90 euro erhöhte Miete zu bezahlen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Aber ich will nicht 440 euro für ein Zimmer bezahlen. Was kann ich nun tun? oder muss ich es bezahlen?

Musst Du auch nicht. Du zahlst jetzt 350 € und 90 € je Monat sollen zusätzlich kommen wegen erhöhter Kosten.

Ich nehme an, da Du offenbar nicht aus Deutschland stammst, wirst Du nicht so gut mit den Gesetzen vertraut sein.

Zunächst einmal ist die Frage, ob Du überhaupt einen schriftlichen Mietvertrag hast und was da drin steht. Falls Du einen schriftlichen Mietvertrag hast, ist es wichtig, mal genau nachzulesen, was da zum Thema Betriebskosten, also Heizung, Wasser, Müll, Grundsteuer usw. steht.

Falls Du keinen schriftlichen Mietvertrag hast, ist mit den 350 €, die Du für das gemietete Zimmer bezahlst, auch alles an Betriebs-, bzw. Nebenkosten bezahlt. Du zahlst dann eine Inklusivmiete, die alles einschließt.

Wenn nun der Vermieter wegen gestiegener Kosten durch Zuzug einer weiteren Person die Miete erhöhen will, muss er das genauso machen, wie es das Gesetz vorsieht:

Er kann von Dir verlangen, einer Mieterhöhung zu zu stimmen und muss Dir bis dazu bis zum Ende des übernächsten Monats Zeit geben. Also ab jetzt praktisch bis Ende Juli, sodass die neue Miete frühestens ab 1. August fällig wird. Damit wären schon mal 2 Monate weg. Bleibt der dritte Monat. Du könntest ihm Ende Juli mitteilen, dass Du nicht mit der Erhöhung einverstanden bist und Du zahlst dann auch nicht die höhere Miete.

Da Du aus der Wohnung raus willst, solltest Du noch bis spästestens 3. Juni, also diesen Freitag, kündigen. Die Kündigung muss bis dahin schriftlich und absolut sicher beim Vermieter eingegangen sein. (Ggf. Einwurf-Einschreiben heute schon absenden oder unter Zeugen ihm persönlich übergeben oder ihm in den Briefkasten stecken. Das Mietverhältnis endet dann am 31. August 2016.

Somit bleibt dem Vermieter wegen der höheren Miete nur noch der August. Die 90 €, die Du ihm nicht bezahlst, müßte er vor Gericht einklagen. Das wird er nicht tun.

Wichtige Ergänzung:

Hast Du das Zimmer selbst eingerichtet? Oder war das Zimmer schon eingerichtet.

Wenn das Zimmer schon eingerichtet war und das Zimmer sich in der Wohnung des Vermieters bzw. der Vermieterin befindet, ist die Kündigungsfrist wesentlich kürzer.

Hier könntest Du jeweils bis zum 15. eines Monats zum jeweiligen Monatsende kündigen.

Also wenn es so ist, dann such Dir eine neue Unterkunft und sobald Du eine gefunden hast, kündigst bis spätestens zum nächsten 15. zum danach folgenden Monatsende.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

könnte es nicht sein das dadurch die "Nebenkosten, wie Wasser, Strom etc." sich erhöhen? Meinst du der Vermieter möchte auf den Kosten sitzen bleiben?

Ansonsten brauchst du ja eh die Gehnemigung das jemand da mit einziehen darf und wenn er das nicht will dann kann er darauf bestehen das deine Freundin auszieht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst die Miete bezahlen, da der Vermieter die Mietkosten steigern kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit wem hast Du denn einen Mietvertrag?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?