720p 1080i 1080p

7 Antworten

1080p ist 100% das beste. Man kann sich drüber streiten ob 720p oder 1080i besser ist. 720i ist das schlechteste der genannten. i steht für Interlaced (Halbzeilensprung)und p für Progressiv (Vollzeilen)

1080p fernseher sind nutzlos wenn man keinen Blueray Player nutzt! weil normale HDTV sender (ARDHD, Pro7HD und co.) nur in max. 720p ausstrahlen beziehungsweise in 1080i hochskalieren.

quark mit soße 1080i ist nich besser als 720p-nur 1080p ist besser als 720p

das 1080i arbeitet so: In einer fünfzigstel Sekunde wird ein Halbbild mit 540 Zeilen die dazwischen liegenden 540 Zeilenübertragen, in der drauf folgenden fünfzigstel Sekunde wieder 25 vollständige Bilder pro Sekunde, mit insgesamt rund zwei Millionen Pixel. Das „i“ in 1080i steht für das englische Wort „interlaced“, mit dem die Zeilensprungtechnik beschrieben wird. Vorteil: Es wird ein Maximum an räumlicher Bildauflösung bei akzeptablem technischem Aufwand produziert. Schwachpunkt ist jedoch die so genannte zeitliche Auflösung, die mit 25 Bildern pro Sekunde nicht besser ist als beim Standard- TV. Das Format 720p steht dagegen für eine bessere zeitliche Auflösung. Hier steht das kleine „p“ für das englische „progressive“ und meint nicht ein „fortschrittliches Bild“, sondern ein Vollbild- Verfahren, bei dem 50 vollständige Bilder in der Sekunde übertragen werden. Die räumliche Auflösung ist immerhin mehr als doppelt so hoch wie Standart- TV. Es gibt sogar nachweisliche Vorteile von 720p gegenüber 1080i. Die modernen Flachdisplays arbeiten nämlich alle mit progressivem Bildaufbau. Bei 720p ist somit kein De- Interlacing beim Empfänger erforderlich, um lensprung- Halbbilder zusammenzufügen. Die Darstellung schneller Bewegungen gelingt wesentlich einfacher. Denn beim Format 1080i ist die Kontur eines rasch bewegten Objekts in zwei aufeinander den benachbarten Zeilen des ersten und zweiten Halbbildes immerhin eine fünfzigstel Sekunde Zeitunterschied liegt. Im TV- Gerät muss daher eine elektronische- digitale Kompensation das bild „verbessern“. Das Institut für Rundfunktechnik (IRT) hat die Formate 1080i und 720p in praktischen Versuchen mit dem verblüffenden Ergebnis, dass Inhalte in 720p von Versuchpersonen teilweise besser bewertet werden als 1080i.

geht das auch in kurzform!?

0
@Bleifrei95Oktan

klar 720p ist besser als 1080i da bei 1080i der zeitversatz größer ist

besonderst bei schnellen bewegung oder fußballguckn zeigt sich das 720p besser ist

0
@Zottel85

aber einfach mal durchlesen-ist sehr interessant-des dekt vielleicht mal einige sachen auf gibt ja auch leute die glauben das ihr fernseher fullhd haben muss obwohl sie alle über 2m vom tv entfernt sitzen aber das ist ein anderes thema

0

Was möchtest Du wissen?