Mündliche Leistung in der Schule verbessern?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Versuche in einem Fach was dir liegt dem Lehrer anzubieten einen freiwilligen Vortrag zu halten. Halte ihn über ein Thema was du gerne magst und mache den Vortrag so interressant, dass du alle begeisterst.

Du musst dich überwinden vor allen zu sprechen, denn sprechen und sich verkaufen zu können ist auch im späteren Berufsleben mit das wichtigste.

Liebe Grüße,

Loeweherz2000

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von test0
14.06.2016, 16:49

Das ist ja mein Problem! Ich kann keine Vorträge halten oder traue mich nicht mich zu melden.

1

Du solltest zu hause mehr lernen (die themen die ihr gerade in der schule macht) und sogar ein bisschen vorlernen, sodass du, wenn deine Lehrer/in eine Frage stellt, und wenn du vorher ganz viel darüber gelesen und recherchiert hast das nötige selbstbewusst sein hast und dich dann auch melden kannst ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von test0
14.06.2016, 16:43

Die Themen sind einfach. Ich brauche dafür nicht wirklich lernen! Ich komme mit schriftlichen Noten nur nicht viel weiter, da mündlich mehr zählt.

0

Ja und? Du meinst, du bist besser als die anderen in deiner Klasse? Dann beweise das mal! Nicht nur die Schuld bei den anderen suchen! Ob die Lehrer fähig sind oder nicht, wirst du wohl nicht entscheiden können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Odorwyn
14.06.2016, 16:02

Er kann also nicht entscheiden ob der Lehrer ihm den Stoff nicht vermitteln kann? Wer dann?

1

Das Problem ist, so wie ich die Situation sehe, dein Verhalten und dass du das an eine Schuldfrage bindest und diese mit deinem Umfeld beantwortest.

"Keiner in meinem Jahrgang ist auf meinem Niveau." - das kannst du nicht behaupten. Wieso bist du denn besser als alle Anderen?

Und das mit deinen Noten ist auch deine Schuld, du kannst dir dein Umfeld eben nicht aussuchen aber das es dir nicht passt kannst du auch nicht als Rechtfertigung dafür nutzen, dass du dann nicht lernst. Und genauso wenig kannst du dir die Themen im Lehrplan aussuchen und dich nur um die Schule kümmern, wenn dir ausnahmsweise mal etwas passt. Diese Arbeitshaltung und diese Einstellung sind völlig ungeeignet und hinderlich dafür, jemals in dieser Hinsicht etwas zu erreichen, später auch im Arbeitsleben. Willst du da nichts machen, weil du bei den Kollegen nicht arbeiten "kannst" oder möchtest? Oder die Hälfte der anfallenden Aufgaben ignorieren, weil dir das nicht liegt? 

Das kannst du gerne alles machen, aber dann darfst du auch nicht deinem Umfeld die Schuld daran geben. Ob deine Lehrer unfähig sind, kann ich nicht beurteilen. Es ist fragwürdig, ob du das kannst. Das mag dein Eindruck sein, in der Praxis ist es aber vielleicht nicht so einfach, an die Schüler so ranzukommen und ihnen so zu begegnen, wie du dir das erwartest.

Du sagst selbst, die Klasse sei groß und störend. Gerade das erschwert es den Lehrern, auf dich einzugehen. Aber wenn von dir keine Mitarbeit kommt und du Zuhause lieber etwas anderes machst, anstatt zu lernen und dementsprechende Noten bekommst, dann können die Lehrer auch nicht viel machen. Und insofern ist auch deren Sichtweise nachvollziehbar, für die kommt eben nur das rüber und das sieht dann ganz danach aus, als sei dir das alles egal. Bei Jemandem, der wirklich diese Haltung hätte, würde es auf nichts anderes hinauslaufen, das Ergebnis wäre die Selbe Situation.

Selbst wenn das mit der Mitarbeit nicht klappt, du musst (mehr) lernen und deine schriftlichen Leistungen verbessern, auch wenn dir die Themen nicht liegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von test0
14.06.2016, 16:48

Ich sagte ich mag die Themen nicht. Damit meine ich sie sind langweilig und ich möchte schwerere. Nicht ohne Grund meinte ich keiner ist auf meinem Niveau , denn ich kann mehrere Programmiersprachen und verkaufe bald meine ersten Apps und Cydia Tweaks.

0

Was möchtest Du wissen?