8 Stunden ausreichend um für eine 2 h 30 min Klausur zu lernen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Du schreibst nicht einmal, in welchem Fach du die Arbeit schreiben wirst, welche Schulform usw. Ich finde: Man kann doch nicht aus der Dauer der Klausur auf die zu erwartende Lerndauer schließen, sondern muss nur überlegen, was eigentlich verlangt werden wird und sich selbst überprüfen, ob man über das jeweilige Thema sehr gut infomiert ist, über Hintergrund- bzw. Zusatzwissen verfügt und das Thema auf andere (aktuelle?) Situationen übertragen, Beispiele nennen kann. Dafür dürften acht Stunden Vorbereitungszeit mehr als genug sein.

Das hängt sehr davon ab, wie gefestigt dein Vorwissen ist. Wenn du im Grunde alles schon weißt, reicht es, alles nochmal durchzulesen und so zu aktivieren. Das würdest du in einer halben Stunde schaffen. aber ob das reicht, kann ich nicht beurteilen.

Hängt vielleicht auch vom Fach ab und wieviel Du lernen musst.

Nun ja, wie du schon schreibst jeder ist individuell, auch was die benötigte Lernzeit angeht.

Ich würde sagen, es ist besser mehrere Tage vor der Klausur fürs Lernen einzuplanen, statt zu versuchen sich am Vortag alles reinzupfeifen.

Man sollte stetig lernen, dann braucht man auch nicht so eine Panik vor einer drohenden Klausur zu haben. Denn so wird der Lernstoff eher im Langzeitgedächtnis abgespeichert und somit hast du länger was davon...

So viel von mir dazu...

lg, jakkily

je nachdem wieiel stoff das zum lernen ist. ob du ihn schon einigermaßen kannst und so. ich bin in der 9ten und ich lern vor arbeiten nur so 2-4 h

Ich weiß ja nicht , für welches Fach du lernen musst und wie du auch selbst sagst , es hängt vom Individuum ab. Ich lerne z.B für Geschichts Lk Klausuren die mit Pausen eingerechnet 3 Stunden und 25 Minuten dauern , etappenweise. Ich schreibe mir zunächst alles auf. Jedes kleinste Detail , Jahreszahlen usw und gehe sie dann täglich eine halbe Stunde durch. Meist fange ich damit bereits 2 Wochen vor dem Klausurtermin an und ich fahre sehr gut mit dem System. Lg

Und wielange lernst du dann ca pro Tag in den 2 Wochen?

0
@Yen000

Er/Sie sagte doch, eine halbe Stunde ungefähr.

0
@TPFan

ja , ca eine halbe Stunde. Nimm dir die Zeit.

Ich lese mir jeden Tag die Notizen durch , oft auch laut. Nach einigen Tagen , wenn ich mir recht sicher bin , schreibe ich alles auf , was mir einfällt und das gleiche ich mit meinen anfänglich gemachten Notizen ab. So weiß ich , was ich mir noch besonders angucken muss.. und wiederhole es immer wieder. Es bringt nichts , sich erst kurz vorher hinzusetzen. Bei der Masse an relevanten Daten, Ereignissen , Namen wäre es nicht machbar , sich alles einzuprägen. Meist habe ich nach einer Woche alles bereits verinnerlicht , gehe es aber trotzdem weiter jeden Abend durch.

Versuchs mal , vllt hilft es dir

0

Ach ja, tut mir leid. Habe es überlesen :D

0

Ist bei jedem unterschiedlich wie schnell er wissen aufnehmen kann

Was ist denn das Thema? Ein Tag im Leben einer Eintagsfliege? Da reichen 8 Stunden dicke!

Was möchtest Du wissen?