(9 Monate gearbeitet, davor 1 Jahr Schule), Bekomme ich Arbeitslosengeld?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Durch deine neue Beschäftigung hast du die Anwartschaftszeiten noch nicht erfüllt,da hättest du wieder innerhalb von 2 Jahren min. 1 Jahr Versicherungspflicht nachweisen müssen !

Du könntest dann also nur noch einen Restanspruch aus deiner Ausbildung haben,den könntest du dann geltend machen und müsstest dann ALG - 2 zusätzlich beim Jobcenter beantragen.

Vorrangig wäre aber das Wohngeld,da brauchst du aber min. 80 % deines Bedarfes nach dem SGB - ll,also als Single würden das dann min. 404 € Regelsatz sein + 405 € Warmmiete = ca. 810 €,müsstest also auf ca. 650 € ALG - 1 kommen,wenn nicht kannst du gleich zusätzlich ALG - 2 beantragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von debbilein
11.07.2016, 06:47

Danke für die Ausführliche Erklärung. Ich dachte allerdings mit hartz 4 hätte man eine Begrenzung bzgl der wohnsituation auf 45 m2 pro Kopf oder so oder liege ich da falsch? Allerdings kann ich mir auch nicht vorstellen dass Bei plötzlicher Arbeitslosigkeit man direkt aus seinem Wohnsitz gekickt wird. Ein Umzug ist ja auch keine Sache von 2 Minuten....  

0

Anspruch auf AlG 1 hast du noch nicht, da du noch keine 12 Pflichtbeiträge entrichtet hast.

Plötzliche Kündigung hört sich sehr nach verhaltensbedingter fristlosen Kündigung an. 

Da wirst du erst mal mit 3 Monaten Sanktion zu rechnen haben, WENN du überhaupt Anspruch auf AlG 2 hast. (Bedürftigkeitsprüfung)

Du solltest aber mit der zuständigen Gewerkschaft sprechen, ob eine weitere Probezeit überhaupt möglich war.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Familiengerd
10.07.2016, 12:56

Es handelt sich noch um die Probezeit mit einer Kündigungsfrist von 2 Wochen!

0
Kommentar von debbilein
11.07.2016, 07:00

Wie im Unteren Kommentar geschrieben können Sie sehen warum ich gekündigt wurde. Wie kann denn sowas separiert werden ob verhaltensbedingt gekündigt oder aus welchen Gründen auch immer? Und Vorallem was bedeutet Sanktion? Ich habe nach wie vor meiner Meinung nach keinen Fehler gemacht, niemanden beleidigt oder was unverschämtes getan oder so. Es wurden Dinge vom mir erwartet die niemand in meiner Position erfüllen kann siehe mein Kommentar unten. 

0

Wie du richtig befürchtest erfüllst Du nicht die Voraussetzung um ALG1 zu beziehen.

Was war denn der Kündigungsgrund?

Ggfs kannst Du hiergegen vorgehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Familiengerd
10.07.2016, 17:27

Ggfs kannst Du hiergegen vorgehen.

Wohl kaum, da es sich um eine Probezeitkündigung handelt.

Und eine ausgesprochen willkürliche, sittenwidrige oder gegen den Grundsatz von Treu und Glauben verstoßende Kündigung dürfte kaum nachweisbar sein.

0

Du musst ein Jahr sozialversicherungspflichtig gearbeitet haben, ansonsten Anspruch auf Harz 4. Du musst auch deine Wohnung nicht aufgeben, beantrage Wohngeld.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MancheAntwort
10.07.2016, 12:51

in den Harz kann man fahren.... aber nicht beantragen !

1
Kommentar von DerHans
10.07.2016, 13:41

Beim Bezug von AlG 2 ist das Wohngeld bereits berücksichtigt, da ja die gesamten Kosten der Unterkunft geleistet werden.

0

Was möchtest Du wissen?