9 jährige Hündin eventuell trächtig. Deckung nicht mitbekommen .ca 21 Tag Ultraschall gemacht kein Ergebnis Tierärztin wollte Abbruchspritze verabreichen?

1 Antwort

Ich denke die Tierärztin kann dir am besten erklären ob und welche Nebenwirkungen es da gibt!

Knötchen am Gesäuge der Hündin

Hallo, ich habe vor wenigen Wochen ein paar kleine Knötchen am Gesäuge meiner Hündin ertastet. Daraufhin bin ich sofort mit ihr zu meiner Tierärztin gegangen. Die Knötchen wurden operativ entfernt und eingeschickt. Ergebnis: bösartig! Nun weiß ich nicht, ob ich vorsorglich beide Gesäugeleisten entfernen lassen soll, oder nicht. Meine Tierärztin sagt, es besteht die Möglichkeit, dass keine Tumore nachkommen, aber das weiß man ja nie genau. Wie sind eure Erfahrungen?

...zur Frage

Meine Hündin ist läufig - trotz zweimaliger Kastration - WAS KANN ICH MACHEN?

Guten Morgen.

Wir haben im Januar eine Hündin aus den spanischen Tierschutz bekommen, die kurz vor der Ausreise kastriert wurde.

Prompt wurde sie im März läufig. Der Ultraschall hat ergeben, das der linke Eierstock vergessen wurde. Vergessen deshalb, da laut Auskunft der Organisation dort nur Totalkastrationen durchgeführt werden.

Daraufhin wurde dieser Eierstock im Juni von unserer Tierärztin komplett entfernt und sie hat alles andere auf noch vorhandenes Restgewebe durchsucht.

Wie kann es anders sein, die Kleine ist jetzt wieder läufig. Der erneute Ultraschall hat ergeben, das sich am Stumpf des rechten, bereits in Spanien entfernten, Eierstocks Gewebe nachgebildet hat, wodurch die Läufigkeit ausgelöst wird.

Auf dem ersten Ultraschall war davon laut Befund nichts zu erkennen.

Meine Frage: Ist das überhaupt möglich? Und wer trägt dafür letztendlich die Verantwortung? Der spanische Tierarzt, der gepfuscht hat, oder die deutsche Tierärztin, die das während der OP oder durch Messung des Hormonspiegels hätte erkennen müssen?

Ist das letztendlich alles nur "Pech", das uns sehr viel Geld kosten wird, da es ja nun unser Hund ist? Die Tierschutzorganisation hat seinerzeit die reinen Kosten der Nachkastration übernommen.

Über einen oder mehrere Ratschläge zur weiteren Vorgehensweise gegenüber dem Tierschutzverein und unserer Tierärztin würde ich mich sehr freuen.

Danke für das Interesse, Anke

...zur Frage

Hündin hat Ausfluss trächtig oder scheinschwanger?

Hallo habe am 25 und 27 Januar meine Hündin decken lassen. Seid 3 Tagen hat sie einen gelben unud klebrigen Ausfluss. Sie war auch wenn man sie von oben gesehen hat sehr breit. Das ist allerdings seid 2 Tagen nicht mehr so. Wenn sie neben mir liegt und ich sie übern Bauch streichel merke ich schon einen Bauch.Meine Luna ist schon immer sehr dünn. Meine frage an euch ist nun.

Wie lange tragen Hunde? Wann kann der Tierarzt die anzahl der Welpen feststellen? Was bedeutet der Ausfluss? Wann kann ich die welpen spüren ? Kann sie trotz 2 mal erfolgreicher deckung scheinschwanger sein

...zur Frage

Meine Hündin wird immer dicker.,. ist sie trächtig?

Hallo, Ich hab eine 2 jahre alte Hündin und vor etwa 2 Monaten war bei mir ein 4 jänriger Rüde für 1 woche zu besuch.. meine Hündin war zu dieser Zeit läufig... Meine mutter wollte nicht zum Tierarzt gehen, da sie meint, dass Ultraschall zu teuer sei.. Nun ist meine Frage ob sie vielleicht trächtig ist? Also sie isst in letzter Zeit weniger, wurde immer dicker und ihr bauch war die ganze zeit sehr hart ( seit heute ist er nicht mehr so hart), sie läuft sehr langsam und wenn ich joggen gehen kommt sie gar nicht mehr hinterher und sie ist seeehr verschmust in letzter Zeit..

Was meint ihr? ;) Danke schonmal für die Antworten..

...zur Frage

Insta Name für Haustiere aber mir fällt nichts ein. Habt ihr Ideen?

hi, also ich habe eine Insta Seite für meinen Kater Tarzan, aber ich will die Seite umändern für meinen zweiten Kater und für meine Hündin... mir fallen aber keine Namen ein. Habt ihr Ideen? (Mein zweiter Kater heißt Sammy und meine Hündin heißt Alyna)

...zur Frage

Ich denke das meine Japan chin Hündin trächtig ist. Es ist ein kleiner Rüde draufgesprungen aber es kam nicht zum hängen. ?

In der letzten September Woche hatte meine Hündin ihre steh Tage. Ein Dackel / Pinscher Mix ist in einem unbeobachteten Moment auf meine Hündin drauf gesprungen hat rammel Bewegungen gemacht aber es kam nicht zum hängen. Ich bin als ich es bemerkt hatte dazwischen gegangen. Habe aber gelesen das eine Hündin auch ohne hängen trächtig werden kann. Vor 1 Woche wurde bei meiner Hündin ein Ultraschall gemacht. Leider war noch etwas Fell dazwischen und angeblich soll meine 7 jährige Hündin ziemlich aufgebläht gewesen sein so das man hinter die immer hin und her gehenden "Balken" nicht dahinter gucken konnte. Ergebnis des Ultraschalls..... nicht trächtig...... Meine Hündin zeigt aber Verhaltensweisen die auf eine Trächtigkeit hinweisen wie z.B. ihre Zitzen werden mehr rosa, sie frisst ganz hastig (vorher war sie eine Schnecke beim fressen) trinkt mehr, sie hat Ausfluss und leckt sich ihre Scheide viel, sie schläft viel, 3 Leute + ich haben Bewegungen in ihrem Bäuchlein sehen können. Seit heute morgen frisst sie ganz mäkelig aber Leckerlies werden gerne genommen, sie hat zugenommen aber nimmt wieder etwas ab. Heute hatte ich einen Termin zur Impfung, ich habe meine Tierärztin auf eine mögliche Trächtigkeit drauf hin gewiesen sie hat meine kleine Hündin abgehört und abgetastet aber meinte man würde die Welpen auf jedenfall schon fühlen können aber sie hat nichts gefühlt. Für sie war klar nicht schwanger und sie hat meine Hündin geimpft. Außerdem hat meine Hündin auch noch Ohrentropfen wegen ihren gelegentlich mal immer wieder kehrender Ohrenentzündung bekommen, die wie ich der Gebrauchsanweisung entnehmen kann Nicht für trächtige Hündinnen geeignet sind und nicht gegeben werden dürfen. Ich bin jetzt ziemlich ratlos und weiß nicht was ich machen soll 2 Tierärzte haben mir bestätigt das meine Hündin nicht trächtig ist...... aber ich möchte dem gerne glauben auch weil ich finde das es schon genug Hunde gibt und man nicht auch noch "nach produzieren muss" aber ich habe ein ganz ungutes Bauchgefühl das meine Hündin vielleicht doch trächtig ist und das es niemand wirklich erkennt. Vielleicht hat meine Hündin ja auch nur 1-2 Welpen und es kann aufgrund der geringen Zahl nicht erkannt werden, vielleicht war ja auch der Ultraschall fehlerhaft ? Ich kenne meine Süße seit nunmehr über 7 Jahre und ich verbringe 24 Stunden mit ihr und ich weiß wie sie sich sonst verhält. Es muss irgendwas sein. Eine Scheinträchtigkeit schließe ich aus sie hütet kein Spielzeug und baut kein Nest. Sie war noch nie Scheinträchtig. Ich mache mir richtige Sorgen. Aber können denn 2 Tierärzte aus verschiedenen Praxen 2 fehl Diagnosen stellen ? Vielleicht könnt ihr mir ja weiterhelfen. Für jeden Rat bin ich sehr dankbar. Liebe grüße Jessica und klein Peacy

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?