9 Jahre alter Tick loswerden?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich hatte das auch mal. Wenn es im Hals kratzt, muss man eben einfach husten - da braucht mir niemand mit 'psychosomatisch' zu kommen.

Mir hat es geholfen, dass ich das entsprechende biochemische Funktionsmittel (Mineralstoff) nach Dr. Schüßlers Biochemie eingenommen habe, damit ist der Husten bzw. das Kitzeln im Hals immer wieder schnell weg. Es sind eigentlich zwei Mineralstoffe: Nr. 1: Calc. Fluor D12 und Nr. 2: Calc. Phos. D6. (Nr. 1: www.medizinfuchs.de/preisvergleich/biochemie-pflueger-nr.-1-calcium-fluoratum-d-12-400-st-a.pflueger-gmbh-co.-kg-pzn-6318737.html,  Nr. 2:  https://www.medizinfuchs.de/preisvergleich/biochemie-pflueger-nr.-2-calcium-phosphoricum-d-6-400-st-a.pflueger-gmbh-co.-kg-pzn-6318789.html)

Davon nimmt man über mehrere Wochen lang mehrmals täglich je eine Tabl. und lässt sie im Mund zergehen. Du kannst es auch so machen, dass du sie nur nimmst, wenn der Husten gerade akut ist, aber dann in halbstündigem Abstand nacheinander immer je 1 oder je 2 Tabletten. (Viel auf einen Schlag hilft nicht, es muss immer eine kleine Menge in Abständen sein).

Für stärkeren Husten kenne ich noch die Husteel-Tropfen, sehr hilfreich z.B. im bei Husten im Theater, Kino u.ä (gibts in Apotheken oder hier: https://www.medizinfuchs.de/preisvergleich/husteel-30-ml-biologische-heilmittel-heel-gmbh-pzn-505906.html). Man kann sie direkt aus der Flasche in den Mund tun (ist mit Alkohol).

Sonst kann man sich einen Salbeitee kochen und damit gurgeln.

Und wenn ich im Herbst und Winter manchmal heftiger husten muss, habe ich schonmal experimentiert: mit einem Kupfer-Anhänger, den ich von einem Künstler habe. Ich habe ihn Tag und Nacht getragen und der hat mir den Husten vom Leib gehalten. Ich erkläre mir diesen Effekt über die antibiotische Wirkung von Kupfer, wo ja ein Hautkontakt schon ausreicht. Frag mich nicht nach Wissenschaft - mir ist es genug, wenn etwas hilft.

Nun hast du alle meine Tipps. Probier mal etwas aus - lieber etwas Harmloses als pharmazeutische Geschosse! Das ist meine Devise.

Viel Erfolg! (Über eine Rückmeldung irgendwann würde ich mich freuen!)

Das ist normal, mach dir da keine Sorgen.

Tic's hält bis Pubertät. Du bist erst 16 Jahre alt, also mach dir kein Kopf.

Wenn es wirklich ein Tic ist, dann sollte es nach der Pubertät verschwinden.
Und wenn es immer noch nicht verschwindet, dann kann eine Therapie helfen.

Therapiemöglichkeiten:

Das Erlernen von Entspannungstechniken kann dir helfen, das verringert den Tic.

Komplexe Verhaltenstherapien, da lernt man wie man mit dem Tic umgeht.

Ich hoffe ich konnte die weiter helfen :)

Sicherheitshalber mal zum Lungenfacharzt.

Die Sache scheint wohl nie richtig untersucht worden zu sein.

Was möchtest Du wissen?