8 Monate nach einer Phimose OP, was kann passieren?

4 Antworten

Da hättest du schon 3-4 Wochen nach dem Eingriff wieder mit etwas Vorsicht anfangen können, wenn die Wundheilung problemlos verheilt ist. Allerdings mit Vorsicht und vorzugsweise mit Gleitgel.
Was sagt dein Arzt dazu.
Vernarbungen im Intimbereich kann man nich etwas länger sehen, da ja in der Regel kein Tageslicht dran kommst.
Versuch doch bei der Selbstbefriedigung etwas „grober“ zu sein.
Aber ich hätte nach 8 Monaten definitiv keine Bedenken mehr.

Da passiert gar nix mehr,

nach dieser Zeit ist alles gut verwachsen und du kannst munter drauf los machen.

Die sichtbaren Vernarbungen und ehemaligen Fäden verschwinden in den nächsten 2 Jahren immer mehr.

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung

Da passiert nix mehr.

Was in beim Baden einer Leistenbruch OP passieren?

Hallo, wurde vor einer Woche an der Leiste operiert und hab vorhin meine Fäden rausbekommen. Wollte nun mit meiner Freundin ins Schwimmbad gehen und wollte wissen, was passieren kann, oder ob ich etwas beachten muss.

...zur Frage

Ab wann ist es Phimose?

Hallo,

ich hab mir bisher nie wirklich Sorgen um mein Ding da unten gemacht. Da ich aber letztens darauf angesprochen wurde frag ich lieber nach.

Also im schlaffen Zustand kann ich die Vorhaut ohne Probleme nach hinten ziehen. Nur im erregten Zustand ist es 'nicht ganz so leicht' aber dennoch möglich. Also wenn ich die Vorhaut ganz oben anfasse und runterziehe geht es noch aber wenn ich von der Mitte ziehe sieht es da schon anders aus da geht es dann sehr schwer bis garnicht. Sobald die Vorhaut hinter der Eichel ist muss ich sie selber wieder hochziehen alleine würde da nichts passieren? habe ich jetzt eine Phimose oder ist das unten nur bisschen verengt und lässt sich durch dehnen behandeln? und ist es normal dass die Vorhaut bei einer Errektion nicht von selbst nach unten geht?

ich hoffe ihr könnt mir da helfen denn einen Besuch beim Urologen würde ich gern vermeiden

Lg und Danke

...zur Frage

Stechender Schmerz bei Erektion nach Beschneidung/Zirkumzision?

Hallo zusammen, wie ihr schon aus dem Titel entnehmen könnt wurde ich beschnitten, komplett, also samt Frenulum (Vorhautbändchen).

Die OP ist jetzt genau 7 Tage her und alles verheilt sehr gut (bestätigt auch der Arzt). Da wo das Bändchen einst war sind noch ein paar Fäden, aber mit Kamillebädern bin ich guter Dinge, dass die sich in den nächsten Tagen auch auflösen. Die anderen Fäden sind fast komplett weg.

Schmerzen an der Naht habe ich keine, die Eichel hat sich schon recht gut an die "neue" Umgebung gewöhnt.

__Nun das Hauptproblem:__

Egal ob in der Nacht oder am Tag: wenn ich eine Erektion bekomme und sie Ihren Maximalzustand erreicht hat, dann habe ich einen stechenden Schmerz am unteren Schaftende, wo die Haut zum Hoden übergeht.

Mein Gedanke dazu war, dass es daher kommt, dass ich nun weniger Haut habe und die sich noch etwas dehnen muss, aber ob ich richtig liege...

Vielen Dank für eure Hilfe:).

LG

...zur Frage

Warum bekommt man nach der OP "Tackerklammern" als Narbenverschluss und keine Fäden mehr?

Vor drei Monaten wurde ich am Bauch operiert, warum werden "Tackerklammern" verwendet, anstatt normale Fäden?

...zur Frage

Fäden spannen nach Knie Op?

Hallo, ich hatte letzte Woche Dienstag 4.10 eine Knie op (Kreuzband,menikus und Knorpel). Jetzt tut mir seit gestern mein Knie oberflächlich weh, und zwar genau dort wo die Pflaster bzw. die Fäden sind. Und nun die Frage ist es normal das die Fäden anfangen zu spannen?

Mfg Graf

...zur Frage

Ist das normal nach der op?

Ich hatte vor 3 wochen und 2 Tagen eine blinddarm op der Arzt meinte das die Fäden sich von allein lösen jetzt ist die Kruste abgegangen am bauchnabel und irgendwie ist da nicht mal eine Narbe ist das normal ? Und kann da jetzt noch was passieren ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?