99 Namen von Allah

8 Antworten

Die Namen Allahs dürfen von keinem Menschen getragen werden . Punkt und Ende.

Mein Name ist Aziz und ich trage den Namen 

0

gib es auf, du kommst hier auf kein grünen zweig, denn gott hat nur ein name, und keine 99, aber nicht bei uns -europäer

man was geht denn mit dir ab ??

Von a.h so bessesen ?

0
@Blutorange123

das frag mal dich selbst >man was geht denn mit dir ab ??< ihr das seit ihr doch die >bessesen ?< siehe dein expertenthema >ilslam< wir leben in >D< da hat das nicht zu suchen, fals ja dann haltet eure füsse still, und versucht uns nicht zu belatschern

0

du sollst den Namen deines Gottes nicht verunstalten!

http://www.geistigenahrung.org/ftopic37122.html

Dort steht:

es spricht gar nichts dagegen einem Kind eines der 99 Namen Allahs zu geben. Wichtig ist nur, dass man den Zusatz "Diener des" davor stellt. Beispielsweise würde niemand sein Kind "Allah" nennen. Aber wie viele haben den Namen "Abdullah". Abd steht für "diener des".

Es steht aber auch dabei:

Aus Islamischer Sicht sollte man selbstverständlich "Abdul - diener des" nur dem geben, der es würdig ist. Gott alleine. Daher wäre beispielsweise "Abdul-Isa" oder "Abdul-Mohammed" absoluter Shirk (Gottesbeigesellung) und in keinster weise Akzeptabel.

Vielen dank!! aber manche leute heißen doch Samed oder Mohammed?

0
@DJLockenkopf

'Mohammed' ist doch kein Gott, wenn ich mich nicht irre.
Sondern ein 'von Gott Gesandter'

Und 'Samed'...

http://www.gutefrage.net/frage/darf-man-sein-kind-samad-nennen-

Wurde hier schon einmal gefragt. ^^

So wie ich es auf die Schnelle verstanden habe, soll 'Samed' alleine nicht gerade 'erlaubt' sein.

Aber wenn man bedenkt, dass Allah mehr als 'nur' 99 Namen besitzt...

Ich empfinde es eigentlich so, dass man einen 'Gott' ehrt, wenn man seinen Namen, an sein Kind vergibt.

0

darf man schon..... muss man aber nicht

Was möchtest Du wissen?