9. Klasse wiederholen (Gymnasium)

3 Antworten

Was sind denn Deine Träume für die Zukunft? Hartz 4 in der 3. Generation oder doch etwas mehr? Denk dran, Deine Ausbildung ist alles, was Du als Rüstzeug zum Leben hast. Sie zu, daß Du den Ars*h hochkriegst und mach den besten Abschluß, der irgendwie möglich ist!!!

Hallo GHassknecht,weißt Du eigentlich, wie einmalig und einzigartig Du bist?

Doch irgendwie scheint ein „Negativer“ in Dir zu stecken. Er macht Dich klein, lässt Dich ängstlich, faul und Antriebslos sein. Damit eckst Du in unserer negativen Gesellschaft weniger an und kommst dafür nicht weiter. Möglicherweise will er Dir etwas sagen.

Du bist auf dem Gymnasium also clever genug, stolz auf Dich zu sein. Ich meine es ist an der Zeit, Dich zu fragen, ob Du überhaupt gerade in der Schule sein willst. Nun verstehe ich Dich sehr gut. Du bist total unmotiviert, weil Dir das Lernen wahrscheinlich keine Freude macht.

Jetzt stöhne mal kräftig, denn ich war auch mal so weit wie Du. Dann habe ich an einem Test bei der Berufsberatung teilgenommen. Das hat mir die Augen für meine Talente, Stärken und Möglichkeiten geöffnet. Gymnasium war echt nichts für mich. Das hat meiner Mutter, die mich so gern als Oberflieger sehen wollte, die Augen geöffnet. Mit Druck ging nichts mehr.

Es gibt möglicherweise einen Psychologen in der Schule oder in einer Beratungsstelle der Wohlfahrtsverbände, den Du auch allein kostenlos um seinen Rat bitten kannst. Deine Hormone können jetzt Turbo in Deinem Kopf veranstalten. So wird Deine sicher vorhandene Intelligenz mächtig gebremst.

Warum dann nicht die letzten Wochen vor den Ferien richtig für Dich nutzen und schauen, was möglich ist. Dein Gesundheitszustand und Deine fehlende Motivation sind vielleicht neben den Hormonen die Baumeister Deiner Faulheit.

Und Stress bringt bekanntlich Druck, der zum Lernen wenig taugt und sicher auch bei Dir nicht gut ankommt. Also nach vorne schauen, und achtsam mit Dir sein und bleiben. Du bist einmalig und einzigartig. Nur Du selbst weißt am besten, was gut für Dich ist. Ein wenig Mut gehört dazu. Vielen Erwachsenen wird meine erfahrene Denke gar nicht gefallen. Mache Dir nichts daraus.

Streiche möglichst Anweisungen anderer an Dich wie "Du sollst..." oder "Du musst ...", denn es geht bei Dir darum, was Du darfst und kannst auch wenn Deine Umwelt es noch so gut mit Dir meint. Du spürst genau, was für Dich richtig ist. Du bist ein Heranwachsender und kein kleines Kind mehr. Überprüfe die Ideen anderer genau, ob sie zu Dir passen. Und dann entscheide Du für Dich, was angesagt ist.

Unser Schulsystem richtet sich nach Leistung und weniger nach den Menschen und Kindern, die es erfüllen sollen. Wären Deine Fähigkeiten, Interessen und Talente angesprochen, dann wärst Du bestens motiviert. Motivation kommt von Innen. Sie kann wieder geweckt werden und zwar nur von Dir. Du spürst, was Dir gut tut. Also hole Dir Hilfe, denn es geht vielen wie Dir.

So wird einigen empfohlen ein ökologisches Jahr zu machen, um einfach erwachsener zu werden und praktische etwas zu tun. Der Kopf wird wieder frei. Das Abi fällt leichter, wenn Du weißt, wieso oder warum Du es machen möchtest.

Wenn Du jeden Tag zufrieden mit Dir bist, kann wieder etwas fließen, was in Dir steckt. Du spürst ganz sicher, was geht und was nicht. Achte Deine innere Stimme. Arbeite an Deiner Angst, denn so wie Du bist, bist Du total okay.

Etwas mühsam ist die Auseinandersetzung mit Eltern und Lehrern, die jederzeit noch etwas dazu Lernen dürfen. Das vergessen sie nur zu gern. Deine Erziehung ist so gut wie abgeschlossen, denn Du trägst selbst die Verantwortung für Dich. Zeige es indem Du bewusst Deine Zeit jetzt gestaltest. Genauso klar kommst Du gut zurück in die Schule und stehst zu Dir. Lass doch die anderen denken, was sie wollen. Du bist Du und ein wenig sensibler als andere. Das ist ein gutes Markenzeichen. Deine Eltern dürfen erleben, wie viel Vertrauen sie zu Dir haben können. Dazu ist viel gemeinsames Lachen, was Du auch bewirken kannst, eine gute Hilfe.

Dir und Deinen Eltern lege ich den Roman "Unser Aller Bestes Jahr" von David Gilmour ans Herz. Falls Du eine clevere Schwester hast empfehle ich gern "und sonntags aufs Land" von Maeve Haran. Ich wäre froh gewesen, diese Romane zu lesen bevor meine Tochter in die Schulkrise kam. Es gibt eben viele, denen es so geht wie Dir. Nur, die wie Du darüber nachdenken, haben die besten Chancen, selber gut leben zu lernen und nicht von anderen gelebt zu werden.

Ich wünsche Dir heute und alle Tage viel Glück, Mut und Kraft bei Deinen Entscheidungen. Hoffentlich helfen Dir meine Anregungen ein Stück klarer zu sehen.

  1. Du brauchst Motivation? ^^ Stells dir einfach so vor: Entweder ich schaffe dieses Jahr oder ich habe später nur noch die Hälfte der Berufsmöglichkeiten, die ich vorher hatte.

  2. Kennst du wirklich niemanden? Oh je, das ist hart. Sei einfach selbstbewusst und geh auf andere zu.

Sry war vllt keine große Hilfe ^^

LG KleineFlocke

Kann man nach einem Korb noch befreundet bleiben?

So Leute, ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll.... eigentlich will ich nur wissen, ob man nach einem Korb noch befreundet bleiben kann. Aber ich finde, bevor ihr mir sofort "Ja" oder "Nein" sagt, solltet ihr die ganze Geschichte kennen. Als ich noch aufs Gymnasium gegangen bin, musste ich die siebte Klasse wiederholen. Allerdings war in der siebten noch nicht viel los. "Sie" war halt für mich nur irgendein Mädchen aus der Schule. Als dann die Sommerferien vorbei waren und ich sie gesehen hab, dachte ich mir nur so OH MEIN GOTT!!!. Mit der Zeit haben wir uns angefreundet, allerdings hab ich zu der Zeit noch nicht mehr als Freundschaft für sie empfunden. Tja, dann haben wir zusammen Konfirmation gemacht... und auf der zweiten Konfi-Freizeit hab ich mich wirklich total in sie verliebt. Eigentlich dachte ich, dass sie nichts in dieser Art für mich empfinden würde, bis ich ihr erzählt habe, dass ich warscheinlich bald die Schule wechseln würde. In diesem Moment sind ihr schon die Tränen in die Augen geschossen und als es dann tatsächlich so weit war, ging es gar nicht mehr.

Weil sie mir halt seitdem sehr wichtig ist, habe ich ihr versprochen, dass wir auf jeden Fall kontakt halten werden und so. Kurz darauf waren dann auch schon wieder Sommerferien und wir wollten uns umbedingt wieder treffen. Wir hatten vorher leider ausschließlich Kontakt über What'sApp und das hat uns beide langsam aufgeregt ^^. Blöd war, dass wir einfach zu ganz verschiedenen Zeiten im Urlaub waren, also war ein Treffen nich drin :/

Irgendwie hatte ich halt meine Zweifel, ob sie sich wirklich mit mir treffen will, also hab ich mal ihre beste Freundin (die übrigens auch mit auf Konfifahrt war) gefragt, die konnte mir das allerdings bestätigen, immerhin war ich ihr wohl auf der Konfifahrt schon sehr wichtig und sie hat sich bei mir wohl immer sehr wohl gefühlt.

Allerdings haben wir uns nach den Sommerferien öfters gesehen, weil wir in der selben Sporthalle Unterricht hatten, obwohl ich auf ne andere Schule gehe. Nur iwie hat sie plötzlich ziemlich traurig und leicht deprie gewirkt. Als dann die Herbstferien angefangen haben, hab ich ihr gesagt, wie wichtig sie mir ist und alles... und sie hat gesagt, dass es ihr total leid tut, aber zur Zeit nichts von Jungs in sachen Beziehung hören will. Mich hat's voll umgehauen. Ihre beste Freundin hat mir dann erklärt, dass "sie" vor kurzem in ner Beziehung mit nem ziemlichen Macho war. Das ganze hat zwar nur 2 Wochen gedauert, aber er hat sie wohl übelst schlecht behandelt.

Die Geschichte stimmt sogar, ich hab mit ihrem damaligen "Freund" geredet und dafür gesorgt, dass er sie in Ruhe lässt. Allerdings weiß ich nicht, ob ich noch wirklich mit ihr befreundet sein kann. Den Korb hab ich erst vor 2 Wochen bekommen und seit den Herbstferien haben wir nichtmal mehr zusammen Unterricht.

Glaubt ihr, ich sollte sie irgendwann nochmal anschreiben (z.B. in nem Monat) und sie fragen, ob sie noch mit mir befreundet sein will?

...zur Frage

Ist es schlimm wenn ich die 10 Klasse wiederhole?

Also ich wiederhole die 10 Klasse freiwillig wegen schlechten Noten in den Hauptfächern. Meine Noten in den Hauptfächern sind nicht gerade gut 4 in Englisch 4 in Mathe und eine 5 in Deutsch das liegt aber auch an der mangelnden Motivation die ich damals hatte. Ich habe mir vorgenommen mehr zu lernen was in diesem Jahr überhaupt nicht der Fall war. Bin 16 Jahre alt und wollte nach dem Realschulabschluss auf das Gymnasium gehen :).

...zur Frage

Schule verloren??

Also ich finde meine Schule schon xd

Aber ich habe bestimmt über 50 fehltage und scheiß Noten (wir sind kurz vor dem Ende des 1ten Halbjahres) aufgehört zu Schwänzen habe ich auch kann ich meine Noten im 2ten Halbjahr irgendwie noch retten kann ich noch wiederholen?

(habe nie wiederholt)

9te klasse

...zur Frage

9. Klasse Realschule wiederholen:(

Hallo, ich gehe momentan in die 9. Klasse einer Realschule, so wie es aussieht werde ich aber die Klasse wiederholen. Denn meine Noten sind grottenschlecht hab in Mathe, NWA, Französisch, Geschichte etc Noten zwischen 4-5, hab nur in Deutsch und Englisch halbwegs gute Noten (2-3).
Im Inneren hab ich mich zwar damit angefunden dass ich die Klasse wiederhole, habe aber immer wieder meine Zweifel. Ich denke es wird mich sehr demprimieren dass ich meine Freunde dann nicht mehr so oft sehe & habe Angst den Kontakt zu ihnen verlieren. Ich habe ausserdem einen sehr guten Draht zu meiner Klasse & will diese eigentlich wirklich nicht verlieren:( Ich bin irgendwie am verzweifeln, & weiss garnicht mehr ob das Wiederholendie richtige Entscheidung ist!:(

...zur Frage

Ich bin 6. Klasse und habe über 60 Fehltage, muss ich die Klasse wiederholen?

...zur Frage

Ich habe ca. 25 Tage in der Schule gefehlt, ich habe alle Tests gemacht und ich habe für alle Fehltage Atteste vom Arzt?

Ich mache mir Sorgen, dass ich die 9 Klasse wiederholen muss?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?