderen Arzt,für mich hört sich das irgendwie nicht logisch an,als wenn er es selbst nicht wisse.Sowas ist ja echt blöd,gehe zu einem anderen Arzt,so das du Gewissheit hast das doch alles passt.Vielleicht auch gut wenn du da nicht alleine wärst beim Arztbesuch.Wie ein Arzt einem auch so erschrecken kann ,ist eine Frechheit.

ich stimme hier zu. Total behämmert der Arzt oder was? Geh schnell zu einem anderen Doc und sag denen wie beunruhigt du wegen dessen Aussage bist....

0
@MaBuffyRina

Der Arzt war ja noch nicht mal unfreundlich, aber eben sehr besorgt, negativ und nicht gerade Mutmachend..... Dennoch kann solch eine Aussage einen total runterziehen. Glücklicherweise sieht die Welt für mich heute wieder anders aus - siehe Kommentar zu Hourriahs Antwort.

0

Was möchtest Du wissen?