9 Woche altes Baby trinkt bis zu 1,5 Liter, nicht zuviel?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Hy :)

Ich hatte das auch vor 1 Jahr.

Im prinzip brauchen die kleinen wirklich keine zusätzliche flüssigkeit. Aber meiner war immer sehr durstig und somit hab ich ihm immer wieder 2, 3 Schluck Tee gegeben und er war sehr zufrieden dann....

Lg 

Kein Wasser, das Baby deckt seinen Flüssigkeitsbedarf über die Milch. Und ja 1,5 L. sind normal. Es trinkt die ja nicht auf einmal, sondern über 18.- 20. Std. verteilt.

1,5 Liter sind zu viel.

1
@beangato

Meine Kinder haben das ohne Probleme geschaft. Ich weiss bis heute nicht wohin.... wahrscheinlich hohle Knochen. 

0
@Kimoki

Auch, wenn es Deine Kinder geschafft haben - es ist zu viel.

Wenn man im Babyalter zu viel füttert, kann es sein, dass die Kinder später dick werden.

1
@beangato

Danke, aber keine Sorge, meine Kinder waren nie dick gewesen.Eher das Gegenteil je größer sie wurden.

0
@beangato

Wenn man im Babyalter zu viel füttert, kann es sein, dass die Kinder später dick werden.

lso dann müsste meine Tochter später mal richtig dick werden. ich hatte extrem viel Milch - mir ist die Milch schon ab dem 6. Monat der schwangerschaft immer etwas aus der Brust geronnen. Nachdem die kleine da war bin ich die ersten 3 Monate nur mit MOrgenmantel + Spucktuch vor der Brust rumgelaufen. Das Spucktuch habe ich alle 30 min ausgewechselt da es von der ausgelaufenen Milch komplett nass war . Die kleine hat getrunken wie ein Weltmeister und hat kaum eine Brust leer bekommen - geshcweige denn die zweite.
Wenn ich mir jetzt Fotos vom ersten halbjahr ansehe dann war die ein echter kleiner Budda.... also richtig dick. Seitdem sie aber krabbelt und läuft und ich nicht mehr stille ist der babyspeck verschwunden.

Ob ein Kind dick wird oder nicht hängt eher davon ab WAS es im Kindesalter zu essen bekommt.

1
@dancefloor55

Dein Kind hat die  masslose Überfütterung ausgekotzt. Mit solchen Aktionen sprengt man den Magenverschluss. Geht dann sehr lange, bis sich das wieder reguliert, wenn überhaupt.

0
@dancefloor55

@dancefloor

Muttermilch ist auch nicht schädlich. Ich hatte beim 3. Kind soviel Milch, dass ich Muttermilch spenden konnte.

In der Frage geht es aber um "künstliche" Milch - und da ist es schädlich, wenn zu viel gegeben wird. Diese enthält nämlich Zusatzstoffe, die in der Muttermilch nicht drin sind.


1
@beangato

auch die küntiche Milch ist nicht schädlich - nur davon kann das Kind wirklich dick werden - das hat aber trotzdem keine Auswirkung auf das Erwachsenenleben.

0

Das ist zu viel. 

Faustregel: Babies haben ihr Geburtsgewicht mit 6 Monaten verdoppelt und mit einem Jahr verdreifacht.

Was sagt denn der Kinderarzt dazu?

Nicht Wasser, ungesüßten Kindertee. Aber warum fragst Du nicht den Kinderarzt?

Warum sollte Tee besser sein? 

0

Kein Wasser, sondern den Kinderarzt fragen. Warum bekommt das Kind keine prenahrung?

Babys trinken so viel, wie sie brauchen. Ich würde mir da keine großen Gedanken machen.

Bloß kein Wasser.

Einer der Nachteile bei Fläschchenfütterung, ist das Schielen auf die Menge.

die offiziellen stellungnahmen der deutschen gesellschaft für ernährung werden dich bestimmt interessieren, denn das internet ist voll mit schwachsinn und halbwissen.

https://www.dge.de/wissenschaft/weitere-publikationen/fachinformationen/vegane-ernaehrung-saeugling-kindesalter/

Dein Link passt nicht so ganz.

Hier geht es nicht um vegane Ernährung, sondern darum, dass die Fragestellerin wissen will, ob sie zwischendurch (!) Wasser statt Kunstmilch - bestehend aus verarbeiteter Kuhmilch - geben kann.

Außerdem, wenn das Internet voll mit Schwachsinn und Halbwissen ist deiner Meinung nach, kann die DGE auch für nicht voll genommen werden.

1
@kiniro

veganer, geht mir nicht auf den keks mit euerm blödsinn. ich bin wissenschaftler und kein esoteriker.

0

Was möchtest Du wissen?