8. klasse 14 Jahre plötzlich absturz in der schule

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also zunächst mal möcht ich feststellen, dass es recht vernünftig klingt, was du schreibst, und daher würde ich eigentloch spontan glauben dass du deine Probleme in den Griff bekommst. Und du scheinst auch ehrlich Hilfe suchen zu wollen und mit Eltern und Lehrern vernünftig zu reden, also wird das sicher klappen.

Vielleicht kannst du ja irgendwas ergründen, was die Ursache üfr deine Veränderung ist? Ich will dir ja nun keine Ausrede liefern, aber in deinem Alter kann schon das eine oder andere passieren, was einem verwirrt. Jungs. Gefühle, Erwachsenwerden, Pubertät... die blöde Zeit wenn man kein kind aber noch kein Erwachsener ist? Das macht sicher jedem mehr oder weniger zu schaffen. Kannst du also irgenein Ereignis oder eine Veränderung finden, nachd er dein Absturz dann gekommen ist?

Außerdem fällt mir auf, dass du über deine Angst vor der Schule schreibst. Das klingt ja nun so heftig, dass es dich bestimmt ziemlich an einer guten Leistung hindert. Mit Angst kann na nnirgendwo eine gute Leistung zeigen. Vielleicht solltest du mal (mit Eltern und Lehrern?) daran überlegen, ob man dir die Angst nehmen kann. Auch das kann damit zusammenhängen, dass du nun in einem Alter bist, wo man die jugendliche Unbeschwertheit verliert. In so einem Fall kann es vielleicht tatsächlich mal besser sein, zwei Stunden am Nachmittag abzuschalten, Hobbies nachzugehen und dann zwei Stunden in ausgeglichener Stimmung zu lernen. Das dürfte mehr bringen, als vier Stunden in angespanntem Zustand zu lernen.

Wenn deine Leistungen sich tatsächlich so schnell verändert haben, dann glaube ich eigentlich nicht, dass du ein "hoffnungsloser Fall" bist. Gerate nicht in Panik und überlege in Ruhe, wie du das in den Griff bekommen kannst. Ich würde tippen, du schaffst das.

Liebe Grüße

Hey! Mir geht das hargenauso... Mathe auch total absturz und auch die anderen Fächer.. ich bin so alt wie du, gehe auch aufs Gym in die 8. Klasse.. Ich habe aber auch nie schlechte aber auch nicht richtig gute noten gehabt, war aber immer zufrieden und plötzlich alles schlecht... ich habe mir für Mathe Nachhilfe genommen und gehe jetzt nur noch ca 30 Minuten bis 1 Stunde am PC und sondst eigentlich nur lernen und mich um die Tiere kümmern... es ist echt besser geworden und in Mathe heb ich öfter den Finger, sogar in musik bessere ich mich, wo ich vorher schlecht stand.. Also ich weiß nicht was da los ist... vielleicht wegen dem Laptop weil ich vorher 3 stunden oder so dran war oder ist das die Pubertät? Ich hoffe hier wird es noch mehr Antworten geben..

also heißt das wenn ich mich jetzt richtig anstrenge, sodass ich im endjahreszeugnis keine 5 mehr hab muss ich nciht auf die realschule?

0
@Haiolu

also ich denken ja.. und ich schreibe montag ja auch ne Mathe arbeit und ich habe 2 Wochen bisher dafür gelernt.. lernen ist sehr wichtig und frag auch mal den Lehrer, auch wenn du das eigentlich verstanden hast, denn ich hatte das mal so, dass ich etwas verstanden habe, dachte ich jedenfalls, dann hab ich nochmal nachgefragt und mir wurd es dann nochmal erklärt, und jetzt hab ich es fest sitzen, ich hoffe darum auch die mathe arbeit wird bei mir besser, das letzte mal hatte ich nämlcih ne 5, das soll nicht wieder vorkommen. Mein Lehrer sagte mir, wenn ich mich melde, vorallem oft und es ist auch piep egal bei welcher Frage, aber melde dich und wenn du wie ich, 5 geschrieben und mündlich ne 3 und dann noch ne 4 in der 2. arbeit läuft es recht gut voran. Außerdem in den Nebenfächern zählt mündlich 60% und schriftlich 40% vielleicht solltest du wie ich mal ne pause machen mit all dem oder es verkürzen und dich mal so richtig daran interessieren ich denke dann schaffst du es und kannst richig stolz auch dich sein! :)

0
@MikeyBossi

danke:).aber unser Mathelehrer ist eine absolute niete im erklären.und in der Mathe arbeit mit der 5 dachte ich eben auch ich hätts verstanden, aber ich war so aufgeregt, dass ich so gezittert hab, ich konnte nicht mal meinen eigenen namen schreiben... und denkst du, es geht auch, mit freunden zu lernen, die es verstanden haben, oder ist das eher eine ablenkung? und was soll man denn in mathe lernen, da kann man ja keine daten wie in z.b. geschichte lernen. und wo wir gerade dabei sind, weißt du wie man in deutsch eine charakterisierung schreibt? wenn ich die auch noch verhaue fall ich garantiert durch und dann...:( will gar nicht dran denken...

0
@Haiolu

ohja, meiner auch! Aber das ist egal! Frag ihn so viel bis ihm der Kragen platzt, der kann dir nichts und du darfst ihn so oft fragen wie du willst, bis du es verstanden hast und so richtig verstanden. Bei mir hatte ich gedacht ich verstehe es auch, aber keine ahnung... die fragestellung und alles... ich hätte eigentlich sofort wieder die arbeit abgeben können, aber na gut, 5 ist besser als 6, aber ich war auch extrem zittrig... Und das mit den Freunden lernen, eher nicht... vielleicht 1 Woche davor für einen Tag aber kurzfristiger nicht, ich kenne das, man sitzt da und "lernt" und die freundin oder du fängt an zu lachen, dann ist man völlig raus.. also bei uns im Mathebuch gibt es so eine "Bist du Fit" seite mit ca. 10 aufgaben und das für jedes Thema und hinten im Buch sind dann die Lösungen.. ansonsten mal gucken, wo ihr Englisch Hefte oder so her habt, ne Bücherstube oder so, aber KEINE Bücherrei, obs da so mathe lernhefte gibt und das wäre dann ne möglichkeit.. oder du suchst dir einen schüler, wie ich aus der oberstufe, der möglicherweise denselben lehrer hat wie du und die schreiben oft ja dieselben arbeiten.. aber das ist nicht das thema.. vielleicht könnt ihr es ja ausmachen: jede woche eine stunde und du gibst ihm oder ihr 5-10 euro die stunde und vor den arbeiten in der woche 2 stunden oder länger.. ich mache es jedenfalls so und der oder die kanns dir dann noch richtig gut erklären..

und bei deutsch... kann man hier private nachrichten oder so schreiben? Bin erst seid gestern hier ^^ sonst vermixt sich das alles :)

0
@MikeyBossi

sollen wir nachrichten schreiben? das ist dann bisschen privater.

0

Das ist nunmal so, je höher die Klasse desto schwerer wird es. Ich denke den meisten geht es wie dir, ich war früher auch 2er schüler und ab der 8 immer 3er oder 4er. War da auch ziemlich depri, aber den Kopf in den Sand zu stecken hilft dir auch nicht weiter. Du könntest dich aufjedenfall oft im unterricht melden, gute mündliche leistungen sind schon die halbe miete. Außerdem, natürlich, genug lernen und richtig lernen. Du musst dich für deinen Stoff auch interessieren. Aus so ner Phase kommt man wieder raus, du schaffst das so wie ich es geschafft habe :)

danke, du hast mir jetzt hoffnung gemacht:) :* meine lehrerin und meine mama unterstützen mich auch, aber es liegt auch hauptsächlich an mir. also bist du aus so einer phase auch wieder rausgekommen? wie lange hat das gedauert? denkst du um sich ein bisschen zu verbessern reicht ein halbjahr?

0

Was möchtest Du wissen?