6 Antworten

Du hast den Artikel nicht ansatzweise verstanden, ehrlich gesagt.

Die haben studentische Mitarbeiter beim Auftraggeber als Fachkräfte abgerechnet, und dabei die vollen Tagessätze berechnet. Das ganze aber eben wahrscheinlich auch als Betrug.

Für unqualifizierte Kräfte rechnet man für gewöhnlich einen geringeren Satz ab. Für qualifzierte Kräfte war das jetzt nicht besonders viel mit etwas über 50 Euro / Stunde.

Selbst WENN das jetzt korrekt gewesen wäre, hätte das nicht geheißen, dass die Leute dieses Geld ausbezahlt bekommen hätten.

Wenn Du Dein Auto in die Werkstatt bringst, kostet das auch 100 Euro die Stunde. Deswegen bekommt der Mitarbeiter, der das Auto in der Zeit repariert aber nicht 100 Euro pro Stunde Gehalt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht die Studenten haben die 9270 €bekommen, die externen Dienstleister haben dieses Geld von der Flughafengesellschaft verlangt und dort hat keiner nachgesehen und gemerkt, dass das "nur" Studenten sind und keine Fachkräfte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

klar als Abrechnungsbetrug! Real kann das ein Student nur bekommen, wenn er es schafft dass der Flughafen bis Ende 2020 eröffnet wird...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast du den Artikel überhaupt gelesen? Es geht um Betrugsfälle, bei denen die Studenten zu hoch bezahlt wurden (und vermutlich einen Teil des Geldes an die Betrüger zurückgegeben haben).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das musst du selber wissen ob du den Quellen von Bild glauben schenken willst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MeSturmvogel
29.06.2014, 22:21

das ist ein typisches beispiel, wie man zb auch statistiken fälscht

die haben studentische hilfskräfte mit 50€ abgerechnet, für andere firmen

wie ich schrieb, bei uns rechnen sie die lehrlinge mit 25€/h ab, 9000 im monat sind ca 50€/h abgerechnet

ist für nen studenten nicht unbedingt zu viel, ist wie für einen gesellen

(gute) studenten kannst du durchaus mit gesellen vergleichen

das ist total aufgebauscht

0

Nach Informationen von BILD und B.Z. soll die Baumanagement-Firma WSP studentische Hilfskräfte mit bis zu 9270 Euro pro Monat abgerechnet haben.

verstehst du, worum es genau geht?

wie rechnet dir der dachdecker, gaswassermensch etc, seine lehrlinge ab?

also mindestens mit 25€ die stunde

und das waren studenten, sind ca 50€ stundensatz

ist nicht so wild, wie es sich anhört

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?