800€ an Jobcenter zurückzahlen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn ihr über 200 € für Wasser und Heizung zurück zahlen musstest,dann hat das deine Mutter auch in Form einer Gutschrift erhalten und das wird dann mindernd auf die KDU - Kosten der Unterkunft und Heizung ( Warmmiete ) angerechnet,diese über 200 € darfst du also schon mal nicht mitzählen,denn die hat deine Mutter bekommen und die standen euch aber nicht zu !

Und eine Überzahlung von 800 € in einem Jahr geht auch schnell,dann hatte deine Mutter unterschiedliche Einkommen und somit auch unterschiedliche Beträge die angerechnet wurden.

Auch wenn du nebenher arbeiten gehen würdest wird dann alles über 100 € monatlich prozentual auf deinen Bedarf angerechnet und wenn du deinen Bedarf mit deinem anrechenbaren Bafög + Kindergeld + sonstige Einkommen decken kannst und dann sogar noch etwas übrig hättest,dann könnte und würde das Jobcenter diesen Teil ( bis max. auf Höhe des vollen Kindergeldes190 € ) auf den Bedarf deiner Mutter anrechnen.

Denn diesen Teil würdest du dann nicht mehr zur eigenen Bedarfsdeckung benötigen,deshalb würde es dann wieder Einkommen des Kindergeldberechtigten und in diesem Fall voll auf den Bedarf deiner Mutter angerechnet,weil sie durch ihr Erwerbseinkommen schon Freibeträge anerkannt bekommt.

Es kann also durchaus sein das deine Mutter dann immer etwas mehr verdient hat und da reichen dann im Monat schon Beträge von 100 €,die über dem sonstigen Einkommen liegen um dann aufs Jahr gerechnet auf 800 € Rückforderung zu kommen.

Denn von dem was über den 100 € Grundfreibetrag liegt,der deiner Mutter auf Erwerbseinkommen zusteht,hat sie dann bis 1000 € Brutto nur noch mal 20 % an Freibetrag und wenn du nicht noch minderjährig bist dann noch mal von 1000 € - 1200 € Brutto 10 % Freibetrag.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BubbleBum25
24.10.2016, 19:02

Wow, danke. Also bisher hatten wir immer Guthaben. Und das Geld geben wir immer selbstverständlich zurück. Aber früher haben die das separat gemacht und jetzt wird wohl alles zusammen berechnet... 
Vom Jobcenter bekommt Sie nur 200+ und Krankenkasse wird auch bezahlt. Für die Wohnung zahl meine Mutter selbst. Ich finde es nur unfair, dass eine 64 alte Frau zwei Jobs hat und jedes mal so große Summen zurückzahlen muss während Junge Leute zu Hause rumsitzen oder andere sich städig Krankenscheine holen. Ohne Konsequenzen. 
Mich regen einfach die Gesetze auf. Sorry. Musste jetzt raus. :/

0

Das Bafög ist dein Einkommen, damit muß dein Anteil der Wohnung  + Nebenkosten gezahlt werden. Damit musst du deinen Lebensunterhalt bestreiten. Das Amt zahlt für dich nichts mehr.

Das Kindergeld, wenn das Kindergeld nicht für deinen (rechnerischen) Bedarf benötigt wird, wird es als Einkommen der Mutter zugerechnet.

Hat deine Mutter unterschiedliches Einkommen, so das es zu Überzahlungen gekommen ist? Hast du oder hattest du weiteres Einkommen wie z.B. Unterhalt oder Halbwaisenrente?

Guthaben aus NK-Abrechnung ist Geldzufluss bzw. wer hat das den ursprünglich gezahlt?

Natürlich muß euer Bescheid nicht unbedingt korrekt sein.

Evtl. kann man es sich erläutern lassen oder es gibt fachkundige Beratungsstellen bei euch?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Habt ihr euch mal beim Amtsgericht oder Anwalt mal beraten lassen, ob da alles korrekt ist?

Stand denn drin warum oder wieso sie diese Summen haben wollen? Da muss doch in dem/den Brief/Briefen irgendwas drin stehen.

Alternative evtl eigene Wohnung oder eine Wohnung die günstiger ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BubbleBum25
24.10.2016, 16:11

Glaube mir, das ist schon die günstigste Wohnung. Bei den jetzigen Preisen ist das die Beste Wohnung, die man kriegen kann. 
In eine eigene Wohnung umziehen ist leider keine Option. 
Ich weiß nicht, wie viel eine Beratungsstunde beim Anwalt kostet. Haben uns das aber schon überlegt. Wahscheinlich um die 50 € oder so...
Die haben uns auch die Berechnung geschickt aber ich blick da nicht durch. Die machen das ja auch alles nicht selber. Die haben ein System, dass das alles berechnet. (Hat mir der Berater meiner Mutter gesagt) 
Weißt du, wie es sein wird, wenn meine Mutter in Rente geht und vom Sozialamt unterstützt wird? Sie ist ja bald 65

Danke.

0
Kommentar von Schneefall222
24.10.2016, 16:16

Bei der Rente mit Unterstützung hab ich keine Ahnung. Wenn ihr ALG2 bekommt, bekommt ihr einen Beratungsschein vom Amtsgericht dann kostet der Anwalt maximal 15 Euro.

1

Da hilft nur ausziehen und eigene Wohnung suchen. In einer Bedarfsgemeinschaft wird alles zusammen veranlagt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?