Ist es zulässig, dass man 8 Stunden im Stehen ohne Pause arbeitet?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Gegen die Arbeit im stehen kannst Du nichts machen. Bei den Pausen sieht das schon anders aus.

Pausen sind gesetzlich vorgeschrieben. Das Arbeitszeitgesetz sagt im § 4 dass diese im voraus feststehen müssen und spätestens nach 6 Stunden müssen mindestens 30 Minuten Pause gemacht werden. 

Wenn Arbeitszeitgesetze nicht eingehalten werden, kann man sich an das Gewerbeaufsichtsamt wenden. Das geht auch anonym.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von belleb
03.01.2016, 16:08

Danke! Ich verstehe nicht, warum das kaum einer hier versteht, worum es mir geht. Von mir aus soll er wissen, dass ich es war. Ich habe nichts zu verlieren. Ich werde morgen mal schauen, dass ich mich direkt an die Zentrale wende. :-)

0

Du kannst dich zum Einen an die Zentrale der Tankstelle wenden (z. B. Aral-Hauptverwaltung), dessen Kraftstoff dort vertrieben wird. Solche Mißstände mögen die im Allgemeinen gar nicht.

Ich weiß jetzt nicht, ob die Handelskammer oder die Handwerkskammer für Tankstellen zuständig sind. Aber die entsprechende Kammer wäre auch ein Ansprechpartner.

Auch die entsprechende Gewerkschaft bietet sich hier an.

Selbstverständlich sind Pausen nicht nur zulässig, sondern gesetzlich verankert, sofern die Arbeitszeit 6 Stunden überschreitet.. Er darf euch gar nicht entsprechende Pausen verweigern.

http://www.arbeitsratgeber.com/arbeitspausen/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von belleb
03.01.2016, 16:08

Vielen Dank! Ich werde morgen mal die Zentrale anrufen und schauen, was sich ergibt. :-)

0

Bei einer Arbeitszeit, die täglich 6 Stunden überschreitet, ist eine Pause von 30 Minuten vorgeschrieben, bei der du deinen Arbeitsplatz verlassen kannst und dich hinsetzen kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hattest ja offensichtlich deine gesetzlich vorgeschriebenen Pausen, sonst hättest du nicht geschrieben, dass du erfahren hast, dass man in der 8-Std Schicht keine Pausen machen darf. 

In der probezeit kann man ohne angabe von gründen gekündigt werden, somit war dies rechtens. Den mindestlohn zu zahlen ist auch gesetzlich rechtens. 

Demnach hat sich der AG bei dir nicht rechtswidrig verhalten. Sollte er sich bei anderen nicht korrekt verhalten, so ist dies nicht dein problem, das müssen diese dann melden, bzw einfordern. 

Keine sitzgelegenheiten während der arbeit ist ebenfalls normal, mitarbeiter im service können sich nicht hinsetzen, in der gastronomie oder hotellerie, bei einer tankstelle gilt das selbe. Es würde merkwürdig aussehen, wenn sich eine bedienung nach der bestellaufnahme hinsetzen würde, auch wenn ansonsten keine weiteren gäste da sind. 

Also zu deiner frage, nein du kannst leider nichts machen. Suche dir am besten eine neue arbeitsstelle und halte dich nicht mehr damit auf, auch wenn es dich ärgert. Bringt ja nichts. Er ist nicht der einzige arbeitgeber.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von annaaugustus
03.01.2016, 16:04

Keine sitzgelegenheiten während der arbeit ist ebenfalls normal, mitarbeiter im service können sich nicht hinsetzen, in der gastronomie oder hotellerie, bei einer tankstelle gilt das selbe. Es würde merkwürdig aussehen, wenn sich eine bedienung nach der bestellaufnahme hinsetzen würde, auch wenn ansonsten keine weiteren gäste da sind. 

Du hast ja sooo recht! Auch ein Arzt hört nach 6 Stunden nicht einfach auf zu operieren, weil er sich mal setzen muss oder eine Pause machen muss. Es gibt OPs, die dauern 11 Stunden. Da möchte ich den Patienten mal sehen, der darauf besteht, dass sein behandelnder Operateur während der OP seine Pause macht. :-)))

1
Kommentar von belleb
03.01.2016, 16:04

Nein, ich habe keine Pause gemacht, sondern die Schicht, die vor mir war sagte mir das und machte mich auf den Aushang aufmerksam.

Mir ging es auch nicht darum, dass ich mich beschwere wegen meiner Kündigung oder wegen des Lohns, sondern darum, dass er geldgeil ist und deshalb so wenig Arbeiter wie möglich haben möchte und dementsprechend auch keine Pausen möglich sind. Es werden einfach alle gekündigt, die keinen festen Vertrag haben. Dabei nimmt er so viel Geld ein, das ist nicht mehr normal. Aber es wird schon sein Problem sein und er wird früh genug merken, dass es falsch ist, was er tut. Es muss nur einer krank werden und zack hat er niemanden mehr.

Weißt Du, ich habe mir vorgenommen, nichts Ungerechtes mehr gelten zu lassen, deshalb will ich es versuchen, irgendwo zu melden. Dabei geht es mir wirklich weniger um mich. Die anderen haben einfach keine Eier dafür. Mir kann es ja jetzt sowieso egal sein, wenn er erfährt, dass ich ihn gemeldet habe. Verstehst Du das? Ich finde es einfach nur sehr ungerecht!

1

Du kannst dich an die entsprechende Gewerkschaft wenden und denen den Zustand mitteilen. Die kümmern sich dann schon drum.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von belleb
03.01.2016, 15:53

Hey danke. Sag mal weißt Du, ob diese Gewerkschaften generell für bestimmte Tankstellen sind? Also haben z. B. Shell, Aral, etc. jeweils eine Gewerkschaft? - Ach ich glaube das bringt nichts, habe mich gerade mal informiert und kein Unternehmen hat ja direkt eine Gewerkschaft... aber was kann man denn tun? :(


Mir tut es so unendlich leid für die anderen Mitarbeiter...

0

Vielleicht an eine Gewerkschaft wenden oder den Betrieb also die oberen Stellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?