97.500 € Schulden / Privatinsolvenz oder andere alternativen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Moin,

soo einfach geht das nicht, mit der Überschreibung deines Hausanteils.

Deine Frau hat erstmal mit DEINER Inso nix zu tun.

Der AG erfährt selbstverständlich von der Inso.

Scheiden lassen bringt dir für die Inso nix, weder Vorteile, noch Nachteile.

Was dir helfen kann ist ne Verständige Hausbank.

Da sollteste evtl einen durchdachten und funktionierenden Finanzierungspäöan vorher ausarbeiten.

Wenn man den Banker überzeugen kann, dass der seine Kohle wiederkriegt, wird der das auch machen.

Deine benötigten ca 100000€ würden bei 10 Jahren Laufzeit ca 1000€/Mon kosten. (je nach Zinsen, is ja klar)

Hallo wastun97, ich bin selber noch in der Inso , aber das , was Dich , Euch betrifft, kann ich nur dringendst empfehlen , einen RA ( Insolvenzrecht ) aufzusuchen. Da das mehrere Positionen sind , geht es ohne RA , auch in der Inso sowieso nicht.

habe ich nur eine Chance über Inso daraus zu kommen oder gibt es alternativen. Welche weiteren Kosten kommen ca. bei der Inso.Anwalt etc. auf mich zu?

0
@wastun97

meine RA - Kosten lagen bei ca 250 - 280 €. Weitere Kosten sind , Gerichtskosten ( Insolvenzgericht ) und TH - Kosten. Die kommen in der Inso auf jeden Fall auf einen zu. Von daher , unbedingt einen RA - Insolvenzrecht, der kann Euch Alles genau erklären und ausrechnen.

0

Hallo Wastun97,

nein eine Insolvenz ist nicht unbedingt erforderlin, mit einem vernünftigen Schuldnerberater der in der Lage ist einen vernünftigen Schuldenbereinigungsplan zu erstellen, kann man mit den Gläubigern einen Tragfähigen Sanierungsplan ausarbeiten. Diese Verhandlungen sind langwierig und bedürfen genauere Absprachen.

Deine Ehefrau hat mit der InsO von Dir in erster liene soweit nicht zu tun, Sie ist nur dann mitbetroffen, wenn Sie in Deine Verbindlichkeiten als Bürge oder Mitschuldner eingetragen ist.

Bei einer eventuellen InsO wird Dein Arbeitgeber davon erfahren, da sich der Treuhänder mit diesem in Verbindung setzen muss.

Für den Anteil deines Hauses kann es Möglichkeiten geben, darauf möchte ich hier jetzt nicht näher drauf eingehen, da es sehr umfangreich und kompliziert ist.

Eventuell wäre auch eine Chance vorhanden, einen sogenannten Drittmittelvergleich zu schließen, daber auch da bedarf es mehr Informationen.

Was ein RA kostet, kommt in der Regel darauf an, wie der RA abrechnet, es gibt RA die rechnen nach RVG (Rechtsanwalts-Vergütungs-Gesetz) ab und es gibt RA die schließen eine Vergütungsvereinbarung.

Gerne können Sie wenn Sie wollen sich mit mir in Verbindung setzen Senden Sie mir einfach eine Mail unter info@psi-berlin.de.

Ich hoffe ich konnte Ihnen ein wenig helfen.

Roland Schuldnerberater

Was möchtest Du wissen?