920,-€ Arbeitnehmer-Pauschbetrag

6 Antworten

Diese 920 € sind bereits in der Lohnsteuertabelle berücksichtigt. Nur wenn du höhere Aufwendungen hast, kannst du diese eintragen, und du bekommst natürlich nicht diesen Betrag zurück, sondern den Steueranteil, der sich daraus ergibt.

Nein, das ist kein Steuerabzugsbetrag, sondern ein Pausbetrag, der Deine Einkünfte mindert. Dieser ist meines Wissen nach bereits im monatlichen Lohnsteuerabzug berücksichtigt, so dass sich das in der Steuererklärung sowieso nicht mehr auswirkt. Anders wird es, wenn Du höhere Werbungskosten als die 920 € nachweisen kannst. Die werden dann von Deinem Bruttolohn abgezogen und auf die verbleibenden Einküfte abzgl. aller weiteren Abzüge der Steuersatz angewendet. Dann gibt es etwas zurück von Finanzamt.

Lach, der Pauschbetrag ist bereits in die Steuertabelle eingearbeitet und wird automatisch berücksichtigt. Alles was drüber ist wird zusätzlich steuerlich berücksichtigt.

Wenn ich einmal eine Steuererklärung abgegeben habe, muss ich das immer tun?

Wenn ich einmal eine Steuererklärung abgegeben habe, muss ich das immer tun? auch wenn ich vielleicht nachzahlen muss?

Wenn ich in einem Jahr für 3 unterschlidliche Arbeitgeber gearbeitet habe (nicht gleichzeitig) muss ich die Steuererklärung abgeben?

Danke

...zur Frage

wie lange dauert es, bis ich mein Guthaben vom Finanzamt Düsseldorf bekomme?

Ich habe meine Steuererklärung am 15.03.2017 abgegeben und habe mit WISO ausgerechnet, dass ich einen Guthaben ausgezahlt bekomme.

Wie lange dauert es im Schnitt 4- 6 Wochen oder 3 Monate ?

...zur Frage

Steuererklärug - noch keine Aufforderung! Steuerrückzahlung?

Hallo!

Ich habe im letzten Jahr meinen Lohn ganz brav versteuert und bin dabei unter einkommensfreigrenze geblieben.

Nun haben die Meisten schon längst vom Finanzamt eine Aufforderung bekommen, ihre Steuererklärung abzugeben. Ich jedoch bislang noch nicht.

Kann es sein, dass das Finanzamt einem nicht bescheid gibt, die Steuererklärung einzureichen, wenn man eigentlich eine Steuerrückzahlung bekäme? (ganz nach dem Motto: man muss schon selbst ankommen, wenn man Geld von ihnen haben will)

Vielen Dank für Eure Antworten im Voraus!

Lieben Gruß,

M.W.

...zur Frage

Wenn ich nicht Steuern aktiv zahle, da ich Sozialhilfe bekomme, kann ich einen Behindertenpauschbetrag einreichen als Steuererklärung?

Wenn ich nicht Steuern aktiv zahle da ich Sozialhilfe bekomme, kann ich einen behinderten Pauschbetrag einreichen als Steuererklärung?

...zur Frage

Trotz Werbungskosten (2.500,- €) wurde nur der Pauschbetrag (920,- €) berücksichtigt

Habe heute den Steuerbescheid erhalten.

Obwohl ich Werbungskosten i.H.v. 2.500,- € und Vorsorgeaufwendungen i.H.v. 2.200,- € angegeben habe, wurde im Bescheid nur der höhere Arbeitnehmer-Pauschbetrag von 920,- € berücksichtigt.

Wie kann das sein? Woran kann das liegen?

Habe ein paar Monate Krankengeld bezogen. Kann das hiermit zusammen hängen?

Oder liegt es etwa daran, dass ich im vergangenen Jahr keine Steuererklärung abgegeben habe?

Somit kommen wir zur nächsten Frage:

Habe mit Erstaunen gelesen, dass andere 3 Jahre später noch geschätzt wurden und dass man dazu verpflichtet ist, eine Steuererklärung abzugeben...

Was mach ich denn jetzt? Kann ich die noch nachholen?

Was kann/muss ich tun? Muss ich bestimmte Fristen/Formen wahren?

Vorab schon mal vielen Danke für eure Hilfe!!!

...zur Frage

Umzugskosten aus einer WG und Steuererklärung?

Hallo, Bräuchte kurz Hilfe bei der Steuererklärung...

Bin 2013 in eine WG gezogen aus beruflichen Gründen. Hab damals noch keine Steuererklärung gemacht. 2015 unbefristeten Vertrag bekommen und 2 Monate später schon umgezogen. Jetzt bin ich an der Steuererklärung dran... Kann ich die Umzugskosten aus beruflichen Gründen eintragen? Wenn ja ist die Begründung 'Umzug in die endgültige Wohnung' ausreichend? Hab in einer WG gewohnt, wo wir nur Badezimmer teilten, andere Zimmer abgeschlossen. Zählt es dann als eigener Haushalt?

Wäre für ne hilfreiche Antwort dankbar!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?