8 Jähriges Kind 2 Std. alleine lassen?

21 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ob du dein 8jähriges Kind für 2 h allein lassen kannst, liegt ganz allein bei dir. Du kennst dein Kind am besten und weißt, was du ihm zutrauen kannst und worüber du dir Sorgen machen müsstest. Lass dir nicht einreden, dass etwas passieren könnte. Ebenso kann auf dem Schulweg, auf dem Weg zum Freund etc. etwas passieren, was du nicht verhindern kannst. Aufgrund solcher Ängste kann man keine Entscheidungen treffen. Das ist reine Erziehungssache. Hast du dein Kind so selbständig erzogen, dass du es verantworten kannst, ihn allein zu lassen, dann mach es. Wenn du zu große Sorgen hast, lass es, da du dir auf Arbeit ständig Gedanken machen würdest, ob es deinem Kind gut geht. Stell klare Regeln auf, gehe mit ihm bestimmte Dinge durch, was er in der Küche z.B. alles schon allein machen darf (auch mal ein Essen aufwärmen), vielleicht gibt es bei euch im Haus jemand, zu dem er gehen kann, wenn er doch mal allein Angst bekommt und zu jemandem gehen will - einen Nachbarn z.B.), immer Telefonnummer an die Pinnwand heften etc. Generell ist ein Kind in der Lage auch mal 2 Std. allein zu sein. Vielleicht kann ja auch mal ein Freund deines Kindes zum Spielen vorbeikommen - auch hier klare Regeln, was die Ordnung angeht, aufstellen. Dann sollte es eigentlich gut laufen. Du kannst es vorher ausprobieren und ihn mal allein zu Hause lassen, während du einen kleinen Einkauf erledigst und mit der Zeit dein Abwesenheit verlängern. Dann hast du Gewissheit, dass er auch allein klar kommt. Du wirst deinem Kind langsam vertrauen können/ müssen. Du kannst nicht ewig auf ihn aufpassen. Alles Gute!

Danke für den Stern! :-)

0

Viele Kinder kann man mit 8 Jahren alleine lassen für 2 Stunden, ich würde es dennoch nicht testen wollen. Man findet bestimmt Großeltern, Nachbarn, Freunde, Klassenkameraden, wo das Kind sich sicher fühlt. Ich wäre hektisch, besorgt, arbeitsunfähig, wenn ich wüsste, dass ein Kind alleine wartet. Behütet oder umsorgt werden muss es nicht, wichtig ist nur, dass jemand da ist, falls "Bedarf" besteht. Vielleicht reicht es, den Nachbarn Bescheid zu geben, und zu fragen, ob das Kind sich melden könnte, wenn es vor einem unlösbaren Problem steht.

Genau. Auch ich dachte an Eventualitäten, die das Kind überfordern könnten, überfordern müssten, wenn sie eintreten. Wenn nichts "passiert", sind diese zwei Stunden kein Problem für das Kind - aber das weiß man vorher ja nie.

0

Würde ich nicht machen, denn dem Kind kann leider soviel passieren :-S

Ich würde noch etwas warten. Naja, gut, ausprobieren könnte man es, aber ich würde dann davor alle gefährlichen Küchengeräte und Gefahren ausschalten.

Aber letzendlich ist es Deine Enttscheidung, Du bist die Mama , nicht ich, nicht der unter mir, oder der über mir :-)

Was möchtest Du wissen?