8 Jahre nicht krank gewesen jetzt ein grippaler Infekt?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wenn du es dir leisten kannst, lege dich einen oder zwei Tage lang ins Bett, trinke viel Tee, schlafe reichlich und kuriere dich aus. Damit tust du dir und deiner Mitwelt einen größeren Gefallen, als wenn du dich zur Uni schleppst.

Wenn du einen wichtigen Termin hast, kommst du mit einer Paracetamol schon mal über den Tag; bedenke aber, dass du nur zwei Drittel deiner Leistungsfähigkeit hast. Also wirklich nur, wenn es sich nicht vermeiden lässt.

Ansonsten bleib lieber zuhause und stecke niemanden an!

Na, freue Dich, wenn Du acht Jahre nicht krank warst. Die Körpertemperatur ist nur ein oberflächlicher Gradmesser. Es kommt auf Deinen Gesamtzustand an. Manchmal ist es wichtig, sich ein paar Tage zu schonen und danach wieder durchzustarten.

Das Einnehmen von Paracetamol bei Infekten mit etwas Fieber ist sinnlos. Es ändert nichts an dem Infekt sondern fürht nur dazu, dass der Körper die Temperatur herunterregelt. An der wahrscheinlich zugrunde liegenden Infektion ändert sich damit überhaupt nichts.

(Fiebersenkung ist nur bei extremen Temperaturen oder bei stark geschwächten Menschen sinnvoll. Oft senkt sich die Temperatur schon durch reichliche Flüssigkeitszufuhr.) Bei Paracetamol dürfen keinesfalls die Maximaldosen überschritten werden, sonst kann das zu schweren Leberschäden führen.

Ob Du zur Uni gehst oder nicht, kann auch noch an anderen Fragen hängen. Vermutlich hast Du eine ansteckende virale Infektion und steckst damit andere an.

Wenn man krank ist, bleibt man zuhause. Nicht nur, um sich selbst zu kurieren, sondern auch, um den Rotz nicht noch anderen anzuhängen.

So wie Du klingst, ist es aber nicht einfach nur ein grippaler Infekt, sondern eine ausgewachsene Männergrippe, die vermutlich tödlich enden wird. In diesem Fall, reib Dich bitte mit feuchter Blumenerde ein. Das hilft zwar nichts, aber Du gewöhnst Dich schon mal an das Gefühl...

Sorry, aber das musste sein: 37,8 ist kein Fieber. Leg Dich hin, mach nen Tee und gut.

Ist daa jetzt eine ausgewacgsene Grippe? Ist das schlimm?? Soll ich zum Arzt gehen?

0
@Eminem96

Ja, die 37,8 lassen vermutlich gerade schon Dein Gehirn schmelzen - oder warum verstehst Du keine Ironie?Hast Du den letzten Satz gelesen?

Bis 37,4 ist es Normaltemperatur, und wenn Du 37,8 hast, ist es eventuell auch einfach ein Messfehler. Du hast überhaupt kein Fieber. Vermutlich nicht mal erhöhte Temperatur und daher auch überhaupt keine Grippe. Entspann Dich.

Wenn Du Schnupfen hast oder Husten, dann kannst Du mal überlegen, ob Du zuhause bleiben willst. Vermutlich ist es trotzdem eine gute Idee. Mach Dir einen Tee mit Zitrone, leg Dich hin, schlaf Dich aus und geh morgen wieder in die Uni.

1
@ohwehohach

Das ist verschieden. Mit über 37 Grad fühle ich mich auch nicht mehr wohl und viel kränker als manche andere mit 37 Grad, welche das für normal halten.

0
@misscassi

Ich weiß nicht genau, was Du mit "das ist verschieden" meinst.

Wenn es darum geht, was Fieber ist und was nicht: Nein, das ist nicht verschieden, sondern eine Festlegung. Die Temperaturbereiche für Normaltemperatur, erhöhte Temperatur, leichtes Fieber, Fieber und hohes Fieber (unterschiedlich für Erwachsene und Kinder) sind fest und unabhängig vom persönlichen Gefühl.


Persönlich kannst Du Dich schon mit 37,3° Körpertemperatur schlapp und krank fühlen. Das ändert aber nichts daran, dass die Temperatur noch im Bereich "Normaltemperatur" liegt und kein Arzt von erhöhter Temperatur sprechen würde.

0

Du hast kein Fieber, nur erhöhte Temperatur. Aber wenn du schlapp bist und dich nicht gut fühlst, dann bleib besser zu Hause.

Wie? 37,8 FIEBER?  Ich habe IMMER 37,5 Koerpertemperatur. Was ist das fuer ein Fieber? Zur Info. Erst ab ueber 38 Grad wird ueberhaupt von Fieber gesprochen

Ich würde gehen. 37,8 ist noch kein Fieber, sondern nur erhöhte Temperatur. Ich gehe auch noch mit 38,5 Grad zur Arbeit. 

Solange du nicht rumhustest und andere Leute ansteckst, ist das völlig ok.

Gut! Aber mein Körper fühlt sich so richtig tod an. Ist das normal? Beeinträchtigt das den Heilungsprozess?

0
@Eminem96

In der Uni rumzusitzen ist keine anstrengende körperliche Arbeit. Ob du zu Hause sitzt oder in der Uni kommt doch auf das Gleiche raus. Iss einen Apfel, eine Kiwi und eine Orange und nimm dir genug zu trinken mit. 

1
@perledersuedsee

Stimmt. Er sagt dann einfach den Erregern, sie sollte mal fein nur bei ihm bleiben. Dann besteht für andere Leute ja keine Gefahr.

Oder es ist völlig wurscht, ob er dann noch seine Bakterien oder Viren an den Rest der Mannschaft weitergibt! Am Besten wird es sein, er hustet nochmal allen zum Abschied ins Gesicht. Dann wirkt es noch besser.

Echt. Ich bin niemand, der bei einem kleinen Kitzeln in der Nase gleich daheim bleibt oder zum Arzt rennt. Aber wenn man erhöhte Temperatur hat und spürbare Erkältungssymptome, dann bleibt man zuhause und ruht sich mal einen Tag aus, anstatt noch andere anzustecken.

1
@Eminem96

Wie kommst Du dann dahin? Zug? Dann würde ich tatsächlich heute mal bei Tee und Zitrone daheim bleiben, denn im Zug besteht ja eine große Chance, sich bei geschwächtem Immunsystem noch einen richtigen Schnupfen einzufangen, wo dann sogar die Nase läuft, denn da sitzen oftmals auch Leute, die mit 38,5 noch in die Arbeit gehen.

2

Studierst du zufällig BWL?

Ja wie kommst du darau? 😂

0

ich studiere in Hogwarts,😋

1

Was möchtest Du wissen?