75. Geburtstag, Spanferkel und Vegetarier, Streit vermeiden

...komplette Frage anzeigen

24 Antworten

hey. die situation ist sehr unangenehm, das verstehe ich. jedoch bin ich auch der meinung, das man an dem tag seine eigenen bedürfnisse etwas zurück stellt. schliesslich feiert ihr den geburtstag eures vaters. ich verstehe die seite deiner schwester aber auch. jedoch würde ich dem vater zuliebe ohne partner gehen, wenn dieser nicht auf den mund sitzen kann. wir haben nächstes jahr an der hochzeit des bruders das problem, das unser vater meint, er komme nicht an die hochzeit, wenn unsere mutter kommt. das gab auch heftige gespräche und viele seelische verletzungen. jedoch ist nun mehr oder weniger klar, wie es geht. das einfachste: komm oder lass es sein! aber theater will keiner, also wenn du nicht erwachsen genug bist, an diesem einen tag deinen sohn und sein glück zu feiern, bleib lieber zu hause. es ist hart..aber am ende doch die wahl derjenigen selbst. sie müssen entscheiden was ihnen wichtiger ist und wo sie ihre priorität setzen. es geht da nicht um egoismus deines vaters, sondern nur nach seinem bedürfniss nach harmonie und guter stimmung, sowie der anwesenheit seiner liebsten. mehr als ihr macht, mit tischen weiter weg vom fleisch und getrennte tische kannst echt nicht verlangen. wenn er das missionieren in seiner sache nicht lassen kann, müssen wohl oder übel entscheidungen getroffen werden. ich hoffe ihr kriegt das irgendwie hin und ihr könnt alle ein wunderschönes fest geniessen und euren vater feiern :)

Das ist wirklich eine miese Situation.

Meinung: Der Freund gehört nicht mit eingeladen. Deine Schwester soll allein kommen. Sie soll sich mal überlegen, dass es ja immerhin der letze Geburtstag sein könnte. Wäre blöd, wenn es dann so ärgerlich enden könnte.

1Wintertraum 01.09.2014, 13:10

Danke für deine Antwort, ich habe auch fast die Vermutung, dass das für ein "friedliches und entspanntes" Fest das Beste wäre. Ich weiß nur nicht, wie ich sie dazu bringen kann, auch zu kommen, wenn ihr Freund ausgeladen werden sollte

1
beangato 01.09.2014, 13:33
@1Wintertraum

Zwingen kannst Du sie natürlich nicht.

Aber halte Ihr doch das vor Augen:

dass es ja immerhin der letze Geburtstag sein könnte

Vielleicht kommt sie ja dann. Und wenn nicht, wäre es zwar sehr schade für Deinen Vater - aber es wäre in friedliches Fest.

Du solltest sie nicht mehr bedrängen. Sie muss wissen was sie tut - schließlich ist sie (hoffentlich) erwachsen.

0

Rede mit deiner Schwester. Mach ihr klar, dass es vielleicht der letzte Geburtstag eures Vaters sein könnte und dass es ihm wichtig ist, dass sie dabei ist. Mach ihr klar, dass ihr Freund ja eingeladen & willkommen war und auch immer noch ist, sofern er sich als Gast mit Anstand und Respekt benehmen kann. Er kennt das Programm, wenn ihm das so zuwider ist, muss er Zuhause bleiben. Es ist seine Entscheidung, entweder er benimmt sich wie ein Gast oder er bleibt fern. Ich bin selbst seit 19 Jahren Vegetarierin und ich finde so eine Ansage wie die des Freundes absolut unmöglich. Vegetarier wollen ja auch nicht, dass man ihnen Vorträge hält "du brauchst Fleisch" und genauso hat man selbst nicht anderen das essen madig zu machen. Er ist informiert dass es Spanferkel gibt, entweder kommt er damit klar oder er muss Zuhause bleiben. Und sorry aber auf einem 75. Geburtstag so einen Stress anzukündigen, das lässt nicht auf einen guten Charakter schließen. Rede mit deiner Schwester und ihrem Freund. Ihr akzeptiert dass er das Spanferkel nicht essen wird, genauso soll er akzeptieren dass andere es essen werden. Viel Erfolg!

... wenn ich als Gast eine Einladung annehme, und dann auch bereits das "Programm" kenne, dann hab ich mich, sofern ich hingehe, zurückzuhalten und mich angemessen zu verhalten. Wenn er auf meinem Fest entsprechend mit seinen "Ausführungen" die keiner hören will anfangen würde, dann würde ich ihn einmal bitten das zu unterlassen - wenn das dann nicht funktioniert, würde ich ihn auffordern zu gehen.

Er erwartet Toleranz und Akzeptanz gegenüber seiner Einstellung als Vegetarier - dann soll er den anderen die gleiche Toleranz entgegen bringen. Keiner wird ihn zwingen wollen Fleisch zu essen - dann soll er die "Fleischesser" eben auch in Ruhe lassen. Solche "Fanatiker" schaden einer Sache oft mehr als sie nützen.

Lösung:

Klare Absprachen im Vorfeld. Wenn er mit dem Schwein nicht klar kommt soll er eben zu Hause bleiben, er hat weder recht noch Grund den anderen das Fest zu versauen.

Mit einem entsprechendem Maß an Respekt, und Anstand sollte es dieses Problem gar nicht geben.

1Wintertraum 01.09.2014, 13:15

Danke für deine Antwort!

So sehe ich das eigentlich auch, ich scheitere nur scheinbar daran, es allen Parteien so zu vermitteln. Ich verstehe einfach nicht, wie man so verbohrt sein kann, und das gilt für alle Beteiligten :((

1
kazutoyo 01.09.2014, 13:41
@1Wintertraum

Ich sehe die Haltung deines Vaters nicht als verbohrt an - er will doch nur ein schönes Fest ohne "missionarischer Ereiferungen", was ja auch sein gutes Recht ist.

Deine Schwester muss sich eben überlegen wo sie steht, und der Vegetarier muss sich überlegen ob er "stillhalten" kann oder will - sonst muss er eben weg bleiben.

5

Dann soll sich deine Schwester mal überlegen was wichtiger ist - die eigene Familie oder der radikal missionierende Freund!

Mensch, wenns ihm nicht passt, dann soll er nicht auftauchen. Wird doch kein Weltuntergang sein wenn seine Freundin (deine Schwester) mal einen Tag für deinen/ euren alten Herren da ist, oder?

1Wintertraum 01.09.2014, 13:11

Danke auch dir für deine Anrtwort.

Ich glaube am schwierigsten wird es sie dazu zu bringen, zu kommen, wenn er nicht mitkommen darf

1

es ist ein feiertag für deinen vater.

wenn schwesterlein rumzickt wird sie halt ausgeladen. inklusive freund.

ist ihre sache, wenn sie sich nicht anpasst, aber sie muss ihrem vater dadurch nicht den tag verderben. auf die zwei hände kann man auch verzichten, wenn der rest der familie mitzieht.

wenn der konflikt sich nicht vorher lösen lässt, muss er eben hintenan stehen.

Versuch mit dem Freund zu reden.

Mach ihm klar, dass er an diesem Geburtstag die Klappe halten soll, damit alle das Fest genießen können und wenn er das nicht kann, soll er zu Hause bleiben. Eine Meinung zu haben ist gut, andere zur gleichen Meinung zwingen zu wollen Faschismus.

Mach ihm bewusst, dass er zu Hause bleiben wird, wenn er sich nicht zusammenreißen kann. Und die Schwester soll ohne ihn kommen, wenn er meint nicht das Maul halten zu können.

Es ist nicht egoisisch vom Vater sich einen schönen Geburtstag im Kreise seiner Familie zu wünschen.

1Wintertraum 01.09.2014, 13:32

Danke für deine Antwort! Ich hoffe immer noch, dass es möglich sein muss, das erwachsene Menschen sich auch erwachsen benehmen können. Aber wenn es gar nicht geht wird es wohl darauf hinauslaufen

2
Andrastos 01.09.2014, 13:33
@1Wintertraum

wie heißt es so schön:

"Wenn man mit gläubigen Menschen vernünftig reden könnte, gäbe es keine gläubigen Menschen mehr."

In diesem Fall ist der Glaube des Mannes sein Vegetarismus

7

ich bin seit über 30 jahren vegetarierin, aber es ist mir im leben noch nie in den sinn gekommen ,fleischesser zu kritisieren. ich denke der freund hat nicht in erster linie mit seinem vegetarismus, sondern schlichtweg keinen anstand und respekt. der hat überhaupt kein recht als gast am essen rumzumäkeln und eine miese stimmung zu verbreiten. auf diese weise wird er auch bald seine freundin los werden, dass hält ja keine aus. der wird ausgeladen. basta!

Wenn der Freund deiner Schwester sich nicht der Gesellschaft anpassen kann, gehört er auch nicht eingeladen.

Es ist ja schön und gut, wenn er selbst von seiner Haltung überzeugt ist, dann soll er aber auch die Haltung anderer akzeptieren. Wenn er das nicht kann, soll er der Veranstaltung fernbleiben.

Hat deine Schwester dafür kein Verständnis?

1Wintertraum 01.09.2014, 13:08

Danke erst einmal für deine Antwort!

Ich denke meine Schwester hat schon Verständnis, aber sie ist auch sehr verliebt, hat große Angst vor Streit mit ihrem Freund und will ihn nicht verärgern/verlieren. Ich muß dazu sagen, dass ihre letzte Beziehung sehr schlimm war und sie sich in ihrer neuen Beziehung wohl erst festigen und finden muss.

Eigentlich ist die ganze Situation für sie am schlimmsten, denn sie hat das Gefühl, sich zwischen unserem Vater und ihrem Freund entscheiden zu sollen (was ja eigentlich Quatsch ist, niemand verlangt von ihr, dass sie sich von ihrem Freund trennen soll, am allerwenigsten unser Vater, der froh ist, dass sie wieder jemanden hat)

Es ist auch nicht so, dass wir ihren Freund grundsätzlich nicht mögen oder ablehnen würden, bis auf diese eine "Macke", jedem seine Nahrungsweise vorhalten zu müssen, ist das ein sehr feiner Mensch.

2
aitee 01.09.2014, 13:15
@1Wintertraum

Deine Schwester soll es ihrem Freund einfach direkt sagen. Wenn sie erwähnt, dass sie Streit vermeiden möchte und ihn deshalb nicht mitnimmt (immerhin hat er die Pöbeleien ja schon angekündigt), wird er es verstehen.

Wenn er es nicht versteht, ist er einfach ein Trottel und gehört sowieso auf den Mond geschossen.

Da er aber sowieso schon ankündigt, den anderen Leuten den Spaß an der Party durch sein Vegetariergesülze zu nehmen, vermute ich, dass er sowieso ein Trottel ist, sorry!

4

Als Vater würde ich den Freund der Tochter erforderlichen Falles , des Grundstückes verweisen . Wieso hält die Schwesteres mit dem Extremisten aus ?

Der arme Papa.Wegen so einem Hanswurst so ein Ärger.Hätte deine Schwester etwas Verstand,würde sie ihn zurückpfeifen.Der soll sich als geladener Gast gefälligst zurüchhalten und die Schn... halten.Ansonsten gibts eins auf die Fres.. und ab in die Tonne.Wer was isst,geht wohl niemanden was an.Ich ess auch,was ich will.Und den tät ich glatt auslachen.Ich schmeiss auch niemandem seine Sonnenblumenkerne vor.Sag das deiner Schwester.Mein Papa wär mir viel wichtiger,wie irgend so ein hergelaufener Typ.

Wenn ich an der Stelle deines Vaters wäre dann würde ich auch sagen bleibb zuhause, schliesslich es es ja sein 75. Gebutrstag, das gibt es nur einmal im Leben. Egoistisch finde ich eher deine Schwester die es eurem Vater nicht gönnt dieses eine mal alles so zu machen wie er es möchte.

So wie du das beschreibst werden sich die 2 nicht vertragen. also gibt es nur die Möglichkeit das der Freund nicht kommen darf und dann die Chance hoch ist das deine Schwester auch nicht kommt, oder dein Vater muss nachgeben. Hast du den nur eine Schwetser ? Sonst könntest du die fragen ob sie dir hilft :)

Also da es ja sein Geburtstag ist würde ich deinem Vater sagen ''es gibt die 2 Möglichkeiten welche ist dir lieber? ''. Mir fällt da nichts anderes ein.

1Wintertraum 01.09.2014, 13:19

Danke für deine Antwort.

Ja, ich habe nur eine Schwester und einen Bruder, der aber derzeit im Ausland arbeitet und leider nicht kommen können wird (berufliche Gründe)

Vater ist schon sehr traurig deswegen. Mit 75 sieht man das Leben endlicher und er hätte gern alle seine Lieben dabei gehabt.

1
sotnu 02.09.2014, 13:18
@1Wintertraum

Also Ich finde deine Schwester sollte ihm zu liebe einfach mal nachgeben. Am besten wäre aber sie nicht ''zusammen zu schei§§en'' aber doch ganz Neutral versuchen die fakten rüber zu bringen und ihr zu sagen das es dem Vater sein 75 Geburtstag ist und es halt einfach jetzt nicht um diesen Freund geht sondern um das ''Geburtstagskind'' (oder auch nicht mehr Kind). Wenn dann der Typ geburtstag hat kann er ja verlangen das niemand auf SEINER Party Fleisch essen darf (die werden dann wahrscheinlich alleine feiern aber egal).

Aber genau das ist der Punkt, es ist die Party von deinem Vater also hat man sich gefälligst zu benehmen (egal ob es von ihm aus gesehenkein schlechtes benehmen ist.

1

Ich denke dass du die Gefühle dieses Menschen nicht verletzen möchtest und finde das sehr positiv von dir. Unsere Gesellschaft hat sich angewöhnt ihre Feiern mit toten Tieren zu begehen. Jeder der dies nicht möchte wird zum Sonderling. Wenn man so ein Spanferkel sieht ..

http://www.chefkoch.de/rezepte/205961086446306/Spanferkel-gegrillt-am-Drehspiess.html

kann man sicher nachvollziehen wie ein Mensch mit Tierliebe und Wertschätzung für ein Tierleben das sieht. Spanferkel ist eines der Gerichte die uns das Tier (Kind eines Tieres) in seiner ganzen Form zeigen. Bei allen Rufen nach Ausladen und Frechheit kann ich nur sagen dass ich auch Trauer und Abscheu empfinde wenn ich das Ferkelchen so sehe.

Es gibt da wohl keinen goldenen Weg. Das Mindeste wäre ein schönes vegetarisches Gericht im Angebot und Respekt vor der anderen Meinung zu haben. Ich würde es als schlimme Beleidigung eines Menschen ansehen wenn er wegen seines Fleischverzichts ausgeladen wird. Und ja.... er ist dort natürlich im Fokus und alles was er sagt wird genau bewertet. Man muss auch Leute aushalten die ständig von ihrer Firma und ihrem Geld reden. Manchmal muss man eben durch ;-)

wickedsick05 03.09.2014, 00:42
Unsere Gesellschaft hat sich angewöhnt ihre Feiern mit toten Tieren zu begehen.

das ist wahr kaum einer achtet darauf dass die Pflanzliche kost pestizidfrei ist wodurch millionen Tiere steben...

wie ein Mensch mit Tierliebe und Wertschätzung für ein Tierleben das sieht

WAS ein Fleischesser nicht haben kann das sagt dein satz aus und das ist mehr als eine Beleidigung

Spanferkel ist eines der Gerichte die uns das Tier (Kind eines Tieres) in seiner ganzen Form zeigen.

wo ja nix schlimmes daran ist so sieht man genau was man isst und nicht das abgepackte Supermarktfleisch wo man nichts sieht...WAS ihr immer so kritisiert

Bei allen Rufen nach Ausladen und Frechheit kann ich nur sagen dass ich auch Trauer und Abscheu empfinde wenn ich das Ferkelchen so sehe.

bist ja auch nicht eingeladen...

Es gibt da wohl keinen goldenen Weg.

DOCH den gibt es...der Vegetarier bleibt fern wenn er den anblick nicht ertragen kann oder hällt den Mund wenn er erscheint...

Das Mindeste wäre ein schönes vegetarisches Gericht im Angebot

HAT ER DOCH siehe Frage....", wir machen zusätzlich für die Vegetarier vegetarische Salate und Gemüsespieße, setzeen sie so weit es geht vom Grill weg und gut ist es." nur reicht dem Vegetarier wie es scheint dies nicht aus...

Ich würde es als schlimme Beleidigung eines Menschen ansehen wenn er wegen seines Fleischverzichts ausgeladen wird.

WIRD ER NICHT...steht auch in der Frage...es ist wegen dem mangel an selbstkontrolle....

Und ja.... er ist dort natürlich im Fokus und alles was er sagt wird genau bewertet.

nicht direkt es wissen sicher nicht alle 80 Gäste dass er Vegetarier ist ESSEIDEN er kann den mund nicht halten...

5
Buchstabenfrau 03.09.2014, 08:31
@wickedsick05

Da bist du ja :-) An deiner Reaktion sehe ich dass ich den Nerv getroffen habe. Ich spiele aber nicht mit :-))) Das Thema ist überall bekannt und ich denke dass der Fragesteller auch andere Antworten als " der soll daheim bleiben, lade ihn aus" haben möchte . Jeder soll sich eine eigene Meinung dazu bilden. Mit den Wölfen heulen, lässt oft keinen Raum für neue Denkweisen.

1
wickedsick05 03.09.2014, 14:34
@Buchstabenfrau
Da bist du ja :-)

selten aber immer wieder gerne :-))

An deiner Reaktion sehe ich dass ich den Nerv getroffen habe

im gegenteil...der Nerv wurde bereits bei dir getroffen:

Ich würde es als schlimme Beleidigung eines Menschen ansehen wenn er wegen seines Fleischverzichts ausgeladen wird.

obwohl derartiges NIEGENDS erwähnt wurde DAHER ja meine antwort...

dass der Fragesteller auch andere Antworten als " der soll daheim bleiben, lade ihn aus" haben möchte

ich respektiere deine meinung nur dass du Fleischesser beleidigst aber selbst nicht beleidigt werden willst ist eine etwas "komische" einseitige sichtweise meiner meinung nach der ein mangel an toleranz und reife vorher geht. Respekt gegenüber Mitmenschen wäre da eine lösung an die sich alle parteien halten sollten. denn welche reaktion erwartest du darauf? meist ist es so: "Wie es in den wald reinschallt so schallt es auch wieder zurück."

PS: ich schreibe nix von " der soll daheim bleiben, lade ihn aus" sondern würde im vorfeld ein klärends gespräch suchen siehe meine Antwort an den Fragesteller denn manchmal hilft es auch bei intoleranten vegetariern an die vernunft zu appelieren...

2
Buchstabenfrau 03.09.2014, 16:42
@wickedsick05

Jetzt lächle ich tatsächlich in den PC :-)

Wie gesagt .... es gibt keinen Kampf :-) Die einen sagen SO und die anderen SO :-) Schönen Herbst wünsche ich dir noch!

1
1Wintertraum 03.09.2014, 11:42

Ich danke auch dir für deine Antwort.

Ich schrieb ja einer meiner Antworten schon, dass ich es für selbstverständlich halte, dass die Vegetarier so weit es nur geht aus dem Blickfeld aufs Schwein gesetzt werden, und natürlich ist auch für vegetarische Salate und verschieden marinierte/gewürzte Gemüsespieße gesorgt (nicht nur für die Vegetarier, sondern weil ich aus erfahrung weiß, dass da auch die Fleischesser gern zugreifen) ...

Es ist auch nicht so, dass ich nicht verstehen würde, dass ein Vegetarier seine Prinzipien hat und ich respektiere die auch. Aber die Situation ist als solche schwierig, weil sie so vielschichtig ist. Da ist zum einen mein Vater, der schon lange von dieser Feier träumt. Er wollte seinen 70. schon so feiern, der fiel dann aus anderen Gründen aus. Einmal in seinem Leben will er "so" feiern, mit allen seinen Freunden und Verwandten, und ich finde es wichtig, dass er das bekommt.

Auf der anderen Seite sind da mein Schwester und ihr Freund, bei denen sich eine ernsthafte Beziehung anbahnt. Sie reden über das Kinder kriegen und heiraten. Der Freund wird also in absehbarer Zeit ein Teil unserer Familie sein, allein deswegen schon möchte ich ungern, dass er ausgeladen wird (und auch mein Vater möchte das nicht wirklich, denn eigentlich ist der Freund uns ja willkommen, denn er tut meiner Schwester sehr gut).

ich möchte einfach einen Kompromiss für diesen einen Tag erreichen. Obwohl er eine andere Generation ist, die es gewöhnt ist, mit Fleisch auf dem Tisch zu feiern, würde mein Vater beispielsweise niemals das mit Sicherheit absolut vegetarische Essen auf der Hochzeit meiner Schwester kritisieren und auf Fleisch bestehen. Im Gegenzug soll der Freund meiner Schwester ja auch auf gar keinen Fall Fleisch auf dem Geburtstag meines Vaters essen müssen. Wir werden sogar ganz streng drauf achten, dass er unbedarft zugreifen kann - alle vegetarischen Gerichte werden selbstverständlich auch streng vegetarisch sein.

Ich will auch gar nicht, dass er seine Überzeugungen aufgibt und die wieder auf seiner Meinung nach existierende Missständige hinweist. Es geht mir nur um diesen einen Tag, weil es für meinen Vater ein besonderer, wichtiger Tag ist

Und das zu vermitteln, begreiflich zu machen, das ist es was ich will und wozu ich tipps und anregungen suche.

Ich hoffe, du verstehst, was ich sagen möchte

3
Buchstabenfrau 03.09.2014, 12:22
@1Wintertraum

Ich verstehe das besser als du glaubst, es ist ja unser Alltag. Wenn wir eingeladen sind, könnte das ähnlich ablaufen :-)) Ich denke dass man bei solchen Anlässen nicht alle Gespräch die zu Meinungsverschiedenheiten führen, vermeiden kann. Der Zukünftige wird selbst ein Interesse daran haben in der Familie nicht zum Zankapfel zu werden. Schau.... jetzt redet z.B. kein Mensch über das vegetarische Essen, sie ereifern sich aber über Kindererziehung, Erbstreitigkeiten, Vermögen, Autos oder sonst was. Du kannst es nicht verhindern. Jeder Mensch ist für sein Handeln und Reden verantwortlich. Es ehrt dich wenn du dir Gedanken darüber machst. Wenn es ein schönes vegetarisches Angebot gibt und der"Vegetarier" nicht bei jedem Wort sofort ein Ruhestörer ist, könnte es doch auch gut gehen. Zu einem Streit gehören immer zwei Personen. Ich wollte dir aus der Sichtweise eines Vegetariers schreiben. Noch mehr Kommentare mit dem Inhalt dass sich dieser "Sonderling" vom Fest fernhalten soll, bringt dich sicher nicht weiter. Der Freund der Schwester gehört vielleicht in Kürze zur Familie und dann kann man ihn nicht unter die Käseglocke stellen. Akzeptieren und sich nicht auf Streit einlassen,das sind meine Tipps :-)

0

Ich bin selbst Vegetarier und meckere nicht immer rum nur weil jemnand anders Fleisch isst...denke da smuss jeder mit sich selbst ausmachen...ausserdem macht man sowas nicht,....

Lösung: Deine Schwester soll mal für ein paar Stunden das Thema vermeiden ; )

Es ist ein besonderer Tag für euren Vater. Und da möchten die Gäste mal ein Stück zurückstecken mit ihren Befindlichkeiten.

Wenn sich deine Schwester derart von ihrem Partner hat aufstacheln lassen, ist das eine wirklich traurige Angelegenheit. Denn offenbar hat sie vergessen, wo sie herkommt und wem sie verdankt, was sie ist. Wenn es meine Schwester wäre, würde ich ihr nahe legen, der Feier mit ihrem Streithammel fern zu bleiben und dem Vater erklären, dass er bitte sein Fest genießen soll, auch wenn sich eine der Töchter nicht sehen läßt.

Wer für seine Lebensweise Verständnis erwartet, hat es auch anderen entgegen zu bringen.

genau das: es ist der geburtstag des alten hwerrn. seine Wünsche 8die ja nur beileibe nicht ungewöhnlich sind) gelten.

Wenn der freund sein privates Ego mal hintenanstellt (denn er ist nicht der Jubilar), dann wäre allen geholfen.

Pädagogischer Grundsatz: Meine Freiheit geht bis da, wo Deine anfängt. Oder umgekehrt.

Spric in diesem Fall: alle finden die bekannte Variante gut. Der FRreund nicht.

Was ergibt das, 20 zu eins oder so?

Also sollen x Leute Zugeständnisse machen,w eil 1 meckert?

Das kann auch Deine Schwester nicht ernsthaft wollen.

Auch nicht für ihren Freund.

ich selber ess gerne beides, bin kein militanter Bekehrer (war lange Vegetarier).. nehme auch gerne Rücksicht auf andere. Aber irgendwo ists auch mal gut.

Es ist der Geburtstag des Vaters und da sollte man sich nach seinen Wünschen richten. Wenn der Freund Deiner Schwester sich nicht danach richten will muss er eben zu Hause bleiben, auch wenn Deine Schwester dann nicht kommt.

Also ich bin auch Vegetarier, aber dieser Typ scheint irgendwie nicht ganz in Ordnung zu sein. Er sollte auf jeden Fall zu Hause bleiben, sonst versaut er nur den Geburtstag Deines Vaters. Wenn Deine Schwester meint, ihr neuer sei wichtiger als die Familie, dann muss sie eben auch zu Hause bleiben. Besser als diesen Spinner auf Eurer Feier zu haben.

Das meinte auch meine Schwester, er sagte zu ihr wohl schon etwas in der Art, dass er den Fleischessern das essen madig machen wird

Bei sowas würde ich ihn rotzfrech wieder ausladen. Das ist schon vorsätzliche Beschädigung der Geburtstagsfeierlichkeit!

seine Vorträge über Fleisch, dessen Erzeugung und Haltung

Von denen Vegetarier bekanntermaßen die wenigste Ahnung haben. Die meisten Veggies kennen nur Extrema. Gutes Fleisch, Futter, Haltungen kennen die nicht oder wollen die aus bestimmten Gründen nicht kennen (wollen).

Unser Vater ist jetzt schon angesäuert. Er will seinen Geburtstag feiern, wie er es möchte und meinte, wenn der Freund seiner Tochter den Anblick von einem Schwein nicht ertragen könne, müsse er eben zuhause bleiben

Ganz genau!!

Jetzt zickt meine Schwester rum, wie egoistisch der alte Herr ist und er soll gefälligst überhören, wenn ihr Freund was sagt, wenn er das nicht tun würde

Nö. Es ist ja nicht seine Feier. Es ist die Feier deines Vaters!

Kompromiss: Er kann gerne kommen. Aber ich würde ihm klipp und klar bei der Begrüßung sagen "wenn du anderen in die Suppe spuckst oder das Ferkel schief anschaust kannst du gleich wieder gehen. Wir wollen kein Stress sondern Geburtstag feiern. Wir sind hier nicht im Kindergarten, klar?!"

Gibt es eine Möglichkeit, alles unter einen Hut zu bringen?

eine Hundertprozentige Möglichkeit gibt es nicht, nein. Menschen mit einen starken Fanatismus sind eben schwer zu halten. Entweder er akzeptiert es oder nicht. Das hängt auch ein wenig damit zusammen, wieviel Respekt der Freund deiner Schwester in diesem Moment des Geburtstags anderen Leuten abgewinnen kann. Wenn er das nicht kann, sollte er zu Hause bleiben!

Wie kann man diese Situation lösen, ohne dass der Geburtstag zum Drama in drei Akten wird und geht das überhaupt?

Wie schon gesagt: Mit ihm vorher reden, entweder er reist sich am Riemen oder es wird OHNE ihn gefeiert und OHNE ihn das Ferkel gegessen. Er wird das nicht verhindern können.

Ich kenne so eine Situation (zwar nicht mit Veggies, aber mit einem anderen Eckpfeiler bei Familiengeburtstagen ^^)

Ich wünsche dir viel Glück, eine gute Feierlichkeit und lass es dir schmecken. Spanferkel ist einfach nur Oberlecker :-)

Gruß Walla

Das geht nur wenn ihr den Freund definitiv ausladen würdet. Nennt ihm den Grund ! Wenn er NICHT in der lage ist eine andere Meinung zu akzeptieren dann seid ihr es auch nicht. Alles andere wird ein riesen Chaos

1Wintertraum 01.09.2014, 13:30

Danke für deine Antwort. Das wäre die allerletzte Alternative. Ich hoffe immer noch drauf, dass erwachsene Menschen in der Lage sein müssten, sich mal etwas zurückzunehmen und zu vertragen

1

Was möchtest Du wissen?