8 Monate alter Hund zerbeißt Schuhe

8 Antworten

Mein Hund hatte 9 Wochen eine Gipsschiene und ich habe mir extra Bitterspray vom Tierarzt geholt und das da draugesprüht und es hat überhaupt nicht geholfen.

Ich würde also sagen in deinem Fall hilft nur die Schuhe konsequent wegstellen. Zumindest jetzt noch wenn dein Hund älter ist lässt er herumliegende Sache eigentlich in Frieden.

Vielleicht ist er auch im Zahnwechsel. Findest du manchmal Welpenzähne? Dann hat er eventuell Schmerzen und es hilt wenn du ihm etwas zum kauen, also z.B. Kauknochen gibst. Aber eine Garantie hast du auch dann nicht, dass er deine Schuhe in Ruhe lässt. :-)

Der Zahnwechsel ist eigenartigerweise bei großen Hunden schneller abgeschlossen als bei kleineren. In der Regel geschieht er zwischen dem vierten und siebten Monat. Eigentlich müsste also dein Hund mit dem Zahnwechsel durch sein, man kann die Knabbereien nicht darauf schieben. Solche Unarten entstehen dann, wenn der Hund nicht ausgelastet oder erzogen ist. Bevor du aus dem Haus gehst, einen langen Spaziergang machen. Ein getragenes Shirt auf seinen Schlafplatz legen. Radio laufen lassen. Schrittweise die Zeit des Alleinseins verlängern. Damit kann man schon mit acht Wochen beginnen. Indem man den Welpen nicht überall mit hin schleppt, wenn man zum Beispiel mal auf die Toilette geht, oder an die Tür wenn es klingelt. Das sind nur Sekunden in denen der Welpe alleine bleibt, aber so lernt er das es nicht schlimm ist, wenn das Herrchen aus dem Raum geht und er zurück bleiben muss. Je älter die Hunde sind, desto schwieriger ist dieser Lernprozess für sie. Du musst also ganz von vorne anfangen.

Wegstellen, das ist das einzige, was du machen kannst. Der Hund braucht jetzt Zeug, auf dem er rumkauen kann, er hat und bekommt neue Zähne, die müssen "eingekaut" werden. Durch das Kauen festigt sich das Gebiß. Kauen ist ein Zwang bei Hunden im Zahnwechsel und auch in den Monaten danach, keine Unart. Biete dem Hund Büffelhaut oder auch ein paar alte Lederschuhe an,auf denen er rumnagen darf.

Wir haben unseren Hunden in diesem Alter immer erlaubt, Stöcke mit nach hause zu bringen und die dann zu zernagen. Man muß allerdings darauf achten, daß die nicht zu sehr spreißeln, bzw, man muß dann regelmäßige Fangkontrollen machen, weil Holzspreißel auch mal in den Schleimhäuten steckenbleiben und dort Ärger machen können.

Aber das Kauen ist jetzt sehr wichtig, damit der Hund sein 2. Gebiß gesund entwickeln kann. Also biete ihmetwas an, was zäh genug ist, auber auch weich und elastisch genug (wie Schuhe eben ;), damit der Hund kauen kann. Plüschspielzeug und Plastik ist nicht geeignet. Leder ist perfekt.

Was möchtest Du wissen?