8 wochen alte Teddyzwerge vergesellschaften

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Zu allererst: Man darf Kaninchen erst ab der 12. Woche von der Mutter wegnehmen.

Pass auf, wenn sie geschlechtsreif werden. Dann fliegen die fetzen. Es ist schwer, das hinzukriegen. Da sich 2 Weibchen anzicken. Kennt man ja meistens bei Mädchen. Und 2 Männchen würden sich um das weibchen streiten. Und wenn man ein weibchen und ein männchen hat, sollte man aufpassen, dass es keinen Nachwuchs gibt. Und wenn es dann doch so weit kommen sollte, rate ich dir ein Buch zu kaufen und dir das genau durchzulesen (den Teil mit dem Nachwuchs). Da es sehr umfangreich ist. Man darf die Mutter nicht rumtragen, sie braucht Ruhe und vieles mehr.

Ich werde den kastrieren und danke für deine nicht hilfreiche antwort -.- Außerdem gilt es das man sie mit 8 Wochen trennen kann nur es wird empfolen ab der 10ten woche erst zu trennen !

0
@TheBlue

Sorry, dass ich geantwortet habe. Naja, ist ja deine Sache, was du machst.

0

ich denke nicht dass das ein problem ist. schwierig wird es erst wenn sie in die pupertät kommen. bitte lass aber den rammler frühkastrieren. so ersparst du dir hinterher eine weitere vg.

mal was zum alter: das mit den 8-12 wochen stimmt nämlich nicht so ganz:

http://www.kaninchenforum.de/kaninchenhaltung-allgemeines/14115-zuechter-4.html (seite 4 letzter beitrag. und folgene seiten).

es ist so dass die mütter wohl teilweise ihre jungen nach 6 wochen abstoßen. gute züchter sollten das wissen. wichtig ist dann aber dass die kleinen nicht alleine leben müssen. wegen dem sozialverhalten ect.

Ja das hat die Züchterin zu mir auch gesagt das ich es ruhig mit 6wochen schon nehmen kann, weil die Mutter irgentwie die verstößt und dass das schon mal mit einem nachwuchs bei ihr passiert ist. Hmm ich überleg denn ob ich die dann nicht doch früher hole ^^ Bei meiner cousine hat es ja auch geklappt

0

Jungtiere zu vergesellschaften ist eigentlich kein Problem. Aber eigentlich sollten die Jungtiere bis zur 10 Woche bei der Mutter bleiben, weil sie zwischen der 8 - 10 Woche ja noch soziales Verhalten lernen. Dadurch, dass sie noch nicht Geschlechtsreif sind, ist die Vergesellschaftung eigentlich kein Problem.

Meine waren damals 10 Wochen und es gab überhaupt keine Probleme. Neutralität ist sicherlicher so oder so gegeben, oder? Beide sind ja "neu". Hab sie zusammengesetzt, sie sind wieder die aufgeregten Hühner durch das neue Gehege gehoppst und haben sich sofort verstanden. Richte einfach das Gehege normal ein, setz beide rein und warte. =D

Der Rammler muss aber kastriert werden, noch ist eine Frühkastration möglich. Es ist kein Problem, den Rammler nach der Frühkastration sofort wieder zum Weibchen zu setzen. Sollte der Züchter das schon übernommen haben, dann rat ich dir, dass trotzdem nochmal zu kontrollieren, ob da wirklich keine Hoden mehr kommen. Bei mir war das nämlich der Fall, dass der Rammler nicht frühkastriert war, obwohl er es eigentlich sein sollte. Das gab ne sehr böse Überraschung. =/

:D ich will den aufjedenfall kastrieren, weil zwei reichen mir schon und vielen dank endlich mal jemand der die frage beantwortet. Meine Cousine hat ihre mit 6wochen und 7wochen zusammen gebracht sie sagte mir das es ganz gut ging ist das denn was anderes wenn ich meine mit 8 und 9wochen zusammen bringe??

0
@TheBlue

Spontan würd ich jetzt mal nein sagen. Der "Zoff" beginnt erst mit der Geschlechtsreife. Kaninchen kommen ja auch in die Pubertät (dein Männchen wohl eher weniger, aber das Weibchen schon) und wird dann eventuell nochmal versuchen, die Herrschaft an sich zu reißen. Das ist aber normal, also kein Ding.

0

Was möchtest Du wissen?