900-1000 kcal am Tag?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Du meine Güte, das klingt gar nicht gut. Du solltest mal zum Arzt gehen und dich durchchecken lassen. Bist du überhaupt noch mit allen Stoffen versorgt, die dein Organismus braucht um vernünftig zu funktionieren? Du brauchst Vitamine , Phytonährstoffe, Kohlenhydrate, Fette, Eiweiß... und davon nicht zu wenig. Das klingt allerdings danach als würdest du versuchen dich krank/tot zu hungern. Alles andere ist nicht nur gefährlich, sondern wird noch Auswirkungen wie Haarausfall und sonstige gesundheitliche Leiden mit sich bringen. Warum möchtest du denn weiter abnehmen? Wie groß und wie schwer bist du? Mach doch lieber mehr Sport und ess dafür ein bisschen mehr, dann wirst du schlank, aber siehst nicht aus wie ein Klappergestell/Knochengerüst, sondern gesund und sexy. Ich weiß ja nicht wie du derzeit aussiehst, aber gut Ding braucht Weile und man sollte kein so großes Defizit in seine Ernährung bringen. Es gibt online jede Menge Kalorienbedarfsrechner, die dir auch helfen ein vernünftiges Defizit auszurechen, mit dem du langsam aber sicher zu deinem Wunschgewicht kommst. Du hast eine Essstörung, und musst schleunigst zum Arzt, denn du schadest deinem Körper immens. Sieh zu dass du mehr Kalorien wieder zu dir nimmst und mach viel Sport, damit du Muskeln aufbaust und somit mehr verbrennst. Alles Gute und bitte bitte kümmere dich um deine Gesundheit :)

Danke für deine Antwort! Ja ich möchte mich wirklich wieder gesünder ernähren und Sport treiben... denn langsam ist mein Essverhalten schon ein wenig gestört :S Ich bin 17 Jahre alt 172 cm gross und wiege 58 Kilo.... Also zu dünn bin ich nicht...

0

Hallo! Du steckst ganz offensichtlich tief in der Magersucht. Diese Hungermenge kann langfristig sogar tödlich sein. Ich habe mit Bestürzung erfahren müssen dass es ein Mädchen das vor 2 Jahren solche Fragen gestellt hat nicht mehr gibt. Das ist ein verlorenes Leben zu viel. Eltern, Lehrer, Freundeskreis - alle sollten versuchen zu helfen. Alleine kommt man da in der Regel nicht raus.

Ich wünsche Dir ein gutes und schönes Wochenende.

Pass gut auf und suche dir auf jedenfall eine Ernährungstherapeutin (die wird deine Sichtweise hoffentlich wieder auf die richtige Bahn lenken) und am besten vielleicht einen Therapeuten. So ähnlich fing es bei mir an und endete in einer Sucht und bei einem BMI von 12 kurz vor dem Tod. Ich dramatisiere hier auch wirklich nicht. Es beginnt immer anfangs harmlos. Du solltest dich lieben, so wie du bist und zwar so, wie du dich glücklich fühlst mit deiner Lebensweise. Und 5 kg mehr oder weniger sollten dich NICHT glücklicher machen (und meiner Erfahrung nach wird es dich auch nicht einen Zentimeter weiter in deinem Leben bringen, sondern dich nur zurückwerfen). Du hast doch schon eindeutig an Lebensqualität eingebüßt! Angst vor Essen haben, ist Angst vor etwas LEBENSNOTWENDIGEM zu haben! Du bist so nicht glücklich und wenn du dich mit 3 kg mehr nicht magst wirst du es auch mit 3 weniger nicht tun. Das ist eine Grundeinstellung. Die Liebe zu sich selbst richtet sich nicht nach dem Gewicht, sondern nach seinen Zielen, Träumen und Erfahrungen die man im Leben sammelt und macht. Glück, Liebe, Freundschaft. Sowas zählt. Doch nicht Gewicht. Schon gar nicht wenn wir hier vo einer Ab/Zuahme von <10 kg sprechen, wo es nicht einmal um gesundheitliche Schwierigkeiten geht!

Liebste Grüße

Spätestens ab diesen Zeitpunkt solltest du die Notbremse ziehen. Du merkst doch, wie dein Körper reagiert. Er sendet dir das Signal, dass deine Kalorienzufuhr nicht mal  mehr reicht um deine Körpertemperatur aufrecht zu erhalten!!!! Du tust da nichts gutes für dich und deinen Körper, du richtest ihn da langsam zugrunde. Das du zu wenig isst würde dir auch jede vernünftige Ernährungsberaterin sagen. Iss wieder mehr, aber gesunde Sachen, dann kannst du auch wieder sport machen und gesund und dauerhaft abnehmen. Wenn du es aus eigener Kraft nicht schaffst deine Kalorienzufuhr zu steigern oder du sogar Angst vor einigen Lebensmitteln verspürst und du das als psychisch belastend empfindet, dann such dir JETZT professionelle Hilfe! Ein gestörten Essverhalten sollte man nicht unterschätzen.

Du wärst eher bei einem Psychologen besser aufgehoben!

Dein Körper sendet dir doch schon Warnsignale, ignoriere die nicht! Abnehmen tust du effektiv dadurch, dass du deine Ernährung umstellst und nicht abstellst! Zusätzlich Sport machen und die Sache läuft wie von selbst. Du brauchst nur Disziplin! Wenn du so weiter machst wirst du früher oder später sehen, was du davon hast! Du wirst erstens gesundheitliche Folgen davon tragen und früher oder später den JoJo-Effekt zu spüren bekommen...

Hallo NocheDeLuna

Wie gross bist du denn? Und wieviel wiegst du?

Tipps: -Am Morgen soviel du kannst essen -Nach 18:00 Uhr nichts mehr essen -3dl-5dl Wasser vor jeder Mahlzeit -keine Süssigkeiten(stell dich in Unterwäsche vor den Spiegel wenn du's trotzdem machst) -Gehe joggen( wenn du einen Hund hast, gehe mehrmals spazieren und zwar im Takt.) -Trinke VIEEEL Wasser -Treibe Sport -fixiere dich auf einen Satz wie z.b: "ich in 4 Monaten" & sage dir diesen mehrmals. -Kein fast food -zum Abendessen keine Kohlenhydrate

Ich hoffe konnte dir helfen. :)

Gruss

900-1000 kcal da laufen alle prozesse im körper nurnoch auf sparflamme...abnehmen tust du so fast nicht.....mach rinfach mal sport...nwie dumm kann man sein, zu denken man nimmt automatisch ab nur weil man mal weniger isst...mach etwas fuer eine gute figur...geh trainieren

Was möchtest Du wissen?